BAHRAIN INVESTITIONS-FORUM UND MATCHMAKING-EVENT IN STUTTGART

EINE BILLION US-DOLLAR MARKT DER GOLFREGION FÜR DEUTSCHE WIRTSCHAFT ÖFFNEN

(PresseBox) (Manama - Stuttgart - München, ) Eine hochrangige Delegation aus Bahrain lädt in Stuttgart zu einem Investitions-Forum ein, um Vertretern der deutschen Wirtschaft die attraktiven Rahmenbedingungen und Geschäftsmöglichkeiten in Bahrain und der übrigen Golfregion vorzustellen.

Die Veranstaltung findet am 25. Oktober im Vorfeld der führenden regionalen Kontakt- und Investitionsmesse Global Connect (26. – 27. Oktober) statt, die sich an deutsche Unternehmen aus der Region Stuttgart und anderen deutschen Wirtschaftszentren wendet. Die Delegation aus Bahrain ist hochkarätig besetzt und wird angeführt von Shaikh Mohammed bin Essa Al Khalifa, Chief Executive des Bahrain Economic Development Board. Er wird von Vertretern öffentlicher und privater Unternehmen des Landes begleitet.

Unternehmen, die sich für den Event interessieren, können sich kostenlos anmelden und das Programm und die Teilnehmerliste der Unternehmen aus Bahrain abrufen unter:
Telefon: +49-89-3090-488-32 oder
Email: presse@inline-sales.net

Shaikh Mohammed über die Veranstaltung: „Die sechs Mitgliedsstaaten des Golfrates allein repräsentieren einen Markt mit einem Volumen von rund einer Billion US-Dollar. Aufgrund einer schnell wachsenden jungen Bevölkerung wird dieser Markt sich weiter dynamisch entwickeln. Deutschland ist Heimat zahlreicher international führender Unternehmen – für diese Unternehmen ist es interessant, nach Bahrain zu schauen, wenn sie nach Expansionsmöglichkeiten suchen. Bahrain bietet ausländischen Investoren hervorragenden Zugang zu den Märkten der Golfregion.“

„Das Bahrain Investitions-Forum zeigt die Synergien zwischen Bahrain und Deutschland. Die Veranstaltung ist ein Bekenntnis zur Zusammenarbeit, die zum beiderseitigen Vorteil ist. Stabile wirtschaftliche Rahmenbedingungen im Land, wettbewerbsfähige Kostenstrukturen, eine besonders attraktive Steuergesetzgebung sowie gut ausgebildete und qualifizierte Arbeitskräfte in Bahrain eröffnen attraktive Investitionsmöglichkeiten in der Golfregion. Zahlreiche führende deutsche Unternehmen haben sich bereits im Königreich niedergelassen“, sagt Shaikh Mohammed.

Im Rahmen des Bahrain Investitions-Forums sind mehrere hochkarätige Treffen zwischen deutschen und bahrainischen Wirtschaftsvertretern geplant. Auf dem Programm stehen zudem Diskussionen mit und Präsentationen von zahlreichen Unternehmen, die das wirtschaftsfreundliche Umfeld in Bahrain bereits nutzen. Außerdem sind Workshops zu den Branchen verarbeitende Industrie und Dienstleistungen geplant sowie Vier-Augen-Gespräche für ausführlichere Diskussionen.

Der Delegation gehören Adel Al-Aali (Haji Hassan Group), Samer Al-Jishi (Bahrain Fiber Glass International), Tarek Wafa (Tricom Group), Dr. Nasser Qaedi (Tamkeen), Marek Syzmanek (Siemens Bahrain), Phillipe Mariani (Genesis Company), Hamid Al-Zayani (Al-Zayani Group), Martin Seeger (Hochtief), Sameer Nass (Nass Corporation), Bassam Ameen (Bahrain Logistics Zone), und Richard Ligon (Lauscha Fiber International) an.

Deutsche Firmen investieren zurzeit in signifikantem Maße in Bahrain. Mittlerweile sind mehr als 40 Unternehmen aus der Bundesrepublik im Königreich präsent – darunter Nokia Siemens Networks, Allianz und Hochtief. Die traditionell starken Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Bahrain werden so weiter ausgebaut. Zahlreiche Handelskammern, Verbände und Organisationen fördern die Beziehungen zwischen den beiden Ländern: die Arab-German Chamber of Commerce and Industry (Ghorfa), die Deutsch-Arabische Industrie- und Handelskammer (DAIHK) sowie die Botschaften und Außenministerien beider Staaten. Im Oktober 2009 war Bahrain zudem Gastgeber des Arabisch-Deutschen Familienunternehmertages, einem Forum für familiengeführte Unternehmen aus Deutschland und der Golfregion.

Die Delegation wird auch an der Messe Global Connect in Stuttgart teilnehmen. Zu diesem Anlass wird Shaikh Mohammed eine Begrüßungsrede zur Eröffnung des ersten gemeinsamen Investitions- und Wirtschaftsforums Deutschlands und der Golfrat-Länder „Building Bridges between Strong Partners“ halten, das am 26. Oktober stattfindet.

Das Bahrain Investitions-Forum in Stuttgart ist eine von mehreren internationalen Veranstaltungen des Economic Development Boards (EDB). Dieses ist Teil der Wirtschaftsstrategie seiner königlichen Hoheit Prinz Salman Bin Hamad Al Khalifa – dem Kronprinzen von Bahrain und Vorsitzenden des EDB – und verantwortlich für die Schaffung attraktiver Bedingungen für ausländische Investitionen. Es ist ein zentraler Baustein bei der Umsetzung der Initiative Bahrain Economic Vision 2030. Bereits im September reiste das EDB mit einer Delegation nach Paris.

Die Delegation aus Bahrain hofft, auf die langjährigen und engen Wirtschaftsbeziehungen zu Deutschland aufbauen zu können. In der vergangen Zeit fanden mehrere hochrangige Treffen zwischen wichtigen Vertretern beider Länder statt. So hatte seine Majestät König Hamad Bin Isa Al Khalifa dieses Jahr bereits eine Reihe deutscher Repräsentanten eingeladen: Im April wurde der Präsident des Deutschen Bundestages, Norbert Lammert, gemeinsam mit einer Delegation in Bahrain begrüßt. Im März besuchte der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder, Ehrenvorsitzender des Nah- und Mittel-Ost Vereins (NUMOV), das Land. In diesem Monat reiste eine hochrangige Delegation unter Führung des Finanzministers von Baden-Württemberg, Willi Stächele, nach Salman Industrial City und betonte bei einem Treffen mit Dr. Essam Fakhro, dem Vorsitzenden der Industrie und Handelskammer Bahrains, das starke Interesse am Ausbau der Wirtschafts- und Handelsbeziehungen.


Über das Bahrain Economic Development Board
Das Bahrain Economic Development Board (EDB) verantwortet als öffentliche Agentur die Formulierung und Realisierung der Wirtschaftsstrategie des Königreichs. Ihre Aufgabe ist es, attraktive Rahmenbedingungen für Direktinvestitionen im Königreich zu schaffen.

Dazu treibt das EDB die wirtschaftliche Entwicklung voran, entwirft eine Wachstumsstrategie und bringt alle Akteure des Königreichs durch eine gemeinsame Vision zusammen. Das EDB fungiert als Moderator und hilft damit allen Akteuren in Bahrain, die für den Fortschritt notwendigen Veränderungen zu verstehen und umzusetzen. Außerdem stellt das EDB ein fundiertes Projektmanagement zur Verfügung, um sicherzustellen, dass alle beschlossenen Reforminitiativen effektiv und zeitnah umgesetzt werden.

Das bahrainische EDB ist auch dafür verantwortlich, Anreize für ausländische Investitionen zu schaffen. Dabei konzentriert es sich auf sechs Zielsektoren, in denen das Königreich stark ist: Financial Services, verarbeitende Industrie, Tourismus, Dienstleistungen, Logistik sowie Ausbildung und Training.

Für weitere Informationen über das Bahrainische EDB besuchen Sie www.bahrainedb.com, für Informationen über Bahrain besuchen Sie www.bahrain.com.

Inline Sales GmbH

Die Inline Sales GmbH, mit Sitz in München, ist Spezialist für Business Process Outsourcing in Vertrieb und Marketing. Die Inline Sales GmbH übernimmt für Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen, für Regierungen, Konsulate und Wirtschaftsförderungs-Gesellschaften aus der ganzen Welt den strategischen und operativen Geschäftsaufbau durch die Bereitstellung von Services und Ressourcen in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Business Development.
Die Dienstleistungen der Inline Sales GmbH wurden in 2008 und 2009 als qualifiziertes INNOVATIONSPRODUKT und in 2009 als qualifiziertes INDUSTRIEPRODUKT von der Initiative Mittelstand ausgezeichnet.
Die Inline Sales GmbH ist Bestandteil der Inline Sales International Group und verantwortlich für das Geschäft der Gruppe in Zentral- und Osteuropa. Weitere Niederlassungen und Vertriebsbüros der Gruppe befinden sich in vielen Ländern in Europa, USA, Asien und Afrika.
In ihrer über 10-jährigen Tätigkeit hat die Inline Sales International Group namhafte Kunden betreut wie British Telecom, BBC, Motorola, COMPAREX, Samsung, EDS, Reed Elsevier oder Laser 2000. Darüber hinaus wurden bereits hunderte von kleinen und mittelständischen Unternehmen erfolgreich aufgebaut.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.