BlitzRotary erfasst Unternehmensdaten mit Kaba

(PresseBox) (Dreieich, ) Angesichts des verschärften Wettbewerbs müssen deutsche Unternehmen ihre Kosten stets im Griff behalten. Deshalb hat sich BlitzRotary aus Bräunlingen dafür entschieden, sich mit Hilfe der Zeit- und Betriebsdatenerfassung von Kaba Wettbewerbsvorteile zu verschaffen. Mit der Einführung eines SAP-Systems sollte die bisher eingesetzte Zeiterfassung und Zutrittskontrolle abgelöst und um eine Betriebsdatenerfassung ergänzt werden. „ Wir suchten ein von SAP zertifiziertes System, das alle relevanten Zeit- und Auftragsdaten erfasst und optimal unserem SAP-System zur Verfügung stellt. Mit Kaba haben wir uns für den Marktführer in diesem Bereich entschieden, der sehr viel Erfahrung hat ", begründet Projektleiter Herbert Höschle von BlitzRotary die Entscheidung. Nachdem die Zeiterfassung reibungslos läuft, wird in einem zweiten Schritt die Betriebsdatenerfassung eingeführt. „Um jederzeit zu wissen, was läuft und Zahlen für die Nachkalkulation zu haben, müssen die Produktionsdaten lückenlos erfasst und analysiert werden“, erklärt Ulrich Hofacker, Betriebsleiter bei BlitzRotary. „Mit dem neuen System werden wir die Transparenz über unsere Fertigung deutlich erhöhen.“

BlitzRotary in Bräunlingen ist einer der führenden Hersteller für Hebetechnik, Drucklufttechnik und Reifenfüll- und Meßtechnik. Als Reparaturwerkstatt für Präzisions-Maschinen 1872 in Schwenningen gegründet, spezialisierte sich das Unternehmen zunehmend auf KFZ-Reparaturwerkzeuge wie Wagenheber, elektrischen Luftpumpen sowie Kompressoren. Der steigende Bedarf an Blitz-Garagengeräten und die Weiterentwicklung auf dem Gebiet der Druckluft erforderten Ende der sechziger Jahre die Verlegung der Firma zu ihrem heutigen Stammsitz nach Bräunlingen. Nach und nach entwickelten sich aus der früheren Maschinenreparaturwerkstatt die heutigen Geschäftsbereiche. Unter dem Dach der BlitzRotary GmbH sind die Marken BLITZ, Rotary und Chief zusammengefasst. Zu der Marke BLITZ gehören die Geschäftsbereiche Lkw-Hebetechnik, Drucklufttechnik, Reifenfüll- und Messtechnik sowie der Bereich der Sonderwerkzeuge. Die Marke Rotary bedient primär das Segment der Pkw-Hebebühnen. Unter der Marke Chief werden Karosserierichtbänke und –Messsysteme hergestellt und vertrieben. Modernste Bearbeitungs- und Fertigungsanlagen, zu denen unter anderem Schweißroboter, Laser und vollautomatische Bearbeitungscenter gehören, bilden die Grundlage für die besonders hohe Fertigungstiefe. Hochqualifizierte Mitarbeiter in Entwicklung, Fertigung und Werkzeugbau sowie eine eigene Lehrlingsausbildung untermauern den Anspruch nach gleichbleibend hoher Qualität.
Diese Pressemitteilung posten:

Über die Kaba GmbH

Die Kaba Gruppe hat ihren Hauptsitz in Zürich, in der Schweiz. Sie ist in mehr als 60 Ländern weltweit vertreten und ist Marktführer im Bereich der umfassenden Zutrittskontrollsysteme. www.kaba.com .

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer