TAMKEEN UND BASF VEREINBAREN BEI EDB-PRÄSENTATION IN DEUTSCHLAND ZUSAMMENARBEIT

(PresseBox) (München, ) Der staatliche bahrainische Arbeitsfonds Tamkeen hat mit dem deutschen Chemiekonzern BASF eine Vereinbarung zur Unterstützung des neuen BASF-Werks im Königreich Bahrain getroffen, das bei seiner Fertigstellung das erste und größte Chemiewerk des Unternehmens im Nahen Osten sein wird. Die Vereinbarung wurde bei einer Präsentation des Economic Development Board (EDB) in München abgeschlossen und unterzeichnet.

Tamkeen wird mit der BASF bei der Beschäftigung und Schulung von Bahrainis für die neue Produktionsanlage im Bahrain International Investment Park (BIIP) zusammenarbeiten. Für die neue Anlage werden verschiedene Berufe und Dienstleistungen benötigt, u.a. Ingenieure, Produktionsarbeiter, Aufsichtspersonen, Sicherheitsbeauftragte und Verwaltungsdienstleistungen.

Bei der Unterzeichnung sagte Scheich Mohammed bin Essa al-Khalifa, der Chief Executive des EDB: „Die Errichtung des ersten Chemiewerks der BASF im Nahen Osten in Bahrain zeigt den dauerhaften Erfolg des bahrainischen Wirtschaftsdiversifikationsprogramms. Die BASF hat die Bedeutung der Produktion in dem Königreich einschließlich des zollfreien Zugangs zur GCC-Region und den Vereinigten Staaten sowie des Zugangs zu ausgebildeten Arbeitskräften erkannt.
Aber unsere Arbeit hört nicht auf, wenn sich ein Unternehmen in Bahrain niederlässt. Die BASF wird über Tamkeen und das EDB die Unterstützung erhalten, die sie braucht, um ihr Geschäft in Bahrain als dem Tor zu dem Billionen-Dollar-Markt des Golfs nicht nur zu errichten, sondern auch auszubauen.“

Dr. Klaus Ruf, Vice President Plastic Additives Europe, BASF “Nach einer intensiven Prüfung von Alternativen im GCC-Raum fiel die Wahl eindeutig auf Bahrain. Zentrale Gründe für die Wahl des Standortes sind die logistischen Gegebenheiten sowie die Tatsache, integraler Bestandteil des Gulf Cooperation Councils (GCC) zu sein. Dies ermöglicht beste Konditionen, um einen schnell wachsenden, attraktiven Markt für BASF-Produkte zu erschließen. Wir haben festgestellt, dass Business friendly Bahrain nicht ein Slogan, sondern gelebte Realität ist“, so Dr. Klaus Ruf.

Zu den Einzelheiten der Vereinbarung sagte der Tamkeen-CEO, Mahmood Al Kooheji: „Das BASF- Werk wird eine wesentliche Ergänzung im Bild der bahrainischen Wirtschaft als forschungs- und entwicklungsintensive, hochtechnisierte Industrie darstellen. Wir können erwarten, dass es wächst und in der Zukunft zu einem Anker für weitere Unternehmen und Arbeitsplätze wird. Es muss unbedingt von Anfang an von Tamkeen in der Entwicklung und Schulung von Bahrainis unterstützt werden, damit diese den beruflichen Anforderungen des Unternehmens und des weiteren Sektors, dessen Anteil an der bahrainischen Wirtschaft zunehmen wird, entsprechen.“

Die Anlage wird eine Reihe kundenspezifischer Antioxidantienmischungen (CSB) produzieren. Mit einer Jahreskapazität von 16.000 Tonnen wird sie zu den größten derartigen Anlagen weltweit gehören; die volle Betriebsbereitschaft wird für Ende 2012 erwartet.



Die Fördermittel und die dazugehörige Unterstützung von Tamkeen gehören zum Unterstützungsprogramm der Organisation für Auslandsinvestitionen. Mit diesem Programm sollen Neugründungen im Königreich gefördert und die bahrainische Wirtschaft verstärkt werden.

Weitere Informationen unter www.bahrainedb.com

Inline Sales GmbH

Die Inline Sales GmbH, mit Sitz in München, ist Spezialist für Business Process Outsourcing in Vertrieb und Marketing. Die Inline Sales GmbH übernimmt für Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen, für Regierungen, Konsulate und Wirtschaftsförderungs-Gesellschaften aus der ganzen Welt den strategischen und operativen Geschäftsaufbau durch die Bereitstellung von Services und Ressourcen in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Business Development.
Die Dienstleistungen der Inline Sales GmbH wurden in 2008 und 2009 als qualifiziertes INNOVATIONSPRODUKT und in 2009 als qualifiziertes INDUSTRIEPRODUKT von der Initiative Mittelstand ausgezeichnet.
Die Inline Sales GmbH ist Bestandteil der Inline Sales International Group und verantwortlich für das Geschäft der Gruppe in Zentral- und Osteuropa. Weitere Niederlassungen und Vertriebsbüros der Gruppe befinden sich in vielen Ländern in Europa, USA, Asien und Afrika.
In ihrer über 10-jährigen Tätigkeit hat die Inline Sales International Group namhafte Kunden betreut wie British Telecom, BBC, Motorola, COMPAREX, Samsung, EDS, Reed Elsevier oder Laser 2000. Darüber hinaus wurden bereits hunderte von kleinen und mittelständischen Unternehmen erfolgreich aufgebaut.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.