Schwacher Start ins neue Jahr

Daten und Analysen der PKW-Zulassungen in EU und EFTA für Januar 2009

(PresseBox) (Limburg, ) Für den europäischen Neufahrzeugmarkt sind keine Anzeichen der Besserung in Sicht. Nach Angaben der Marktbeobachter von JATO Dynamics in Limburg sind im Januar die Verkaufszahlen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 26,5% zurückgegangen. Das bedeutete einen Rückgang um 341.458 Einheiten auf insgesamt 948.140 verkaufte Fahrzeuge.

"Für die gesamte Fahrzeugbranche ist das, was wir gerade auf dem europäischen Markt erleben, keine Überraschung. Aber die nackten Zahlen zeichnen schon ein sehr trostloses Bild", sagt David Di Girolamo, Leiter von JATO Consult. "Es gibt nur wenige Lichtblicke, über die man sich freuen kann. Immerhin konnte die Einführung neuer Modelle dem Markt eine willkommene Belebung verleihen. So erzielte der neue XF für Jaguar ein Absatzplus von 35,5%. Momentan haben wir einen Käufermarkt und somit suchen die Käufer nach den besten Handelsmöglichkeiten für die besten Fahrzeuge", so Di Girolamo weiter.

Marken

Im Januar war Volkswagen wiederum die meistverkaufte Fahrzeugmarke in Europa, gefolgt von Ford, Peugeot, Opel/Vauxhall und Fiat.

Top 10

Keine der Top-10-Marken konnte im Januar seinen Gesamtabsatz erhöhen. Von den nachfolgenden Marken verzeichnete Jaguar durch die gute Nachfrage nach dem populären XF ein außergewöhnliches Wachstum seiner Verkaufszahlen um 35,5%.

Modelle

Der VW Golf konnte im Januar 2009 seinen Platz an der Spitze der europäischen Zulassungsstatistik behaupten und trotz der geringeren Verkaufszahlen im Vergleich zu Januar 2008 seinen Marktanteil ausbauen. Der Wolfsburger Bestseller platzierte sich vor Ford Fiesta, Peugeot 207, Ford Focus, Opel/Vauxhall Corsa, VW Polo, Fiat Panda, Audi A4, Fiat Punto und Renault Clio.

Top 10

Die im vergangenen Jahr modifizierten Ford Fiesta und Audi A4 konnten dem allgemeinen Abwärtstrend trotzen und verzeichneten ein Absatzplus von 11,4% bzw. 20,8%.

Zu den weiteren Modellen, die sich im Vergleich zu Januar 2008 besser verkauften, gehörten der neue Fiat 500 (plus 5,9%), Nissan Qashqai (plus 2,8%, zusätzliche "+2" Versionen), Peugeot 107 (plus 11,5%), VW Tiguan (plus 62,1%, bessere Verfügbarkeit) und Honda Jazz (plus 28,7%, neues Modell).

Trends

Wie die aktuelle wirtschaftliche Lage erwarten ließ, haben alle europäischen Märkte im Januar 2009 bedeutend geringere Zulassungszahlen erzielt als im Januar 2008. Frankreich war von dieser Krise am wenigsten betroffen und verzeichnete einen Rückgang von nur 7,9%. Im Gegensatz hierzu hatte Island einen Rückgang um 88,1% zu verkraften.

Pressemeldungen von JATO Dynamics sowie weitere Informationen rund um den Automobilmarkt können auch im Internet unter www.jato-presse.de abgerufen werden.

JATO Dynamics GmbH

JATO Dynamics wurde 1984 als internationales Marktforschungsunternehmen für die Auto­mobilbranche mit Sitz in Harrow, England, gegründet. Das Unter­nehmen ist der führende Anbieter von Preis-, Ausstattungs-, Zulassungs- und Verkaufsdaten. Darüber hinaus bietet JATO Dynamics für die Automobilindustrie und den gesamten damit verknüpften Markt verschiedene Produkte zur Unterstützung der Datenanalyse sowie Informations- und Beratungsservices an. Das Un­ternehmen ist in über 40 Ländern vertreten und beschäftigt derzeit rund 400 Marktforscher und Berater. Der Firmensitz in Deutschland befindet sich in Limburg an der Lahn. Besuchen Sie uns auf www.jato.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.