KEMPER präsentiert erweitertes Sortiment an Schneidtischen

Flexible Lösungen zum Laser- oder Plasmaschneiden / Modularer Schneidtisch in über 60 Kombinationen erhältlich / Präsentation auf Messe EuroBLECH

(PresseBox) (Vreden, ) Für jede Anforderung die passende Lösung: Die KEMPER GmbH hat ihr Sortiment an Schneidtischen komplett überarbeitet und erweitert. Ein Höhepunkt ist der neue KemTab Flex. Der modular aufgebaute Schneidtisch wird nicht fest verschweißt, sondern gesteckt und geschraubt, wodurch er leicht aufgebaut und gut transportiert werden kann. Konzipiert nach dem Baukastenprinzip ist er zudem mit verschiedenen Schneidauflagen und in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Insgesamt sind über 60 verschiedene Kombinationen möglich. Diese und weiteren Neuheiten präsentiert KEMPER erstmals auf der EuroBLECH 2010 vom 26. bis 30. Oktober in Hannover auf Stand B60 in Halle 12.

"Unternehmen der metallverarbeitenden Industrie müssen heute flexibel auf Kundenwünsche eingehen können. Mit unserem neuen Sortiment an Schneidtischen geben wir ihnen die Möglichkeit, die für sie passende Lösung zum Laser- oder Plasmaschneiden individuell zusammenzustellen", sagt Björn Kemper, Geschäftsführer der KEMPER GmbH. So könne der Kunde beim KemTab Flex zum Beispiel zwischen 15 verschiedenen Schneidauflagen wählen. Darunter befindet sich der KEMPER easyFRAME, der trotz leichter und selbsttragender Konstruktion deutlich weniger Angriffsfläche für den Schneidstrahl und damit weniger Verschleiß und eine bessere Schnittqualität bietet. Möglich ist auch die Aufrüstung mit einer automatischen Tischreinigung.

Neben dem KemTab Flex zeigt KEMPER auf der EuroBLECH einen neuen Schneidtisch, der auch unter extrem anspruchsvollen Bedingungen eingesetzt werden kann. So ermöglicht dieser selbst Arbeiten mit einem Schneidstrom von über 400 Ampere und einer Blechstärke von bis zu 250 Millimetern. Dank seiner Robustheit und Materialfestigkeit ist das neue Modell nicht nur besonders beständig, sondern auch bereits für das Plasmaschneiden kommender Generationen geeignet. Optional kann eine Ausrüstung mit einer automatischen Austragung oder einer manuellen Reinigung
vorgenommen werden.

Besucher der EuroBLECH können sich auf Stand B60 in Halle 12 über das erweiterte Sortiment an Schneidtischen hinaus ein Bild von der breiten Produktpalette von KEMPER im Bereich "Schweißen & Schneiden" machen. Dazu zählen Absaug- und Filteranlagen, Schweißschutzprodukte, Atemschutzsysteme sowie diverse Zubehörartikel. "Der Bereich 'Schweißen und Schneiden' ist und bleibt unser Kerngeschäftsfeld. Mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung unseres Produktportfolios sehen wir uns gut gerüstet, um auch in Zukunft der führender Anbieter für saubere Luft und Sicherheit am Arbeitsplatz zu sein", sagt Björn Kemper.

Weitere Informationen unter: www.kemper.eu

KEMPER GmbH

Die KEMPER GmbH ist ein Anlagenbauer mit Sitz im westfälischen Vreden. Zu den Produktgruppen des Unternehmens zählen die Bereiche Schweißen & Schneiden, Automation und Solar. Diese umfassen im Einzelnen Absaug- und Filteranlagen sowie Schneidtische für die Metallbearbeitung und Absaugsysteme für die Elektro- und Kfz-Industrie. Ein Regalbediensystem, ein Nachführsystem für Photovoltaikanlagen, Schweißschutzprodukte, Atemschutzsysteme, Zubehörartikel sowie Wartungs- und Servicedienstleistungen runden das Portfolio ab. In den Bereichen Absaug- und Filteranlagen sowie Absaugtische ist KEMPER Weltmarktführer. Das Unternehmen wurde 1977 gegründet und beschäftigt heute 285 Mitarbeiter. Neben dem Hauptsitz in Vreden unterhält KEMPER Produktionsstandorte in Shanghai (China) und Prag (Tschechien). Über acht Niederlassungen und zahlreiche Handelspartner ist das Unternehmen weltweit vertreten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.