Die Khmer-Rouge-Geschichte bewältigen

Studienreise: Richteranwärter und Versöhnungsarbeiter aus Kambodscha berichten

(PresseBox) (Bonn, ) Die Roten Khmer haben vor rund 30 Jahren unvorstellbare Gräueltaten am eigenen Volk begangen. Von 1975 bis 1979 wurden 1,7 Millionen Menschen umgebracht oder starben durch Hunger und Krankheit. Mitte 2006 hat das "Khmer Rouge Tribunal (KRT)" mit internationaler Hilfe in Phnom Penh seine Arbeit aufgenommen, um die Hauptverantwortlichen von damals strafrechtlich zur Verantwortung zu ziehen. Viele Organisationen und Initiativen tragen zur Vergangenheitsbewältigung und Versöhnung bei.

22 kambodschanische Richteranwärter/innen und Mitarbeiter/innen von Versöhnungsorganisationen absolvieren 2010 das KRT-Fellowship-Programm von InWEnt. Es besteht aus einem Training, einer Studienreise, einer Hospitanz am KRT oder Erarbeitung eines Transferprojektes und einem Followup-Workshop. Aktiv unterstützt wird das Programm vom Zivilen Friedensdienst des Deutschen Entwicklungsdienstes (DED), der in Kambodscha ein Programm für Gerechtigkeit und Versöhnung mit 11 Projektplätzen bei zivilgesellschaftlichen Organisationen umsetzt, sowie durch CIM (Centrum für internationale Migration und Entwicklung), das durch eine entsandte Juristin das KRT unterstützt.

Die Termine der Studienreise 2010 in Deutschland und nach Den Haag:

29. Mai bis 3. Juni in München, 4. bis 5. Juni in Nürnberg, 7. bis 13. Juni in Berlin und Den Haag.

Wenn Sie erfahren möchten, wie die zukünftigen Expert/innen ihre Kenntnisse in Kambodscha umsetzen und so ihren Beitrag zur kambodschanischen Versöhnung leisten möchten, vereinbaren wir gerne Gespräche mit Teilnehmenden individuell in München, Nürnberg, Berlin oder Den Haag.

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

InWEnt - Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH ist ein weltweit tätiges Unternehmen für Personalentwicklung, Weiterbildung und Dialog. Die Capacity Building-Programme richten sich an Fach- und Führungskräfte aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. InWEnt arbeitet im Auftrag der Bundesregierung mit an der Umsetzung der Entwicklungsziele der Vereinten Nationen und berät die deutsche Wirtschaft in Public Private Partnership Projekten. Jungen Menschen aus Deutschland gibt InWEnt die Chance, in einem Austausch weltweite Erfahrungen zu sammeln.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.