• Pressemitteilung BoxID 480559

Interelectronix präsentiert 24'' GFG Touchscreen für den Ex-Bereich

(PresseBox) (Hofolding/München, ) Für Anwendungen der industriellen Prozessvisualisierung und insbesondere für die anspruchvollen Explosionsbereiche hat Interelectronix einen 24'' GFG ULTRA Touchscreen mit seiner original patentierten Glas Film Glas Touchtechnologie realisiert. Dieses Touchsystem erfüllt die Anforderungen in explosionsgefährdeten Umgebungen besonders gut durch seine äußere Mikro-Glasschicht.

Interelectronix hat die Nachfrage nach großen Diagonalen im industriellen Umfeld, insbesondere zur Prozessvisualisierung und im anspruchsvollen Explosionsbereich, erkannt und stellt mit seinem 24'' GFG ULTRA Touchscreens eine geeignete Lösung zur Verfügung. Die original patentierte Glas Film Glas Touchtechnologie von Interelectronix ist auch für die Ex-Bereiche Zone 1/2 (Gas) und 21/22 (Staub) geeignet. Die Kombination aus einem resistiven Touchsystem mit einer Oberfläche aus Glas bietet einige Vorteile: Die resistive Touchtechnologie kann mit jeglichem Gegenstand bedient werden und ist zugleich besonders zuverlässig und langlebig. Die Oberfläche aus Borsilikatglas ist absolut robust, das heißt kratz-, säure-, chemikalien- und temperaturbeständig. Kritisch in den Ex-Bereichen ist auch die elektrische Aufladung, wie man sie bei herkömmlichen Polyesteroberflächen findet. Diese entfällt beim GFG ULTRA durch die äußere Mikro-Glasschicht.

Der Einsatz elektrischer Betriebsmittel in explosionsgefährdeten Umgebungen (Ex-Bereichen) unterliegt etlichen Anforderungen. Die resistiven Glas Film Glas Touchscreens von Interelectronix können absolut zuverlässig mit Finger, Handschuh oder Stift bedient werden und sind dank der patentierten ULTRA Technologie wasserdicht, chemisch beständig, schlag-, kratz- und säurefest und für extreme Temperaturen von 70° C bis -25° C getestet. Für sehr anspruchsvolle Umgebungen wird der GFG Touchscreen mit einem hochwertigen Laminat ausgestattet: Ein 3 mm chemisch gehärtetes Glas wird auf die Rückseite des Touchscreens laminiert. Die Gesamtdicke dieses Verbundglas-Aufbaus beträgt dann 7 mm. So kann der Touchscreen mehr als 5 Joule Schlagenergie absorbieren und bleibt trotzdem handschuhbedienbar.

Wie auch sonst in industriellen Umgebungen werden in Ex-Bereichen sowohl Maschinensteuerungen, Geräte zur Prozessvisualisierung und zur Prozessautomatisierung eingesetzt, die über Touchscreens gesteuert sind. Das bringt einige Vorteile, vereinfacht es doch die Schnittstelle Mensch-Maschine (HMI) und es kann so auf zusätzliche Eingabegeräte, wie Tastaturen oder Maus verzichtet werden. Innerhalb der Ex-Bereiche werden dann beispielsweise Remote PC-Terminals oder Panel-PCs mit Touchsteuerung verwendet, die an das Netzwerk in der sicheren Umgebung angeschlossen sind. Auch zur Video- und Kameraüberwachung kommen solche durch Berührung gesteuerten Systeme zum Einsatz.

Industrietauglich in rauen und Reinraumbedingungen

Kaum eine Branche bietet so unterschiedliche Einsatzumgebungen für einen Touchscreen, wie die Industrie. Das können sehr raue Bedingungen sein, die von extremen Temperaturen bis zu Erschütterungen und Anwendungen in Staub und Schmutz reichen. Auf der anderen Seite werden Touchanwendungen in Reinraumumgebungen oder explosionsgefährdeten Breichen eingesetzt. Entsprechend dürfen die Touchscreens durch Schläge oder Vibrationen nicht in ihrer Funktion beeinträchtigt werden, müssen aber zugleich chemisch absolut beständig sein, beispielsweise um mit unterschiedlichen Substanzen gereinigt werden zu können. Interelectronix entwickelt mit der GFG ULTRA Technologie sehr robuste und schlagfeste Touchscreens, die auch nur äußerst schwer verkratzen. Und selbst im Falle eines tiefen Kratzers funktioniert das ULTRA Touchpanel weiterhin einwandfrei. ULTRA Tochscreens sind mit einer extrem harten Borsilikatglas Oberfläche ausgestattet. Auch herab fallende Werkzeuge können dem Touchscreen nichts anhaben und gefährden die Produktion nicht.

Interelectronix bietet mit der patentierten GFG ULTRA Technologie Touchscreens in unterschiedlichsten Formaten, die im Gegensatz zu herkömmlichen resistiven Systemen auch Vorteile der kapazitiven Technologie, wie die Unempfindlichkeit gegenüber Nässe, extremen Temperaturen und Chemikalien umfasst. So kann Interelectronix die Zuverlässigkeit des Touchscreens in verschiedensten Umgebungen garantieren. Auch mögliche Störstrahlungen anderer Geräte behindern die Glas Film Glas GFG Touchscreens nicht, denn sie weisen eine so hohe EMV Verträglichkeit auf, dass Sie selbst für die sensible Wehrtechnik eingesetzt werden.

Weitere Infos unter www.interelectronix.com
Diese Pressemitteilung posten:

Über Interelectronix e.K

Interelectronix mit Sitz in Hofolding bei München hat sich der resistiven GFG ULTRA Touchscreen Technologie verschrieben. Mit seinem marktführenden Glas Film Glas Aufbau liefert das Unternehmen ein außergewöhnlich robustes Touchsystem, das einige Vorteile gegenüber herkömmlicher resistiver Technologie zu bieten hat. Grundlage ist die 2008 patentierte GFG ULTRA Technologie von AD Metro, Kanada, die Kunden nur bei Interelectronix/AD Metro erhalten. Die Patente auf das Herstellungsverfahren und die speziellen Laminierungen sichern einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil. Durch den einzigartigen Aufbau sind diese Touchscreens nicht nur absolut wasserdicht, sondern auch besonders kratzfest, robust und damit extrem langlebig. Auf dieser technischen Innovation aufgebaut steht die kundenindividuelle Umsetzung für das jeweilige Projekt bei Interelectronix im Mittelpunkt. Das 2001 gegründete Unternehmen greift auf ein hochqualifiziertes Entwicklungsteam im Bereich Touchscreens zurück und ist so in der Lage, das Endprodukt individuell an Kundenbedürfnisse anzupassen. Für spezifische, technische Lösungen im Bereich Touchscreens und Touchpanel Controller begleitet Interelectronix seine Kunden von der Produktentwicklung bis zum After Sales. www.interelectronix.com



Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer