IFA 2005: Ingram Micro in Halle 1.2, Stand 207 mit dabei

Zwei Welten, ein Partner

(PresseBox) (IFA / Berlin, ) Am 2. September öffnet die Internationale Funkausstellung (IFA), die weltgrößte Messe der Unterhaltungselektronik (UE), für eine knappe Woche ihre Tore. Das UE-Business im Fokus, ist Ingram Micro als führender IT-Distributor erstmals in Berlin vertreten. In Halle 1.2, Stand 207 präsentiert sich das Unternehmen mit seinem umfassenden UE-Portfolio, IM.bild, dem Fachhandelsprogramm für das Digital Imaging-Business, seinen Dienstleistungen im Bereich E-Commerce und Logistik sowie der Handelsmarke V7 Videoseven.

Richtige Plattform

Von 2. bis 7. September findet die weltgrößte Messe für Unterhaltungselektronik IFA in Berlin statt. Als führender IT-Distributor mit bereits erfolgreichem Engagement im UE-Umfeld ist Ingram Micro nun erstmals auf der Internationalen Funkausstellung vertreten. Auf fast neunzig Quadratmetern präsentiert sich der Grossist gemeinsam mit der Handelsmarke V7 Videoseven in Halle 1.2, Stand 207. "Die IFA als weltgrößte Unterhaltungselektronikmesse ist genau die richtige Plattform für Ingram Micro, um sich im UE-Umfeld darzustellen und bei der Fachwelt als attraktive Bezugsquelle zu präsentieren", erläutert Robert Beck, Geschäftsführer Produktmanagement, die Entscheidung für den Auftritt in Berlin.

One Stop Shopping

Seit anderthalb Jahren setzt Ingram Micro Fokus auf das Geschäft mit Unterhaltungselektronik. Der Grossist ist mittlerweile Partner der großen Topmarken und hat das Portfolio in diesem Bereich massiv erweitert: Er bietet hier bereits rund 1500 Produkte von über 60 Herstellern. Kombiniert mit dem reichhaltigen Angebot an 27.000 verfügbaren IT-Produkten erhält der Fachhändler so "Alles aus einer Hand", das so genannten "One Stop Shopping"-Prinzip der Nummer 1 der deutschen IT-Distribution. "Ingram Micro hat es sich zur Aufgabe gemacht, in den Zeiten fortschreitender Konvergenz von IT und UE der bestmögliche Distributionspartner für beide Bereiche zu sein. Unser Slogan bringt es auf den Punkt: Zwei Welten, ein Partner!", so Christoph Dassau, als Senior Manager für das UE-Business bei Ingram Micro verantwortlich, über die Ausrichtung des Unternehmens. "Ingram Micro liegt im UE-Bereich über dem Marktwachstum. Im Jahresvergleich haben wir die verkauften LCD-TV-Stückzahlen bereits verdreifacht und streben bei den neuen TV-Technologien mittelfristig einen Markanteil größer 5% an", ergänzt Robert Beck.

Weitere Messehighlights

Neben dem reichhaltigen UE-Portfolio stellt sich auch das IM.bild Team der Ingram Micro dem Fachpublikum der IFA vor. Ein umfassendes Portfolio, eine eigene Online-Akademie, die persönliche Betreuung, Exklusivaktionen und Bonusprogramme - das Fachhandelsprogramm für den Digital Imaging-Bereich untermauert auf der Berliner UE-Messe seine Kompetenz in diesem Produktsegment und spricht dabei auch konkret den Fotofachhandel an.

Neben dem Fokus auf UE und Digital Imaging wird Ingram Micro an Stand 207 in Halle 1.2 mit ihren Dienstleistungen im Rahmen ihrer Kernkompetenzen Logistik und E-Commerce vertreten sein. Das E-Commerce-Team der Ingram Micro stellt den interessierten Besuchern unter anderem das leistungsstarke Online-Bestellsystem IM.order 2005 vor, das im Frühjahr relauncht wurde. Und außerdem im Fokus des Messestandes: Ingram Micros Handelsmarke V7 Videoseven, die ihre neuesten LCD-TVs präsentiert und so den Blickfang für das Endkundenpublikum bietet.

Ingram Micro/V7 Videoseven von 2. bis 7. September 2005 auf der IFA in Berlin: Halle 1.2, Stand 207.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.