Kerio MailServer "VMware Ready"-zertifiziert

Kleine und mittelständische Unternehmen profitieren durch Kostenersparnis, verbesserte Sicherheit und niedrigere Energiekosten

(PresseBox) (München/Leverkusen, ) Der E-Mail- und Groupware-Server von Kerio Technologies, Hersteller von Internet-Messaging- und Firewall- Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen, ist ab sofort auch als "VMware Ready"-zertifizierte Virtual Appliance verfügbar. Die Zertifizierung von VMware zeigt den Kunden auf einen Blick, dass die Collaboration-Lösung von Kerio mit allen Funktionen der VMware Infrastructure kompatibel und interoperabel ist. Dazu hat VMware die Virtual Appliance des Kerio MailServer einem ausführlichen Evaluierungsund Testverfahren unterzogen.

Das VMware Technology-Alliance-Partner-Program (TAP) stellt Mitgliedern wie Kerio Werkzeuge zur Verfügung, um Produkte zu entwickeln, die auf die Virtualisierungssoftware von VMware abgestimmt sind und den gemeinsamen Kunden hochwertige Lösungen bieten. Im Rahmen des Programms erhalten Partner nach eingehender Überprüfung ihrer Lösung die Zertifizierung "VMware Ready".

Unternehmen können den Kerio MailServer jetzt als virtuelle Appliance einfach in einer Serverinfrastruktur von VMware mit Standardkonfigurationen einsetzen und müssen keine separate Betriebssysteminstallation durchführen. Einmal installiert administrieren sie die virtuelle Appliance von Kerio dann per Fernzugriff und führen Updates wie bei dem Standardprodukt durch.

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) können mit dem E-Mail- und Groupware-Server von Kerio die Vorteile der Virtualisierung nutzen und im Laufe der Zeit ihre Energie- und Hardware-Kosten reduzieren. Für höhere Skalierbarkeit können sie zudem zwischen einem einzelnen leistungsstarken Server oder einem Blade-Center wählen. Darüber hinaus bieten diese flexiblen Lösungen eine verbesserte Integration mit weiteren Speicher-Systemen.

"Der Kerio MailServer nutzt die VMware-Virtualisierung effektiv, um Unternehmen immer und überall einfachen Zugang zu E-Mails, Kalendereinträgen, Kontakten und Aufgaben zu ermöglichen", sagt Bernie Mills, Senior Director Alliance Programs bei VMware. "Wir freuen uns, dass Kerio den Kunden durch die Kombination von innovativer Technologie und den signifikanten Geschäftsvorteilen der VMware-Virtualisierung zusätzlichen Nutzen bringt, wie geringere Investitions- und Betriebskosten, Geschäftskontinuität, verbesserte Sicherheit und reduzierten Energieverbrauch."

Preise und Verfügbarkeit

Der Kerio MailServer 6.6 ist ab sofort auf Cent OS verfügbar. Die Preise des Produkts sind gestaffelt und richten sich nach der Anzahl der verwendeten Mailboxen beziehungsweise Nutzer. Die Standardversion für 10 Nutzer kostet 399 Euro oder 479 Euro mit integrierter Antivirensoftware von McAfee. Darin sind ein Upgrade-Schutz für 12 Monate sowie der Basis-Support via Telefon und E-Mail enthalten. Für Kunden mit Upgrade-Schutz sind neue Versionen, Updates und Patches des Kerio MailServer 6.6 kostenlos. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer. Weitere Informationen gibt es unter www.kerio.de.

Weitere Informationen unter: http://www.nexthop.de/....

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.