SEACON: Großer Andrang bei Xtext-Präsentation von itemis

(PresseBox) (Lünen, ) Die Premiere hat alle Erwartungen übertroffen: Die »SEACON 2009«, zu deren Sponsoren die itemis AG gehörte, lockte in dieser Woche über 140 Softwarearchitekten, leitende Softwareentwickler und Projektleiter aus allen Branchen in das Hamburger Hotel Atlantic Kempinski. »Mit dieser Resonanz konnte man gerade in der derzeit konjunkturell schwierigen Phase nicht unbedingt rechnen«, so Asaf Ikram aus der Niederlassung in Hamburg, der sich vor allem über den großer Andrang am itemis-Stand freute. Mit dem neuen Branchentreff in Norddeutschland ist ein weißer Fleck auf der Landkarte hochkarätiger IT- und Software-Konferenz verschwunden. Veranstalter SIGS DATACOM ließ bereits durchblicken: Auch im kommenden Jahr wird mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder hinter die Schlagworte geblickt.

»The Buzzword-free Software Conference« - der Untertitel der Konferenz in Hamburg war Programm. Neben der itemis AG informierten bei der zweitägigen Veranstaltung 16 weitere Aussteller über die neuesten Entwicklungen aus dem Alltag der Softwareentwicklung. Auf sehr viel Interesse stießen dabei am itemis-Stand die Demonstrationen zur neuen Version von Xtext, mit der neben eigenen domain-specific languages (DSLs) nun sogar Programmiersprachen einfach erstellt werden können. Die Experten um Asaf Ikram und Peter Friese präsentierten den Besuchern dabei umfangreiche Verbesserungen und Erweiterungen dieses Open-Source-Frameworks. Xtext, das maßgeblich von Mitarbeitern der itemis AG im Textual Modeling Framework (TMF) entwickelt wurde, ist erst in dieser Woche im Rahmen des Eclipse-Galileo-Release als neue Komponente des Eclipse Modeling Projects erschienen. (www.eclipse.org/Xtext)

Großen Anklang fand bei den Teilnehmern auch das innovative Veranstaltungskonzept der »SEACON 2009«. Neben zahlreichen Fachvorträgen wie von den itemis-Experten Sven Efftinge und Jan Köhnlein zum Thema "Domänenspezifische Sprachen in der Praxis" gab es verschiedene Möglichkeiten zu Fachgesprächen und Diskussionen. Dabei hatte die Fishbowl-Veranstaltung von Markus Völter über »Die Zukunft der Programmiersprachen« ebenso großen Zulauf wie die angebotenen Open-Space-Arbeitsgruppen und Blitzvorträge.

Entsprechend positiv fällt das Fazit von Asaf Ikram aus, der bei der großen, von itemis exklusiv gesponserten Abendveranstaltung fast 200 Besucher, Referenten und Aussteller begrüßen konnte: »Es wurde deutlich, dass bisher in Norddeutschland ein Branchentreff fehlte, um Kontakte zu knüpfen und Meinungen auszutauschen. Viele Teilnehmer haben deshalb den Wunsch geäußert, die SEACON zu einer festen Einrichtung werden zu lassen«.

itemis AG

Das Unternehmen

Die itemis AG, die ihren Stammsitz in Lünen hat, ist ein unabhängiges IT-Beratungsunternehmen. Die Gesellschaft wurde im Jahr 2003 gegründet und beschäftigt mittlerweile 140 Mitarbeiter an mehreren Standorten in Deutschland sowie seit dem vergangenen Jahr auch in Frankreich und der Schweiz.

Eclipse-Engagement

Neben SAP und Sopera ist die itemis AG eines der fünf strategischen Eclipse-Mitglieder mit Sitz in Deutschland. Die Lüner Gesellschaft stellt ein Team von acht Entwicklern, das an dem Eclipse Modeling Project (EMP) mitarbeitet und maßgeblich an der Entwicklung des Open-Source-Generatorenframeworks openArchitectureWare (oAW) beteiligt ist. Wolfgang Neuhaus, Vorstand der itemis AG, und Entwicklungsleiter Ed Merks gehören zudem dem Vorstand der »Eclipse-Foundation« an.

Produkt und Markt

Die itemis AG ist ein branchenneutraler Technologieführer im Bereich der automatisierten Softwareentwicklung. Sie bietet Softwareentwicklungswerkzeuge und Dienstleistungen für die Märkte Unternehmensanwendungen und eingebettete Systeme an.

Auszeichnungen

Die itemis AG hat für ihre Leistungen das Gütesiegel »TOP 100« erhalten und gehört damit zu den fünf innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand. In der Kategorie »Innovationsförderndes Top-Management« belegte das Unternehmen den ersten Rang.
Im Januar dieses Jahres wurde die itemis AG als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet und landete auf dem ersten Platz in der Kategorie »Mitarbeiterentwicklung & -perspektive«. Insgesamt wurde sie Achter in der »TopJob«-Gesamtwertung.
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund hat die Vorstände Wolfgang Neuhaus und Jens Wagener im Mai 2009 als erfolgreiche Existenzgründer mit dem »Silbernen Merkurstab« ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Unternehmen und zu den aktuellen Forschungsprojekten erhalten Sie unter www.itemis.de sowie unter http://twitter.com/itemis


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.