Wissensschätze heben: IPI Innovation Center fördert Ideen und Innovationen im Unternehmen zutage

SharePoint-Spezialist IPI GmbH stellt kollaboratives Werkzeug zur Einreichung und strukturierten Bewertung von Ideen vor

(PresseBox) (Lichtenau, ) Mit ihrem neuen Innovation Center will die Lichtenauer IPI GmbH die Innovationspotenziale von Unternehmen nutzbar machen. Das Werkzeug auf der Basis der neusten SharePoint-Version SharePoint 2010 ermöglicht es jedem Mitarbeiter, Ideen und Verbesserungsvorschläge auf einem standardisierten Weg einzureichen. Das Innovation Center speichert die Ideen elektronisch und bietet einen vollständigen Überblick über alle im Unternehmen diskutierten Ansätze. In einem vereinheitlichten Prozess können die Vorschläge strukturiert ausgewertet werden. Zur Bewertung der Ideen lassen sich durch die nahtlose Einbindung in die SharePoint-Umgebung kompetente Kollegen aus dem eigenen Team oder auch dem Gesamtunternehmen mit einbeziehen. In einem für Innovationsprozesse üblichen Stage-Gate-Verfahren werden verschiedene, vom Ideenmanager frei definierte Bewertungsstufen nacheinander durchlaufen. Die Unabhängigkeit der Beurteilungen wird gewahrt, indem man die Sichtbarkeit der Ideen und Bewertungen einschränkt. Je nach Idee lässt sich individuell festlegen, welcher Nutzer welche Information sehen kann. Das Innovation Center ermöglicht es, wertvolle Ideen und Innovationen zu erkennen. Durch eine konsequente Umsetzung interessanter Vorschläge können insbesondere Kosten nachhaltig gesenkt sowie die Qualität von Produkten und Dienstleistungen erhöht werden.

Ideen können via E-Mail oder direkt über die intuitiv bedienbare Startseite des Innovation Centers eingegeben werden. Die Anwendung stellt für den strukturierten Prozess Templates zur Verfügung, die flexibel an die Anforderungen des Unternehmens angepasst werden können. So lassen sich etwa selbst definierte Bewertungskriterien über Drag & Drop hinzufügen. Darüber hinaus können auch beliebige Dateien zur weiteren Erläuterung angehängt werden. Die Umsetzung der Ideen kann im Anschluss nahtlos in Projekträumen des SharePoint-Portals erfolgen.

Das Innovation Center ist ein wertvolles Instrument, um in den Innovations- und Ideenprozess Struktur und Transparenz zu bringen und die Kreativität im Unternehmen zu fördern. Durch die elektronische Speicherung gehen keine Ideen mehr verloren, selbst wenn Mitarbeiter irgendwann einmal ausscheiden. "Egal ob es sich um umgesetzte Ideen, abgelehnte oder zurückgestellte Ideen handelt, die Vorschläge werden gesammelt und bleiben auch dauerhaft im Innovation Center erhalten. Durch die Bewertungen lässt sich auch in Bezug auf das Risikomanagement jederzeit nachvollziehen, aus welchen Gründen welche Entscheidung getroffen wurde. Das System dokumentiert diese Entscheidungen automatisch mit", erläutert IPI-Geschäftsführer Roland Klein die Mehrwerte der Lösung.

Der Einsatz des Innovation Centers amortisiert sich schnell, weil die Implementierungszeiten kurz sind. Nebeneffekte der Lösung sind höhere Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiter, wenn intern erarbeitete Lösungsvorschläge akzeptiert und umgesetzt werden.

IPI GmbH

Die IPI wurde im Jahr 1996 als IT-Beratung für Microsoft Technologien gegründet und ist seither auf dem Markt als innovatives, partnerschaftliches und leistungsfähiges IT-Consulting-Unternehmen bekannt. Seit dem Jahr 2002 ist IPI spezialisiert auf die Beratung, Implementierung und Produktentwicklung rund um den Microsoft SharePoint Server. Auf dem deutschen Markt zählt das Unternehmen damit zu den Pionieren und Marktführern dieser Technologie. Bei der Softwareentwicklung liegt der Fokus auf der Erstellung von SharePoint Business-Produkten.

Zusätzlich verfügt IPI über hohe Kompetenz in den Bereichen collaboratives Innovations- und Knowledge-Management sowie Enterprise Collaboration Management. Die IPI Business-Lines bieten kundenspezifische SharePoint-Dienstleistungen, in welche die Erfahrung aus über 10.000 Tagen Projekterfahrung bei mehr als 250 Kunden in verschiedensten Branchen einfließt. Die Produkte und Dienstleistungen sind optimal auf die Zielgruppe mittelständische Unternehmen und Konzerne zugeschnitten. Zu den Referenzen zählen BITKOM, Goldbeck, Heraeus, IKB Deutsche Industriebank, ITERGO, Stuttgarter Zeitung sowie Vorwerk.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.