Vor der IT Profits 6.0: Cloud Computing aktuell

Interview zu Trends der „Wolke"

(PresseBox) (Berlin, ) Cloud Computing ist einer der großen Trends nicht nur der nahen Zukunft in Unternehmen. Auf der Berliner Messe IT Profits 6.0 werden sich viele Präsentationen um dieses Thema drehen. Vor Messebeginn äußert sich dazu Frank P. Sempert, Senior Program Executive, Europe, beim Research- und Beratungsunternehmen Saugatuck Technology. Er hält am 9. Juni die Keynote im IT Profits Forum zu Cloud IT.

Wie ist der aktuelle Stand der Entwicklung von Cloud IT?

Sempert: Cloud Computing ist jetzt der dominierende und globale Trend in der Unternehmens-IT. Das liegt zum einen daran, dass die Cloud-Lösungen besser, schneller und billiger sind. Besonders mittelgroße Unternehmen merken schnell die Einspareffekte, wenn sie Cloud Computing nutzen. Darum setzt sich der Trend so schnell fort: Wir erwarten, dass 40 Prozent und mehr aller Entscheidungen für neue Geschäftsanwendungen und Lösungen um 2014 Cloud basiert sein werden. Im vergangenen Jahr waren es etwa 15 bis 20 Prozent.

Während alle Unternehmen unter der weltweiten wirtschaftlichen Krise litten, haben Cloud-Geschäfts-Anwendungsanbieter sehr viel besser abgeschnitten und verlassen die Rezession mit aufsteigender Dynamik. Große Marken wie IBM, Microsoft, Oracle, HP und SAP werden von ihren Investitionen in die neue Technologie ab diesem Jahr spürbar profitieren. Zu den aufstrebenden Cloud-Masterbrands zählen Google, Salesforce und Amazon.

Wo steht Europa im Vergleich zu den Vereinigten Staaten?

Sempert: In 2009 gehörten Collaboration, Personalwirtschaft und Customer Service weltweit zu den an meisten genutzten „Software as a Service“-Anwendungen (SaaS). Erwähnenswert ist, dass Wachstum bei den Kernanwendungen - einschließlich Finanzsysteme und E-Commerce – bei europäischen KMUs stärker ausgeprägt ist als in den USA. Vorwiegend betrifft das Unternehmen in einer Größenordnung von 100 bis 500 Beschäftigte.

Die Verantwortlichen in den europäischen Unternehmen scheinen eine viel solidere Vertrautheit mit Cloud-Konzepten zu haben, was darauf schließen lässt, dass sie eher in der Lage sein werden, Cloud-Services zu adaptieren und zu nutzen. Allerdings sind alle derzeitigen Cloud-Anbieter US-amerikanische Unternehmen. SAP wird jedoch ab Juli 2010 mit seinem Produkt Business ByDesign eine noch zu bestimmende Rolle einnehmen.

Auf was sollten sich Unternehmen einstellen?

Sempert: Unter Berücksichtigung, dass die Daten es noch nicht exakt besagen, wann Cloud-Infrastruktur mehrheitlich zur Kern-IT wird - die Prognose gehen wie gesagt von 2014 aus - so ist es jedoch eindeutig, dass Cloud von der überwiegenden Anzahl der Unternehmen als Teil der Mainstream-IT eingeschätzt wird. Diese Aussichten sind sowohl begründet wie erfüllbar. Allerdings bedeutet dies auch, dass Anwender, die über keine Cloud-Expertise verfügen, in der Minderheit sein und ab 2013 erhebliche Wettbewerbsnachteile erfahren werden.
Informationen zur Person Frank Sempert
Frank Sempert ist heute Senior Program Executive, Europe, der Saugatuck Technology Inc., einem IT Research und Strategieberatungsunternehmen sowie Vorstandsmitglied der Open Source Business Foundation. Weiterhin ist Frank Sempert als Buchautor und ständiger Verfasser von Fachaufsätzen aller Bereiche der angewandten Informationstechnologie tätig.

Über die IT Profits
Weitere und detaillierte Informationen zum Thema Cloud Computing gibt es auf der IT Profits 6.0 in Berlin. Am 9. und 10. Juni 2010 werden sich viele Fachvorträge und Expertengespräche darüber hinaus mit Themen wie Software as a Service oder Mobile Computing beschäftigen. Insgesamt werden rund 4.000 Teilnehmer und über 100 Präsentationen erwartet.

Die IT Profits ist das innovative Business-Event für IT, Internet und Kommunikation. Sie findet zum sechsten Mal in Berlin statt. Die Leitthemen der IT Profits 6.0 vom 9. bis 10. Juni 2010 sind Cloud Services und Online-Marketing. Im Fokus stehen Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen. Die IT Profits zeichnet sich durch ein besonderes Raumkonzept aus, wodurch der Austausch und Dialog der Teilnehmer und Besucher gefördert wird. Es werden über 4.000 Besucher, 100 Speaker und etwa 150 teilnehmende Unternehmen erwartet. www.it-profits.de

Pressekontakt:

Messe Berlin GmbH
Michael T. Hofer
Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Unternehmensgruppe

IT Profits
Astrid Ehring
Pressereferentin
Tel. 030 / 3038 2275
Fax: 030 / 3038 2141
E-Mail: ehring@messe-berlin.de

Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
14055 Berlin

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.