Digitaler Centerfilter von SCHNEIDER KREUZNACH

Schneider-Kreuznach erweitert sein Centerfilter-Angebot um eine digitale Variante: Software korrigiert den Randlichtabfall bei Weitwinkelobjektiven.

(PresseBox) (Bad Kreuznach, ) Schneider-Kreuznach hat zusammen mit der Firma Nurizon Software einen digitalen Centerfilter entwickelt, der als Plugin in Adobe Photoshop® integriert wird. Der digitale Filter korrigiert den physikalisch bedingten Randlichtabfall bei Weitwinkelobjektiven. Im Gegensatz zur klassischen Variante wird der digitale Filter in der Nachbearbeitung angewendet und vermeidet so den Lichtverlust sowie störende Vignettierung und Reflexionen. Highlights der Entwicklung: Die Software erlaubt die stufenlose Anpassung der Helligkeitskorrektur und verwendet ein völlig neues Verfahren zum Schutz der Lichter (Acolens Adaptive Light Protection). Jedem Weitwinkelobjektiv von Schneider-Kreuznach liegt die Plugin-Software mit den exakten Rechnungsdaten des erworbenen Objektivs bei. Durch die Kombination aus hochpräziser Optik und exakter Parameter für die Software kann Schneider-Kreuznach die bestmögliche Korrektur des Helligkeitsabfalls für das jeweilige Weitwinkelobjektiv garantieren.

Die Vorteile eines digitalen Centerfilters liegen auf der Hand: Durch die nachträgliche Korrektur der Randverschattung bleibt bei der Aufnahme die volle Lichtstärke des Objektivs abrufbar. Zudem entfällt die Gefahr von Reflexionen, Spiegelungen, Geisterbildern und Vignettierungen bei ungünstigen Lichtbedingungen und Aufnahmestandorten, wie sie bei analogen Centerfiltern auftreten können.

Weitere Informationen und Beispielanwendungen finden Sie auf der Webseite zum Thema – erreichbar unter http://www.digitalcenterfilter.com

Jos. Schneider Optische Werke GmbH

Die Schneider-Gruppe ist spezialisiert auf die Entwicklung und Produktion von fotografischen Hochleistungsobjektiven, Kino-Projektionsobjektiven sowie Industrieoptiken und Feinmechanik. Zur Gruppe gehören die 1913 in Bad Kreuznach gegründeten Jos. Schneider Optische Werke sowie die Tochtergesellschaften Pentacon (Dresden), Schneider Kreuznach Isco Division (Göttingen), Schneider-Optics (New York, Los Angeles), Schneider Bando (Seoul), Schneider Asia Pacific (Hongkong) sowie Schneider Optical Technologies (Shenzhen). Hauptmarke ist “Schneider-Kreuznach”. Weltweit sind etwa 640 Mitarbeiter beschäftigt, davon 335 am deutschen Stammsitz. Seit Jahren zählt die Unternehmensgruppe zu den Weltmarktführern im Bereich der Hochleistungsobjektive.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.