Kabel Deutschland testet erfolgreich 1.000 Mbit/s

• Erster Kabelnetzbetreiber weltweit erreicht 1.000 Mbit/s (1 Gbit/s) via TV-Kabel im Feldversuch • Derzeit technologischer Vorsprung des modernen Kabelnetzes • Geschwindigkeitsrekord mit Technologieführer Cisco

(PresseBox) (Unterföhring, ) Kabel Deutschland (KD) hat als weltweit erster Kabelnetzbetreiber erfolgreich eine Downloadgeschwindigkeit von 1.170 Mbit/s (1,17 Gbit/s) über das Fernsehkabelnetz erreicht. Zusammen mit der Firma Cisco wurden bei einem Feldversuch in Hamburg die Leistungsfähigkeit und der aktuelle technologische Vorsprung des Kabelnetzes dokumentiert. Internetanschlüsse über das Fernsehkabel sind für zukünftige Entwicklungen des Breitbandmarktes insbesondere im Hinblick auf bandbreitenintensive Internetanwendungen bestens gerüstet.

Derzeit technologischer Vorsprung des modernen Kabelnetzes
Im Hamburger Kabelnetz können Kabel Deutschland Kunden bereits heute mit bis zu 100 Mbit/s im Internet surfen, während sie zugleich auf Wunsch über 100 digitale und 32 analoge Fernsehkanäle empfangen können. Der Feldversuch zeigt, dass ein auf 862 MHz aufgerüstetes Kabelnetz darüber hinaus in der Lage ist, zusätzlich zu diesen Diensten weitere Internetgeschwindigkeiten von bis zu 1.000 Mbit/s (1 Gbit/s) zu übertragen.

"Es wird noch einige Jahre dauern, bis im Internet Anwendungen und Inhalte abrufbar sind, durch deren Nutzung unsere Kunden das Leistungsspektrum von
1 Gbit/s auch tatsächlich ausschöpfen können. Bedenkt man jedoch, dass sich der durchschnittliche Bandbreitenbedarf eines Haushalts von 2006 bis 2010 um 500% Prozent erhöht hat, so lautet die Frage nicht mehr ob, sondern wann genau dieser Zeitpunkt kommt. Das Kabelnetz ist schon heute technisch dafür bereit", sagt Lorenz Glatz, Chief Technology Officer (CTO) von Kabel Deutschland. "Getrieben wird dieser Bandbreitenanstieg einerseits durch die laufend zunehmende Zahl von Endgeräten mit Internetanschluss in den Kundenhaushalten. Andererseits aber auch durch die stetig wachsenden Videoangebote im Internet, die sowohl in Zahl als auch in der Bildqualität, wie zum Beispiel bei hochauflösenden HD-Videos, kontinuierlich zulegen", so Glatz weiter.

Geschwindigkeitsrekord mit Technologieführer Cisco
Der 1.000-Mbit/s-Feldversuch basiert auf dem DOCSIS 3.0-Standard. In einem Teil des Hamburger Kabelnetzes wurde hierfür Kapazität geschaffen. Kabel Deutschland hat handelsübliche CMTSen (Cable Modem Termination System, das Gegenstück des Kabelanbieters zum Kabelmodem im Kundenhaushalt) eingesetzt. Die CMTS des DOCSIS 3.0-Technologieführers Cisco erlaubt Kabel Deutschland flexibel auf neue Anforderungen zu reagieren und damit das Potential des Kabelnetzes vollends zu nutzen. Cisco stellt zudem den breitbandigen Testaufbau auf Basis des EuroDOCSIS 3.0-Standards auf der Kundenseite für den Feldversuch zur Verfügung.

Der Feldversuch wurde an Testanschlüssen in einem Mehrfamilienhaus im Hamburger Kabelnetz von Kabel Deutschland durchgeführt. Die Bandbreiten wurden sowohl auf einem einzelnen Computer als auch im Zuge einer Multiroom-Lösung auf mehreren Rechnern realisiert, die eher der tatsächlichen Nutzung in einem Mehrpersonenhaushalt entspricht. Im Test wurden große Dateien von deutschen Hochschulservern und DVDs heruntergeladen. Interessant für den Test waren die erreichte maximale Geschwindigkeit, die Größe der Dateien und die Dauer des Downloads – einmal mehr eine Demonstration wie Kabelzugangstechnolgie die deutsche Breitbandversorgung bereichert.

Erst kürzlich hatte Kabel Deutschland in einem weiteren Feldversuch dokumentiert, dass durch den neuen Signal-Übertragungsstandard DVB-C2 in Zukunft auch deutlich mehr TV-Kanäle und noch schnelleres Internet im selben Spektrum möglich sein werden. „Der heute vorgestellte Feldversuch mit der Übertragungsrate von
1 Gbit/s unterstreicht einmal mehr die Positionierung des Kabelnetzes als klarer Bandbreiten- und Technologieführer im deutschen Breitbandmarkt“, fasst Glatz zusammen.


Ein aktuelles Pressefoto zum 1.000 Mbit/s-Feldversuch finden Sie hier: http://www.kabeldeutschland.com/...

Kabel Deutschland Vertrieb und Service GmbH

Als größter deutscher Kabelnetzbetreiber bietet Kabel Deutschland (KD) ihren Kunden digitales und hochauflösendes (HDTV)
sowie analoges Fernsehen, Bezahlfernsehangebote, Breitband-Internet (bis zu 100 Mbit/s) und Telefonie über das TV-Kabel
sowie über einen Partner Mobilfunk-Dienste an. Das im MDax notierte Unternehmen betreibt die Kabelnetze in 13
Bundesländern in Deutschland und versorgt rund 8,9 Millionen angeschlossene Haushalte. KD bietet eine für alle
Programmanbieter offene Plattform für digitales Fernsehen. Zum Ende des Geschäftsjahres 2009/2010 beschäftigte Kabel Deutschland rund 2.600 Mitarbeiter. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2009/2010 einen Umsatz von rund 1.502 Mio. Euro, das bereinigte EBITDA lag bei 659 Mio. Euro (Stand 31. März 2010).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.