Inxmail macht Apple iPad-Nutzung im E-Mail-Marketing transparent

(PresseBox) (Freiburg, ) Ab sofort können Marketer in der E-Mail-Marketinglösung Inxmail Professional herausfinden, wie viele (internationale) Newsletter-Abonnenten ihre E-Mails auf einem Apple iPad öffnen. Dafür hat Inxmail seine E-Mail-Marketinglösung frühzeitig vor der deutschen Markteinführung des iPads hinsichtlich der Berichte erweitert. Nur wenn Marketer wissen, mit welchen E-Mail-Programmen und Endgeräten ihre Newsletter gelesen werden, führt E-Mail-Marketing zum optimalen Ergebnis.

"Das iPad wird im E-Mail-Marketing zukünftig eine wichtige Rolle einnehmen. Deshalb war es für uns wichtig, Marketern schon jetzt diese wichtige Auswertungsmöglichkeit zu bieten.", so Martin Bucher, Managing Director der Inxmail GmbH. Die neue Auswertbarkeit der iPad Nutzung steht allen Kunden von Inxmail Professional ab sofort zur Verfügung.

Inxmail Professional bietet eine Fülle von Möglichkeiten zur Sicherung der Qualität im E-Mail-Marketing. Seit neuestem gehört dazu eine im E-Mail-Marketing bisher einzigartige Vorschau von E-Mailings im iPhone Posteingang. Der in der Software integrierte Darstellungstest umfasst E-Mail-Ansichten in Form automatisierter Screenshots in 28 internationalen und länderspezifischen E-Mail-Programmen, Webmailern und Smartphones. Standardmäßig liefert die professionelle E-Mail-Marketinglösung wertvolle Hinweise für mögliche Spam-Merkmale, fehlerhafte Webadressen und weitere Qualitätsaspekte, die vor dem Versand getestet werden können

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.