• Pressemitteilung BoxID 320332

"Pure coding comfort" mit dem neuen FDT 3.5

(PresseBox) (Aachen, ) .
- Powerflasher mit neuer Version des Eclipse basierten Development Tool for Flash (FDT)
- FDT 3.5 bietet jetzt volle MXML Unterstützung und mehr Entwicklerkomfort durch verbesserte und erweitere Funktionen
- User erhalten kostenloses Update von FDT Version 3 auf das neue FDT 3.5

Längst schätzen Flash-Entwickler auf der ganzen Welt das Development Tool for Flash (FDT). Mit der neuen FDT-Version 3.5 hat die Multimedia Agentur Powerflasher ihre etablierte Entwicklerumgebung noch komfortabler gemacht. Der Code-Editor für ActionScript und MXML bietet viele neue Funktionen. Er wurde erheblich verbessert und erweitert. FDT 3.5 ist ab sofort erhältlich. Nutzer des Vorgängers FDT 3 können kostenlos auf die neue Version updaten.

Nach einer intensiven Testphase ist jetzt die neue Version 3.5 des Development Tool for Flash (FDT) erschienen. Die ausgereifte Entwicklungsumgebung der Aachener Multimedia Agentur Powerflasher ist mittlerweile weltweit im Einsatz. (1) Allein im eigenen FDT-Forum tauschen sich mehr als 3800 Mitglieder aus aller Welt aus. (2)

Die aktuelle Version FDT 3.5 bietet Flash-Entwicklern eine noch komfortablere Unterstützung beim Arbeiten mit den Programmiersprachen ActionScript und MXML. Viele neue und verbesserte Funktionen leisten dabei effiziente "Entwicklerhilfe". Zusätzlich belohnen die Powerflasher ihre treuen FDT-Anhänger. Nutzer, die bereits mit der Version FDT 3 coden, können kostenlos auf die deutlich erweiterte Version 3.5 updaten.

Neben Bugfixes sind in FDT 3.5 vor allem die stark erweiterten Autocompletion-Funktionen neu. Dieses automatische Vervollständigen von Befehlszeilen steht jetzt auch für MXML in vollem Umfang zur Verfügung. Zusätzlich wurde es für ActionScript 3 erweitert. Eine neue, mittels Tastenkombination einfach zu bedienende Suchfunktion ermöglicht es innerhalb von MXML-Code schnell Zeichenfolgen, Funktionen und Variablen zu finden. FDT 3.5 ist zudem mit einer Reihe von neuen Templates ausgestattet. Diese bereits vorproduzierten, vielseitig einsetzbaren Befehlsschnipsel können als Vorlage während des Programmierens bequem integriert werden. Das beschleunigt das Erstellen von gängigen Code-Routinen. Schneller und stabiler läuft auch der überarbeitete Debugger, den es in der umfangreich ausgestatteten "Enterprise"-Version gibt. Diagnostizieren und Beheben von Fehlern geschieht damit noch effektiver.

"Entstanden ist FDT damals aus der Notwendigkeit, ein komfortables Entwicklertool für unsere eigenen Flash-Projekte zu schaffen. Dank des wertvollen Feedback unserer treuen User-Community bringt es jedes Mal mehr Spaß, unser FDT noch ein Stück besser zu machen", resümiert Carlo Blatz, Gründer und Geschäftsführer der Powerflasher, zum Launch von FDT 3.5 die vorangegangenen Entwicklungsphasen.

Michael Plank, bei Powerflasher Manager des "Evangelisten-Teams" für FDT, gibt hier einen Einblick in die neue Version. Live zu erleben ist FDT vom 13. bis 16. April 2010 auf der Flashforum Konferenz (FFK 10) in Köln.

FDT gibt es in den Paketen "Pure" (99 Euro), "Professional" (399 Euro) und "Enterprise" (599 Euro). Damit bieten die Powerflasher den passenden Funktionsumfang je nach Bedarf des Anwenders.

Die wichtigsten Neuerungen von FDT 3.5 im Überblick:

- Verbesserte und erweiterte Autocompletion-Funktion für ActionScript und MXML
- Suchfunktion nach Codes, Funktionen und Variablen innerhalb von MXML-Files
- Hilfestellung durch neue Code-Templates
- Effektive Problembehandlung mit neuen Quickfixes
- Verbesserter Debugger (nur "Enterprise" Paket)

(1) http://www.fdt.powerflasher.com/...

(2) http://fdt.powerflasher.com/...

Hier gibt es Bildmaterial:

Druckfähiges Bildmaterial erhalten Sie auf Anfrage unter powerflasher@xpand21.com.

Weitere Informationen finden Sie unter www.powerflasher.de und www.fdt.powerflasher.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer