+++ 811.410 Pressemeldungen +++ 33.725 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Deutschlands Mobile Payment Hauptstadt liegt am Rhein

Stadt Kehl ab 2014 mit über 60 Annahmestellen bundesweit größtes Projekt

(PresseBox) (Lahr/Kehl, ) Stadt Kehl ab 2014 mit über 60 Annahmestellen bundesweit größtes Projekt

Hamburg, Osnabrück, Oldenburg: In immer mehr Pilotstädten kommt mobiles Bezahlen langsam in Bewegung. Doch Deutschlands Hauptstadt für bargeldloses Bezahlen mit dem Smartphone liegt künftig vor den Toren des Schwarzwalds – in Kehl am Rhein. Erstmals hat der Endverbraucher hier die Wahl unter mehr als 60 Händlern und es entsteht ein durchgängiges Einkaufserlebnis. Von der Tankstelle über die Apotheke bis zum Modehaus ist alles vertreten. Was lange währt wird endlich gut? Vielleicht.

Den Grundstein zur Mobile Payment Hauptstadt legt die Umstellung auf ein neues Gutscheinsystem der Kehler Einzelhändler (City Forum Kehl). Die bisherigen, „analogen“ Papiergutscheine waren nicht länger mit vertretbarem Aufwand steuer- und nachvollziehbar - der Gutschein sollte sicherer und komfortabler werden. Das klappt mit QR-Codes, die den Gutschein eindeutig zuorden- und entwertbar machen. Hierzu wird bei der Gutscheinannahme der aufgedruckte QR-Code gescannt und entwertet – Missbrauch ausgeschlossen. Erworben werden können die Gutscheine wie gehabt an allen Verkaufstellen des Kehler Einzelhandels, eingesetzt werden soll das neue System ab Januar 2014.

Ausgedacht haben sich den mobilen Gutschein die Lahrer it-werke: „Natürlich steckt da noch etwas mehr dahinter, als nur ein QR-Code den man vorzeigt“, so Ulrich Kipper, Geschäftsführer der it-werke. „Verschiedene Sicherheitsfeatures sorgen dafür, dass Gutscheine nicht „geklont“ werden können und ein patentiertes Verfahren zur Datenübermittlung sorgt für Sicherheit, auch wenn ein Smartphone mal verloren gehen sollte.“ Weil der neue e-Gutschein erst durch das Hintergrundsystem zu Geld wird, ist das Handling für Händler viel einfacher, auch sie brauchen zum Einlösen nur ihr Smartphone oder ein Tablet. Aus Sicht der Endverbraucher bringt der e-Gutschein noch weitere Vorteile. Er kann auf Wunsch auch aufs Smartphone geschickt oder digital an Freunde verschenkt werden. Durch die Gutschein-Infrastruktur entstehen automatisch auch eine Vielzahl neuer Akzeptanzstellen fürs mobile Bezahlen. Mit ihren Smartphones erhalten die beteiligten Händler Zugriff auf die gesamte Infrastruktur der mCommerce Lösung „GO4Q“ und können so aus dem Stand zusätzliche Services anbieten. Mit über 60 Annahmestellen für den neuen, digitalen Gutschein entstehen somit auch über 60 neue Partner für mobiles Bezahlen. Am Ende profitieren also Kunden wie Händler gleichermaßen: „Immer mehr Kunden nutzen ihr Smartphone heute schon zum Shoppen im Internet – wieso also dieses gelernte Verhalten nicht unterstützen und auch stationär damit einkaufen? Mit der neuen Technik wird dies jetzt möglich und online und offline wachsen ein gutes Stück zusammen“, so Andreas Eidel, Mitglied des Vorstands des City Forums. Auf diesem Grundstein kann das Händlernetz weiter aufgebaut werden, womit auch Mehrwerte für Kunden entstehen – wichtig für die Akzeptanz neuer Technologien.

Wie die Händler braucht auch der Kunde für Mobile Payment lediglich ein Smartphone und die kostenlose App „GO4Q“ (iOS+Android). Nach einmaliger Registrierung kann dann mit jedem gewünschten Zahlungsmittel bezahlt und die neuen Gutscheine bestellt werden. Wer sich für die vielen weiteren Möglichkeiten von GO4Q interessiert oder erfahren möchte, welche Akzeptanzstellen es in Kehl gibt, findet viele nützliche Informationen unter www.go4q.mobi oder auf den Seiten des City Forum Kehl www.city-forum-kehl.de.

Website Promotion

Über die it-werke Service GmbH

Hintergrund:
GO4Q ermöglicht Kunden mobiles Einkaufen, Bestellen und Bezahlen mit dem Smartphone. GO4Q kann von Handel, Dienstleistung und Gastronomie genutzt werden. Die Registrierung ist kostenfrei. GO4Q mobile commerce ist eine Leistung der it-werke Service GmbH.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.