Meilenstein erreicht - INTEGRITY setzt erstmals CSDs ein

(PresseBox) (Bremen, ) Das von der EU geförderte Projekt INTEGRITY (Intermodal Global Doortodoor Container Supply Chain Visibility) hat einen bedeutenden Projekt-Meilenstein erreicht. Die während der Projektlaufzeit entwickelte IT-Plattform SICIS (Shared Intermodal Container Information System) ist nun in der Lage, Containerbewegungen zu überwachen, indem Informationen von den Terminals mit von Container Security Devices (CSDs) erfassten Ereignissen verknüpft werden.

Der erste SICISüberwachte Container startete seine Reise im September 2009; ein Jahr nach Projektstart. Seitdem sind die Reise- Ereignisdaten der SICISüberwachten Container von den angeschlossenen Terminal-IT-Systemen automatisch abgerufen worden. Die Container- Startmeldung war bisher allerdings noch ein manueller Prozess, der an der Ladestation des Containers durchgeführt werden musste. Durch den Einsatz von CSDs wird dieser Prozess nun ebenfalls automatisiert. Die CSDs werden aktiviert, sobald der beladene Container geschlossen wird, wobei auch die GPS-Position des Containers ermittelt wird. Durch die integrierte SIMKarte werden die Daten dem SICIS-Server über Handynetz übermittelt. Die Containersicherheit betreffende Ereignisse, z.B. unerlaubtes Öffnen von Containern während des Transports, werden unmittelbar gemeldet, so dass entsprechende Maßnahmen getroffen werden können. Lücken in der Containerüberwachung während der Seereise werden durch die Überwachung der Schiffsposition, welche per Satellit über deren AIS-Signal ermittelt werden, geschlossen.

Der erste mit CSD ausgestattete Container startete am 29. März seine Reise an Bord der "MOL Prosperity" im DHL Consolidation Center in Hongkong und erreichte den ECT Delta DDE Terminal in Rotterdam am 27. April.

Durch die Einführung der synchronen Überwachung von Position und Status eines Containers hat INTEGRITY ein wichtiges Projektziel erreicht, eine effektive, sichere und transparente Überwachungsmethode für weltweite Containertransporte zu entwickeln.

Johan van Wensveen, Manager des Logistic Competence Centers, DHL Global Forwarding und INTEGRITY-Projektpartner, hebt hervor:

"We want to become the "First Choice" for our customers, employees and investors and are therefore always searching for good innovations and means to improve the service to our customers and make our processes simpler and more transparent.

SICIS would enable realtime information sharing of various parties along the supply chain enabling in better visibility, i.e. container terminal at origin, container terminal at destination and customs.

We are using DHL controlled containers for this trial with CSDs and it allows us to perform proactive monitoring of the supply chain. Equipping these containers with GPS devices enables us to view the containers current location and enabling to see the security status of the container, i.e. if the doors have been opened.

These enhancements will lead to reliability of the overall supply chain, enhanced Security and a potential "Green Lane" by customs in future."

Weitere Informationen: www.integrity-supplychain.eu

Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL)

Das ISL - Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik wurde 1954 in Bremen gegründet. Mit der Verbindung von Tradition und moderner Wissenschaft haben wir uns seither als eines der europaweit führenden Institute für maritime Forschung, Beratung und Knowhow Transfer positioniert. Rund 60 Mitarbeiter bearbeiten heute an den Standorten Bremen und Bremerhaven in interdisziplinären Teams Projekte aus der ganzen Welt. Ob in China und Südostasien, Saudi-Arabien und Dubai oder Russland und der Ukraine, ob es um logistische Systeme, maritime Wirtschaft und Verkehr oder um Informationslogistik geht - im Auftrag unserer öffentlichen und privatwirtschaftlichen Projektpartner im In- und Ausland sorgen wir dafür, dass aus innovativen Ideen praxistaugliche Lösungen werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.