CSC und InterSystems leisten Geburtshilfe für virtuelle Patientenakte in den Niederlanden

Der elektronische Austausch von Patienteninformationen soll Anfang 2006 flächendeckend einsetzbar sein

(PresseBox) (Darmstadt, ) Während sich in Deutschland die Einführung der elektronischen Patientenakte noch hinzieht, machen die Nachbarn aus den Niederlanden Nägel mit Köpfen. CSC Computer Sciences BV und InterSystems haben gemeinsam die Ausschreibung für die Entwicklung eines ‚National Switching Points' für das National ICT Institute for Healthcare (NICTIZ) gewonnen. Mit dem National Switching Point können sämtliche Akteure im Gesundheitsmarkt Patienteninformationen schnell und sicher austauschen. Das Projekt ist das Herzstück für die elektronische Patientenakte, die Anfang 2006 eingeführt werden soll.

„Die Niederländer machen uns vor, wie man ein solch wichtiges Thema angeht. Von der Ausschreibung bis zur Unterschrift vergingen nur wenige Monate - in Deutschland debattieren wir seit Jahren, ohne eine Entscheidung zu treffen", sagt Michael Ihringer, Marketing-Direktor für Zentral- und Osteuropa bei InterSystems. „Dank unserer jahrzehntelangen Erfahrung im Gesundheitssektor sind wir hervorragend für dieses anspruchsvolle Projekt gerüstet."

Herzstück der IT-Architektur ist die universelle Integrationsplattform Ensemble von InterSystems. Ensemble verbindet die heterogenen Applikationen und orchestriert die Geschäftsprozesse der nationalen elektronischen Patientenakte.

Die wesentliche Anforderung für das vom NICTIZ im April 2005 ausgeschriebene Projekt lautet, eine sichere und zuverlässige Lösung zum Austausch medizinischer und administrativer Patientendaten zu erstellen. So wird der Zugriff auf die Informationen über komplexe Authentifizierungsverfahren erfolgen und nur mit einem UZI-Pass, der digitalen Kennkarte für Leistungserbringer im Gesundheitswesen, möglich sein. Das System speichert sämtliche Abfragen und registriert, wer zu welchem Zeitpunkt welche Informationen abgerufen hat. Zugriff haben nur solche Leistungserbringer, die einen definierten Qualitätsstandard nachweisen können.
Weitere Informationen zu Ensemble und InterSystems finden Sie auch unter www.InterSystems.de.


KURZINFORMATIONEN FÜR DIE PRESSE:

Über Ensemble
Die universelle Integrationsplattform Ensemble von InterSystems ist die erste umfassende Lösung, die einen Integrationsserver, einen Applikationsserver und eine hochperformante Objektdatenbank mit einer konsistenten Entwicklungs- und Managementumgebung in einem einzigen, architektonisch durchgängigen Produkt verbindet. Mit der objektorientierten Architektur von Ensemble lassen sich neue Lösungen zur Erweiterung von bereits bestehenden Applikationen schnell implementieren, neue Geschäftsprozesse effektiv abbilden sowie Daten über das gesamte Unternehmen hinweg integrieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.