Bye, bye - Standby

CLICK: Kosten sparen und Umwelt schützen

(PresseBox) (Bensheim, ) Unsinnige Stromfresser wie Standby- und Leerlauf-Strom belasten nicht nur jedermanns Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Die Infratec AG hat diesem den Kampf angesagt und präsentiert den Standbykiller CLICK.

Mit dem CLICK lassen sich heimliche Stromfresser leicht aufspüren und eliminieren. Wer den Verbrauch seiner Geräte im Standby- oder Leerlauf-Modus kennt, wird künftig mehr darauf sensibilisiert sein, sie ganz abzuschalten. Selbst Ladegeräte, die nicht laden, sondern nur am Stromnetz angeschlossen sind, oder Geräte, die scheinbar ausgeschaltet sind, verbrauchen weiterhin Strom.

Die Bedienung des CLICK Standbykiller ist denkbar einfach. Wie ein Verlängerungskabel wird die Mess-Einheit zwischen Steckdose und Verbraucher gesteckt. Sie misst den Strom sowohl im Standby-Modus als auch während des Betriebs. Dieser Stromverbrauch wird kabellos einmal pro Sekunde an die Anzeige-Einheit übermittelt. Die Anzeige-Einheit, formschön und fast schon futuristisch anmutend, zeigt den aktuellen Stromverbrauch auf einem gut lesbaren LCD-Display an. Ein Druck auf das transparente Gehäuse genügt, um die angeschlossenen Verbraucher bequem abzuschalten. Genauso schnell werden sie bei Bedarf wieder eingeschaltet. So können auch Geräte ohne Schalter gesteuert werden.

Sollen mehrere Geräte - etwa eine Hifi-Anlage mit mehreren Komponenten, TV und Receiver - überprüft und gesteuert werden, kann auch eine Steckdosenleiste an die Mess-Einheit angeschlossen werden. So wird sichergestellt, dass bei einem Click alle Geräte vom Strom getrennt werden. Die Funkreichweite des CLICK von bis zu 10 m erlaubt den Einsatz der Anzeige dort, wo sie bequem bedient werden kann.

Das Gleiche gilt natürlich auch am Arbeitsplatz. Wie oft laufen Monitor, Drucker, Router und Ladestationen abends noch im Standby und verbrauchen sinnlos Strom. Einmal sensibilisiert, ändert sich das Verhalten gegenüber unnötigen Energieverbrauchern und Energieräuber werden auch bei anderen Gelegenheiten abgeschaltet.

Der CLICK punktet auch beim Thema Sicherheit. Es verfügt über einen Überlastungsschutz, welcher gleichzeitig den Betrieb von Geräten mit einem Leistungsbedarf von mehr als 2300 W unterbindet. Die Strahlenbelastung durch die Funkübermittlung ist durch eine geringe Sendeleistung von nur 4 mW und eine Sendedauer von 5 ms pro Sekunde äußerst gering. Zum Vergleich, Mobiltelefone können während eines Gespräches mit einer Leistung von 1000 mW strahlen.

Die Anzeige-Einheit wird durch Solarzellen betrieben; die Mess-Einheit selbst verbraucht weniger als 0,5 W.

Einmal auf den Geschmack gekommen, möchten viele Anwender Umweltschutz, Sicherheit und Kostenersparnis gleich mehrfach nutzen. Deshalb sendet das CLICK-System mit einer individuell codierten Funkverbindung.

CLICK Standbykiller ist ab sofort für 69,- € inkl. MwSt. verfügbar. Weiter Informationen unter www.power-save.de

INFRATEC AG

Seit 2001 steht der Name Infratec für zuverlässige und qualitativ hochwertige Soft- und Hardware für die Fernwartung und -administration von Workstations, Servern und Peripherie. Ein starker Fokus der Geschäftstätigkeit der Infratec AG liegt auf der Entwicklung und Produktion von Lösungen zur Steuerung, Messung und Überwachung der Stromversorgung. Die innovative Produktpalette reicht von intelligenten Stromsparlösungen für den privaten Haushalt bis hin zu fernwartbaren Energiemanagement-Systemen für Rechenzentren und Industrieanlagen. Die Infratec Gruppe verfügt über eigene Produktionsstätten auf Malta.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.