Fraunhofer-Institut plant Projekte mit InLoox

Transparente Entwicklungsprozesse und effizientere Arbeitseinteilung

(PresseBox) (München, ) Mitarbeiter des Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU setzen auf die Projektmanagement-Software InLoox. Die Software von IQ medialab, einem Hersteller von Standardsoftware für Outlookbasiertes Projektmanagement, hilft den Mitarbeitern der Abteilung Umformtechnologien die bis zu 80 parallel laufenden Entwicklungsaufträge des Instituts effizienter zu planen und durchzuführen. Den Teammitgliedern stehen jetzt immer alle Informationen über ein Projekt zentral und übersichtlich zur Verfügung. Die Abteilungsleiter können sich zudem einfach über den aktuellen Status informieren.

Das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU ist ein Forschungs- und Entwicklungspartner auf dem Gebiet der Produktionstechnik für den Automobil- und Maschinenbausektor. Schwerpunkte der Forschung sind die Entwicklung intelligenter Produktionsanlagen sowie die Optimierung der damit verbundenen Fertigungsprozesse. Mit diesen Forschungsergebnissen unterstützt das Institut Unternehmen bei der zügigen und effizienten Planung und Einführung neuer Produkte. Das Fraunhofer-Institut suchte daher nach einer Lösung, um die Entwicklungsprozesse für die einzelnen Projekte transparent darzustellen und die Aufgabenverteilung besser zu koordinieren.

"Wir haben verschiedene Produkte getestet, aber schon nach wenigen Tagen erwies sich InLoox als geeignete Lösung. Uns hat vor allem die intuitive Bedienung der in Outlook integrierten Software überzeugt", erinnert sich Sören Scheffler, Gruppenleiter beim Fraunhofer Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik.

Jetzt nutzen die Mitarbeiter der Abteilung Umformtechnologien des Instituts InLoox zur effizienteren Planung, Teamkoordination, Dateiablageverwaltung und Terminkontrolle von Entwicklungsaufträgen. "Da wir immer an mehreren Projekten gleichzeitig arbeiten, ist es wichtig, dass wir den Überblick behalten", erklärt Sören Scheffler. "Mit InLoox sehen unsere Mitarbeiter sofort, welche Aufgaben sie für welche Projekte bis wann erledigen müssen - so können sie ihre Arbeit einfach und effizient priorisieren." Das Projektmanagement-Werkzeug unterstützt zudem die Gruppenleiter des Instituts bei der Verteilung neuer Aufgaben. Die Ressourcenplanung stellt übersichtlich dar, welche Mitarbeiter noch Kapazitäten frei haben und welche aus- oder sogar überlastet sind. Gruppenleiter können so neue Aufgaben gezielt zuteilen.

Effiziente Entwicklung von Umformtechniken für Magnesium

Mit InLoox kann das Fraunhofer-Institut alle Informationen wie E-Mails und Dokumente zu einem Projekt zentral verwalten, beispielsweise die Entwicklung neuer Umformtechniken für Magnesium. Mit diesem Leichtmetall sollen in Zukunft leichtere Autokarosserien gebaut werden. Wenn ein Mitarbeiter jetzt mit einem Kunden telefoniert, steht das Besprechungsprotokoll dank der neuen Software auch den anderen Projektmitgliedern sofort zur Verfügung. Neben den Sachbearbeitern dient InLoox auch den Abteilungs- und Gruppenleitern als Informationsplattform: Sie können sich jederzeit über den aktuellen Status der laufenden Projekte am Institut informieren. Aufwendiges Reporting und unnötige viele Besprechungen können die Mitarbeiter so wesentlich verkürzen oder sogar komplett entfallen lassen.

Im Moment setzen 50 Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut die Projektmanagement-Software InLoox von IQ medialab ein. Damit alle Mitarbeiter den vollen Funktionsumfang ausschöpfen können, haben sie zunächst eine kurze zweistündige Schulung erhalten. Die Software wurde innerhalb einer Woche nach und nach für alle Mitarbeiter installiert.

Weitere Informationen zu InLoox sind im Web erhältlich unter www.inloox.de

InLoox GmbH

Das Münchner Unternehmen entwickelt professionelle Softwarelösungen, die Geschäftsprozesse integrieren, vereinfachen und beschleunigen. Flagschiffprodukt von IQ medialab ist die in Microsoft Outlook integrierte Projektmanagement-Software InLoox. Deren intuitiv bedienbare und flexibel anpassbare Oberfläche begründet den Erfolg der Software, die mittlerweile bei 20 Prozent der DAX-Unternehmen und bei mehr als 25.000 Anwendern weltweit zum Einsatz kommt. Zu den Kunden von IQ medialab zählen unter anderem Charité Berlin, Deutsches Rotes Kreuz, Hoffmann Group, Intersport, Telecom Liechtenstein, Minol Messtechnik, Schenker Deutschland, SEAT, Siemens, SOS Kinderdörfer, ver.di u.v.m.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.