Zukunftsweisende Verpackungslösungen von KHS stoßen auf großes Interesse

Hausmesse bei KHS in Kleve mit hoher Kundenresonanz/ Nachhaltige Anlagentechnik im Fokus der Besucher/ Geschäftszuwächse schlagen sich in Standortinvestitionen nieder

(PresseBox) (Kleve, ) Kürzere Umstellzeiten, reduzierter Ressourceneinsatz und sinkende Energiekosten: Bei der Hausmesse von KHS am Produktionsstandort in Kleve stießen die Produktinnovationen und Weiterentwicklungen auf großes Interesse. Unter dem Motto „Less is more“ stellte der Systemanbieter seinen Ansatz zu mehr Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit bei Verpackungsprozessen vor. Für Aufsehen sorgte unter anderem das Konzept Nature MultiPackTM Powered by KHS, ein PET- oder Dosen-Gebinde nahezu ohne Verpackungsmaterial. Das Geschäft am Niederrhein entwickelte sich in den vergangenen Jahren dermaßen positiv, dass KHS auch 2016 in den Standort investiert.

„Die große Resonanz auf unsere Anlagentechnik zeigt, dass wir die Bedürfnisse am Markt frühzeitig erkennen und entsprechende Lösungen entwickeln“, sagt Norbert Pastoors, Head of Packaging Products Division. „Nicht nur für Abfüller bieten wir innovative und nachhaltige Lösungen für Sekundärverpackungen. Auch der Handel profitiert durch endkundengerechte Warenpräsentation von unseren Entwicklungen.“ Entsprechend groß war das Interesse an den neuen oder weiterentwickelten Anlagen bei der Hausmesse am KHS- Standort in Kleve. Kunden aus verschiedenen Industriezweigen wie der Getränke- und Food-Industrie zeigten großes Interesse an den Möglichkeiten, Verpackungsmaterial zu sparen und die eigene Produktion mittels KHS-Anlagentechnik effizienter zu gestalten.

Nature MultiPackTM Powered by KHS im Fokus
Für großes Aufsehen sorgte die Technik hinter dem innovativen und bereits mehrfach ausgezeichnetem Nature MultiPackTM Powered by KHS, das von der NMP Systems GmbH, einer hundertprozentigen Tochter der KHS GmbH, vertrieben wird. Die Anlagentechnik dazu entsteht in Kleve, wo während der Messe die entsprechende Maschine vorgeführt wurde. Behälter wie PET-Flaschen und Dosen werden dabei mittels Klebepunkten ganz ohne Folie zu einem Gebinde verbunden.

Ebenso überzeugte das KHS Innopack Kisters-Produktportfolio die Besucher. Vor allem die Flexibilität der Pack-und Palettieranlagen sowie die Ressourcenschonung stehen dabei im Mittelpunkt. Die Präsentation eines innovativen Trayschrumpfpackers verdeutlichte die Möglichkeit, mit nur einer Anlage Gebinde unterschiedlich zu verpacken: Behälter auf Tray mit oder ohne Folie, Behälter auf Pad mit Folie oder Behälter nur in Folie sind mit der Verpackungsanlage TPFO möglich.

Produkte direkt von der Palette zu verkaufen, stand bei der Präsentation des Displaypackers KHS Innopack Kisters DP im Fokus: Im Handel entfällt dadurch das Umpacken von Einzelgebinden beziehungsweise losen Behältern von der Versandpalette ins Regal.

Blockkonzept im Trockenend einer Abfüll- und Verpackungsanlage
Ein aus einer Verpackungsanlage, einem Puffersystem und einer Palettieranlage bestehender neuer Trockenteilblock belegte, dass eine Umstellung solcher Anlagen nicht mehr nötig ist, um unterschiedliche Formate zu verarbeiten. Dies erreicht KHS durch den Wegfall von Führungen auf den Transporteuren und eine unmittelbare Kommunikation der einzelnen Anlagenteile miteinander.

Auch die Düsentechnologie im Schrumpftunnel sorgt für effiziente Verpackungsprozesse. Durch Anpassungen in bestehenden Anlagen ermöglicht KHS zudem auch eine nachträgliche Steigerung der Linieneffektivität. Weitere Serviceleistungen wie das Bottles & Shapes™-Programm zur Konzeption von PET-Behältern verdeutlichte, wie sehr die Kunden über die Anlagentechnik hinaus vom Know-how von KHS profitieren können.

Erfolgsgeschichte mit Standortinvestitionen fortschreiben
„Dank unserer Hausmesse werden wir unsere Erfolgsgeschichte fortschreiben“, betont Pastoors. Bereits in den vergangenen Jahren wuchs das Geschäft am Standort Kleve durchschnittlich um mehr als zehn Prozent jährlich. Auch 2016 will das Unternehmen im Bereich Verpackungen diesen Wachstumskurs beibehalten.

Die Entwicklung des Standorts in Kleve treibt KHS dabei mit umfangreichen Investitionen voran. Erste Erweiterungen der Produktionsfläche sind bereits abgeschlossen. Die Fließfertigung für eine effektivere Eigenproduktion baut der Hersteller weiter aus. Eine weitere Expansion am Standort ist für die nahe Zukunft geplant.

Website Promotion

KHS GmbH

Die KHS Gruppe ist einer der führenden Hersteller von Abfüll- und Verpackungsanlagen für die Getränke-, Food- und Nonfood-Industrie. Zu den Unternehmen der KHS Gruppe zählen unter anderem die KHS GmbH, die KHS Corpoplast GmbH, die KHS Plasmax GmbH sowie die NMP Systems GmbH.

Die KHS GmbH mit Sitz in Dortmund produziert an ihrem Stammsitz sowie in Kleve, Bad Kreuznach und Worms moderne Abfüll- und Verpackungsanlagen. KHS Corpoplast und KHS Plasmax verkörpern am Standort Hamburg die PET-Kompetenz in der KHS Gruppe. Sie entwickeln und fertigen leichte PET-Verpackungen und innovative Beschichtungslösungen. NMP Systems GmbH mit Sitz in Düsseldorf entwickelt und vertreibt als 100-prozentige Tochter der KHS GmbH neue ressourcenschonende Verpackungslösungen für PET-Flaschen.

Die Gruppe verfügt über ein weltweites Produktions- und Servicenetzwerk und beschäftigt mehr als 4.600 Mitarbeiter. 2015 erhielt KHS das Top-100-Siegel als Auszeichnung für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge im deutschen Mittelstand. 2014 erwirtschaftete die Gruppe einen Umsatz von 1,08 Milliarden Euro. Die Unternehmen der KHS Gruppe sind 100-prozentige Tochtergesellschaften der im MDAX notierten Salzgitter AG.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.