IP-Telefonie macht Schule

Dänischer Schulverein telefoniert mit innovaphone PBX

(PresseBox) (Sindelfingen, ) Nicht nur Großunternehmen profitieren von den Vorteilen einer IP-TK-Anlage, sondern in besonderem Maße auch Einrichtungen, die über mehrere Standorte verfügen. Im Falle des Dänischen Schulvereins wurden 48 dänische Schulen und 55 Kindergärten in ein gemeinsames IP-Netzwerk eingebunden. Die Administration der komplexen Telefonieinfrastruktur ist seither wesentlich einfacher.

Für den Dänischen Schulverein, der 48 dänische Schulen, 55 dänische Kindergärten, drei Schullandheime, ein Internat sowie eine kinderpsychologische Einrichtung betreibt, war insbesondere das überzeugende Filialkonzept der innovaphone PBX maßgeblich. Mit dem Standortkonzept der innovaphone PBX können nahezu beliebig viele PBXen zu einem Verbund vernetzt werden. Zur aktiven PBX wird ein zweites System aufgebaut, so dass beim Ausfall der Master PBX das Redundanzkonzept greift und die Funktionen verlustfrei übernommen werden.

Dabei ist das Ausfallrisiko der innovaphone PBX ohnehin sehr gering - dank der besonderen Bauweise: "Die Hardwareumgebung ist extrem stabil, da keinerlei bewegliche Teile wie Festplatten oder Lüfter bei der Konstruktion verwendet werden", erklärt Jens- Peter Jürgensen, IT-Verantwortlicher für TK und Netzwerk beim Dänischen Schulverein.

Die Anbindung eines Exchange 2007 zum Empfang von Fax und Voice war denkbar einfach. Andere innovaphone PBXen der dänischen Minderheit werden mit einer VPN-Verbindung zu einem Verbund zusammengeschlossen, so dass der Komfort der innovaphone PBXen von allen Einrichtungen des Dänischen Schulvereins genutzt wird.

Der Verbund erstreckt sich über halb Schleswig-Holstein und wird eine Größenordnung von ca. vier IP6000, sechs IP800 und 150 IP302 haben. Die Aufrüstung auf die Software Version 7 optimiert durch die Ausnutzung des Exchange Servers und die Verwendung der Multilokations-TAPI den Komfort.

Der Einstieg in die IP-Telefonie vollzog sich in mehreren Schritten: Im Rahmen einer Teststellung mit einer innovaphone IP400 und drei Endgeräten hatte sich Jens-Peter Jürgensen davon überzeugen können, dass Administration und Sprachqualität der neuen IP-TK-Anlage dem Anforderungsprofil entsprachen. Die Installation der Geräte war denkbar einfach und konnte innerhalb eines Tages von der hausinternen IT-Abteilung vorgenommen werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.