Operation gelungen - InterSystems hilft virtueller Patientenakte auf die Sprünge

Der Spezialist für Anwendungs-Technologien im Gesundheitswesen stellt kostenloses Whitepaper ‚Prozessintegration im Krankenhaus' vor

(PresseBox) (Darmstadt, ) InterSystems macht Krankenhäuser und Ärzte fit für bevorstehende IT-Herausforderungen. In einem umfassenden, fachlich fundierten Whitepaper zeigt der Integrationsexperte auf, welche Konsequenzen die Einführung der virtuellen Patientenakte für alle Prozessbeteiligten nach sich zieht. Das Hintergrund-Papier gibt dabei detaillierte Einblicke, welche fachlichen Anforderungen zu beachten sind und wie diese in einem durchgehenden IT-Prozess abgebildet werden können. Das kostenlose Whitepaper kann unter www.InterSystems.de/eHealth angefordert werden.

Die Vision lautet dabei, das Konzept der virtuellen Patientenakte weiter zu denken und Krankenhäuser in die Lage zu versetzen, zukünftig eine ‚Doctor's Workbench' als universelle Arbeitsplattform für Ärzte zur Verfügung zu stellen. Eine solche Plattform ermöglicht Ärzten - nicht nur innerhalb des Krankenhauses - die optimale Nutzung der vorhandenen Systeme, ohne diese einzeln bedienen zu müssen. Vielmehr erhalten sie bequemen Zugang zu allen relevanten Informationen Ihrer Patienten, eine individuelle Aufgabenverwaltung und übersichtliche To-Do-Listen. Zudem können sie aus der Arbeitsplattform heraus Leistungen anfordern, Medikamente verordnen und alle anderen Funktionen auslösen, die die einzelnen Systeme unterstützen.

„Die Patientenakte der Zukunft muss nicht nur die im Krankenhaus selber entstandenen Informationen beinhalten, sondern auch Daten von niedergelassenen Ärzten, zuweisenden Kliniken und nachbehandelnden Einrichtungen", sagt Michael Ihringer, Marketing-Direktor für Zentral- und Osteuropa bei InterSystems. „Bisherige Lösungen wie etwa Krankenhaus-Informationssysteme konzentrieren sich nur auf krankenhausinterne Datenflüsse und sind für diese Anforderungen nicht ausgelegt. Hier kommen Integrationsplattformen wie Ensemble von InterSystems ins Spiel, die Daten und Funktionalitäten interner wie externer Anwendungen zu einer virtuellen Patientenakte zusammenfassen können."

In den USA setzen acht der zehn größten Krankenhäuser auf die Lösungen von InterSystems. In Deutschland ist InterSystems beispielsweise mit Anwendungen von Siemens Medical Solutions, MEDOS, Duria, Apotheken Datenverarbeitung und dem Fraunhofer IBMT vertreten, die sich auf den Gesundheitsmarkt spezialisiert haben.

Ensemble von InterSystems bildet das zentrale Herzstück der elektronischen Patientenakte. Die universelle Integrationsplattform verknüpft die bestehenden IT-Systeme der beteiligten Einrichtungen, so dass Patientendaten je nach Zugriffsrechten übergreifend einsehbar sind. Kritische Daten wie Röntgenbilder, Ergebnisse von Bluttests, aber auch Informationen über regelmäßig eingenommene Medikamente werden aus den verschiedenen Anwendungen und Datenbanken zusammengeführt. Berechtigte Benutzer haben so alle relevanten Informationen schnell und komplett zur Verfügung. Zudem können sie sich zeit- und ortsunabhängig ein Bild von der gesamten Krankengeschichte eines Patienten machen. Und über ein benutzerfreundliches Portal haben die Einrichtungen jederzeit Zugriff auf die für sie relevanten und freigegebenen Informationen.


Über Ensemble
Die universelle Integrationsplattform Ensemble von InterSystems ist die erste umfassende Lösung, die einen Integrationsserver, einen Applikationsserver und eine hochperformante Objektdatenbank mit einer konsistenten Entwicklungs- und Managementumgebung in einem einzigen, architektonisch durchgängigen Produkt verbindet. Mit der objektorientierten Architektur von Ensemble lassen sich neue Lösungen zur Erweiterung von bereits bestehenden Applikationen schnell implementieren, neue Geschäftsprozesse effektiv abbilden sowie Daten über das gesamte Unternehmen hinweg integrieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.