Integriertes System von Kaba erhöht die Transparenz bei Hess

(PresseBox) (Dreieich, ) Ein Unternehmen wie der Leuchtenhersteller Hess aus Villingen-Schwenningen, das in Deutschland fertigt, muss seine Kosten im Griff haben. Dazu benötigt die Unternehmensleitung exakte Zahlen gerade auch aus dem Fertigungsbereich. Diese Zahlen liefert ab jetzt ein System für Zeit- und Betriebsdatenerfassung von Kaba. "Wir wollen tagesaktuell wissen, wo wir bei den Aufträgen stehen und was uns die einzelnen Aufträge kosten", erläutert Friedrich Stromberger, der Projektleiter bei Hess, die Zielsetzung. Gesucht wurde deshalb ein System, das alle relevanten Zeit- und Auftragsdaten erfasst und optimal dem bereits vorhandenen SAP-System zur Verfügung stellt. "Wir suchten ein von SAP zertifiziertes System, das Doppelspurigkeiten und Doppelpflege von Daten vermeidet. Mit Kaba haben wir uns für den Marktführer in diesem Bereich entschieden, der sehr viel Erfahrung hat und selbst auch SAP-Anwender ist", begründet Friedrich Stromberger die Entscheidung. Mit dem neuen System werden Auftragsdaten dann automatisch erfasst und sorgen für eine fortlaufende Transparenz. Hess Mitarbeiter in Villingen und demnächst auch Mitarbeiter am Standort Löbau können nun beispielsweise an den Multitouch Geräten von Kaba buchen, an welchen Aufträgen sie gleichzeitig arbeiten und welche Maschinen dafür im Einsatz sind. Das erhöht die Transparenz in der Fertigung beträchtlich. Ist ein Auftrag abgeschlossen, liefert das System zeitnah die Zahlen für die Nachkalkulation und damit eine Grundlage für zukünftige Kalkulationen. Damit weiß Hess zukünftig detaillierter, wieviel Gewinn jeder Auftrag bringt, damit das Unternehmen weiterhin erfolgreich bleibt.

Hess ist einer der international führenden Hersteller von gestalteten Außenleuchten. Mit einem breitgefächerten Leuchtenangebot erfüllt das Unternehmen alle Anforderungen an die Lichtgestaltung im öffentlichen Freiraum sowie an die Innen- und Außenbeleuchtung von Objekten. Die eigenständige Formensprache und die Qualität sowie die auf die jeweilige Nutzung optimal zugeschnittene hochwertige Lichttechnik, wartungsfreundliche Konstruktion, hochwertigen Materialien und solide Verarbeitung, haben Hess zu einer internationalen Marke gemacht. Die Produkte werden in über 45 Länder weltweit exportiert und sorgen u.a. im Olympia-Park in Peking, im Hafen von Los Angeles und im Zeitgenössischen Jüdischen Museum in San Francisco für die richtige Illumination. Die Spezialisten bei Hess begleiten Architekten, Planer, Städte, Gemeinden und Bauherren von der Planung bis zur Installation der Leuchten und entwickeln, wenn erforderlich, auch Sonderlösungen. So ist Hess der richtige Partner, wenn es um Gestaltung, Sanierung und Renovierung von Stadtbeleuchtung geht. Denn Hess hat seine Produktentwicklung u.a. auch auf Energieeffizienz ausgerichtet. Optimierte Reflektoren und neue Lichttechniken, wie beispielsweise LED, zeichnen energieeffiziente Hess-Leuchten aus.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer