juwi-Gruppe startet Großprojekte in den USA

Projektentwickler stellt Weichen für ersten Windpark in Nordamerika / Viele weitere Solar- und Windenergie-Anlagen in der Pipeline

(PresseBox) (Wörrstadt, ) Die juwi-Gruppe baut mit großem Elan ihr Geschäft in Nordamerika aus. Im Südosten des Bundesstaates Nebraska will der Projektentwickler aus Wörrstadt (Rheinland-Pfalz) seinen ersten großen Windpark auf nordamerikanischem Boden errichten. Mit einer Leistung von 60 Megawatt soll er sogar das bislang größte Wind-Projekt von juwi insgesamt werden.

40 Windräder mit einer Leistung von jeweils 1,5 Megawatt sollen ab 2010 jährlich rund 200 Millionen Kilowattstunden sauberen Strom erzeugen und damit den Jahresbedarf von rund 80.000 Einwohnern in der Region decken. Die Weichen für die "Flat Water Wind Farm" sind jedenfalls gestellt: Mit dem regionalen Energieversorger Omaha Public Power District (OPPD) hat die amerikanische juwi-Tochter Flat Water Wind Farm LLC einen Stromabnahmevertrag (Power Purchase Agreement) vereinbart, wonach OPPD über eine Laufzeit von 20 Jahren den gesamten Strom des Windparks kauft und ins Netz einspeist.

"Das ist ein wichtiger Meilenstein für das Projekt und für unsere Aktivitäten in den USA insgesamt. Nachdem US-Präsident Barack Obama die Energiewende eingeleitet hat, bietet der Markt immense Chancen für die erneuerbaren Energien. Diese Chancen wird juwi nutzen; wir haben viele Projekte in der Pipeline", betont juwi-Vorstand Matthias Willenbacher. Vor wenigen Wochen hat bereits die Solar-Tochter juwi Solar in den USA mit regionalen Energieanbietern Stromabnahmeverträge für Photovoltaik-Parks unterzeichnet und sich die Projektrechte gesichert: In Ohio soll eine 12-Megawatt-Anlage errichtet werden, in Florida ein 15-Megawatt-Park. Insgesamt plant juwi, in den kommenden Jahren in den USA Wind- und Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von über 1.000 Megawatt ans Netz zu bringen. Die Vereinigten Staaten werden für juwi damit zu einem der wichtigsten Märkte.

Auch für OPPD ist Flat Water das bislang größte Windenergie-Projekt. "Seit Generationen gibt das Land den Menschen in der Region Nahrung. Nun wird zusätzlich der Wind die Energie für den Strombedarf der Zukunft bereitstellen", freut sich Fred Ulrich, Vorstandsvorsitzender von OPPD.

Neben Flat Water plant juwi, in den kommenden drei Jahren in den USA noch weitere Windparks ans Netz zu bringen: beispielsweise in Minnesota (ca. 20 Megawatt), in Ohio (ca. 50 Megawatt) und in Kansas. Das Kansas-Projekt soll mit bis zu 130 Megawatt mehr als doppelt so groß werden wie Flat Water und seinen Standort ebenfalls in den weiten Ebenen im Herzen der USA haben. Im Solarbereich hat juwi in Nordamerika eine Reihe von Großprojekten in der Pipeline, die eine Leistung von jeweils über 10 Megawatt haben. Aktuell baut juwi Solar US in New Jersey eine Freiflächen-Anlage mit einer Leistung von zwei Megawatt.

juwi Holding AG

Gegründet wurde die juwi-Gruppe (www.juwi.de) 1996 von Matthias Willenbacher und Fred Jung. Gemeinsam haben die Vorstände das Unternehmen von einem Zwei-Mann-Büro für die Projektentwicklung von Windparks zu einer weltweit tätigen Gruppe mit ca. 600 Mitarbeitern und rund 600 Millionen Euro Umsatz entwickelt.

Dazu zählen neben Solar- und Bioenergie auch Wind- und Wasserkraft sowie die Geothermie. Bislang hat juwi im Windbereich mehr als 350 Windenergieanlagen mit einer Leistung von über 500 Megawatt realisiert; im Solarsegment sind es mehr als 1000 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von über 250 Megawatt.

Die Gruppe verfügt über Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Tschechien, Griechenland, Polen, den USA und Costa Rica. Gemeinsam verfolgen Willenbacher und Jung das Ziel einer rein regenerativen Energieversorgung: 100% Einsatz für 100% erneuerbare Energien. Die Kampagne "100 Prozent erneuerbar" ist Ausdruck dieser Zielsetzung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.