• Pressemitteilung BoxID 256288

Neuer Impulsgeber mit integrierter Drehrichtungserkennung auch für Aluminium

Drehzahlüberwachung zur Abfrage aller Metalle (z. B. Zahnräder, Nocken)

(PresseBox) (Tiefenbronn, ) Für besonders anspruchsvolle Anwendungen werden Impulsgeber mit Hall- oder magnetoresistiven Fühlerelementen eingesetzt. Die Betätigungs-Frequenzen reichen von null bzw. einigen Hertz bis etwa 20-25 kHz. Mit hohem geometrischen Auflösevermögen (ab etwa Modul 1) können magnetisierbare Materialien abgefragt werden. Die Schaltsignale werden z.B. mit angeschlossener SPS oder Drehzahl- und Frequenzwandlern verarbeitet.

Als Neuheit bietet Klaschka einen Doppelimpulsgeber mit Vorwärts-Rückwärtserkennung an, der in einem Arbeitsbereich von 0 bis 30 kHz als Allmetallsensor neben Stahl z. B. auch Aluminium oder Magnesium erfassen kann. Neben der hohen Störfestigkeit gegen elektromagnetische Felder gehören auch eine absolute Unempfindlichkeit gegen elektromagnetische Gleichfelder und niederfrequente Wechselfelder zu den besonderen Vorteilen.

Die zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten wie Werkzeug- und Textilmaschinen, Verbrennungsmotoren, Schienen-, Wasser-, und Nutzfahrzeuge, Turbinen, Pumpen, Generatoren, Rührwerke und Förderanlagen werden dadurch noch vielfältiger.
Diese Pressemitteilung posten:

Über Klaschka GmbH & Co.KG

Seit über 40 Jahren entwickelt, fertigt und vertreibt die Firma Klaschka Elektronische Komponenten, Einheiten und Systeme für die Automation von Maschinen und Anlagen in der Industrie und in der Umwelttechnik. Unsere Produkte sind zum Positionieren und zum Kontrollieren, zum Steuern und Regeln, zum Überwachen und Fehlererkennen, zum Bedienen und Beobachten eingesetzt. Unsere Geräte arbeiten in
- Produktionsanlagen der Automobilindustrie
- Werkzeugmaschinen
- Textilmaschinen
- Druckmaschinen
- Verpackungsmaschinen
- Stadtwerken
- Wasserkraftwerken
- Wasser- und Abwasseranlagen

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer