Mit dem INNOVATIONSPREIS-IT blickt die Initiative Mittelstand auch in die österreichische Innovationslandschaft

Unternehmen im österreichischen Nachbarland bergen enormes Innovationspotenzial - dies wurde beim INNOVATIONSPREIS-IT 2012 wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt

(PresseBox) (Karlsruhe, ) (Initiative Mittelstand) Dass sich bezüglich der Innovationskraft deutschsprachiger Unternehmen definitiv auch ein Blick über die deutsche Landesgrenze lohnt, zeigt sich Jahr für Jahr beim INNOVATIONSPREIS-IT. Im Rahmen dieses begehrten, bereits seit 2004 jährlich auf der CeBIT verliehenen Preises ruft die Initiative Mittelstand nicht nur deutsche Unternehmen dazu auf, sich mit ihren mittelstandsgeeigneten IT-Lösungen zu bewerben: Auch österreichische und schweizerische Firmen haben die Gelegenheit, ihre Innovationen einzureichen - in einer eigenen Sonderkategorie. Die Initiative Mittelstand, die den INNOVATIONSPREIS-IT am 9. März an die Sieger verlieh, holt die beiden Alpenrepubliken Österreich und Schweiz ganz bewusst mit ins Boot. Sie nicht zu berücksichtigen, hieße, dem Mittelstand viele wichtige IT-Lösungen vorzuenthalten.

Die diesjährige Sonderauszeichnung für Österreich ging an die BAWAG P.S.K. Diese zählt zu den größten österreichischen Bankengruppen und ist die führende Privatkundenbank für die österreichische Mittelschicht. Mit ihrem innovativen Finanzmanagement-Tool BAWAG P.S.K. Finance Cockpit konnte sie sich gegen eine Vielzahl anderer Bewerber mit intelligenten und zukunftsträchtigen Lösungen durchsetzen.

Mehr Informationen zum INNOVATIONSPREIS-IT 2012, Impressionen zu Preisverleihung und das Video zum Event unter: http://www.imittelstand.de/...

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.