"Jugend forscht": IZMF stiftet Sonderpreis für kreative Mobilfunkprojekte

Informationszentrum Mobilfunk will auch 2009 Jugendliche für Naturwissenschaften und Technik begeistern

(PresseBox) (Berlin, ) Ob ein funktechnisch gesichertes Fahrradschloss, ein mobiler Mathe-Trainer oder eine Forschungsarbeit, wie neue Medien die Alltagssprache verändern - die Gewinnerteams des vergangenen Jahres zeigten mit ihren innovativen Projekten, wie vielfältig und spannend das Forschungsfeld Mobilfunk ist. 2009 lobt das IZMF zum vierten Mal den Sonderpreis "Mobilfunk - Anwendungen und Auswirkungen mobiler Kommunikation" auf Ebene der Landeswettbewerbe von "Jugend forscht" aus. Unter dem Motto "Du willst es wissen" zeichnet die Jury des größten europäischen Jugendwettbewerbs im Bereich Naturwissenschaft und Technik innovative Nachwuchsforscher im Alter von 15 bis 21 Jahren aus. Der Sonderpreis Mobilfunk geht an herausragende Projekte aus dem Themenfeld Mobilfunktechnik und mobile Kommunikation. Die Auszeichnung wird nach dem offiziellen Auftakt in Bremen in den kommenden Wochen in weiteren Bundesländern verliehen. Die Gewinner erhalten einen Geldbetrag.

Das IZMF setzt sich mit dem Sonderpreis Mobilfunk für die frühzeitige Förderung des Nachwuchses ein. Bei den Jugendlichen sollen Kreativität und Forschergeist geweckt werden. "Das Wissenschaftsjahr steht 2009 unter dem Motto 'Forschungsexpedition Deutschland'. Damit wird auf 60 Jahre erfolgreiche Forschung in Deutschland zurückgeblickt", so die Geschäftsführerin des IZMF Dagmar Wiebusch. "Mit dem Sonderpreis Mobilfunk leisten wir unseren Beitrag zur frühzeitigen Förderung des Wissenschaftsnachwuchses, dem Fundament unserer innovationsgetriebenen Wissensgesellschaft."

Im vergangenen Jahr zählten vierzehn Forscherteams aus zwölf Bundesländern zu den Gewinnern. "Die Vielfalt der eingereichten Projekte zeigt einerseits, wie kreativ und mutig Jugendliche mit einem wissenschaftlichen Thema umgehen. Andererseits wird deutlich, wie groß das Einsatzgebiet der Mobilfunktechnologie ist", erläutert Wiebusch.

Das Thema Jugendliche und Mobilfunk spielt für das IZMF eine zentrale Rolle. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die Medienkompetenz der heranwachsenden Generation zu fördern. Dazu hat das IZMF gemeinsam mit medienpädagogischen Partnern das Schulprojekt Mobilfunk ins Leben gerufen. Darin werden sowohl Unterrichtsmaterialien für verschiedene Altersklassen als auch Lehrerfortbildungen angeboten, die von Schulen kostenlos bestellt werden können. Weitere Informationen zum Angebot sind unter www.schulprojekt-mobilfunk.de erhältlich. Des Weiteren ist das IZMF auf dem Wissenschaftssommer vertreten, der vom 20. bis zum 26. Juni 2009 gleichfalls unter dem Motto 'Forschungsexpedition Deutschland' in Saarbrücken stattfinden wird.

Informationszentrum Mobilfunk e.V. (IZMF)

Das Informationszentrum Mobilfunk e. V. (IZMF) ist Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Medien sowie öffentliche und private Einrichtungen zum Thema mobile Kommunikation. Es ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der von den Mobilfunknetzbetreibern getragen wird. Weitere Infos zum Thema Mobilfunk bietet das IZMF unter der kostenlosen Hotline +49 (800) 330 31 33 oder unter www.izmf.de.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.