+++ 811.620 Pressemeldungen +++ 33.729 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Imagekampagne "Karriere im eigenen Land" gestartet

(PresseBox) (Magdeburg, ) In Sachsen-Anhalt entfallen nur ein Viertel der Neugründungen auf Unternehmensübernahmen. Dabei wächst die Zahl der zur Nachfolge anstehenden Betriebe stetig. Das Institut für Mittelstandsforschung (IfM) in Bonn rechnet hierzulande bis zum Jahr 2018 mit rund 2.700 Unternehmen, für die an der Firmenspitze ein Nachfolger gefunden werden muss. Die gemeinsam mit Radio Brocken entwickelte Imagekampagne „Karriere im eigenen Land“ möchte die Chancen der Selbständigkeit aufzeigen. Sie setzt sich am Beispiel erfolgreicher Betriebsübergaben für die Stärkung von Unternehmertum und Unternehmergeist ein, sie beschreibt die vielfältigen Möglichkeiten der Unternehmensnachfolge für eine eigene erfolgreiche wirtschaftliche Existenz und sie zeigt sichere berufliche Perspektiven für Fachkräfte in Sachsen-Anhalt auf.

Die Kampagne wird 10 Wochen lang bei Radio Brocken ausgestrahlt. Inhaltlicher Schwerpunkt ist zunächst das Thema Unternehmensnachfolge. Gesendet wird ein Mix aus kurzen Spots (20 Sekunden) und Infomercials (50 Sekunden) mit Beispielen erfolgreicher Firmenübernahmen aus verschiedenen Branchen und Regionen des Landes. Die Ausstrahlung soll landesweit oder regional in den Senderegionen Altmark, Magdeburg/Harz, Dessau-Roßlau/Wittenberg und Halle/Leipzig erfolgen. Jeder Beitrag im Hauptprogramm von Radio Brocken ist mit den Namen der Kampagnepartner kenntlich gemacht. Ergänzend zum OnAir-Angebot wird über den kompletten Zeitraum der Kampagne die Seite www.karriere-im-eigenen-Land.de mit entsprechenden Verlinkungen zu allen Partnern geschaltet. Partner sind das Netzwerk Unternehmensnachfolge Sachsen-Anhalt (Handwerkskammer Magdeburg, Industrie- und Handelskammer Magdeburg, Handwerkskammer Halle (Saale), Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau) sowie die Investitionsbank Sachsen-Anhalt, die Bürgschaftsbank und Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen-Anhalt und das Land Sachsen-Anhalt.

Zur Unterstützung der Kampagne wird es verschiedene Aktionen wie Pressetermine und Unternehmensbesuche geben. Zudem soll die Imagekampagne  in bestehende Veranstaltungskonzepte wie die Gründerwoche Deutschland (16. bis 22.11.2015), die Messe „hierbleiben“ in Magdeburg (20.11.2015) und die Messe „Chance“ in Halle (15./16.01.2016) eingebunden und mit dem Label „Karriere im eigenen Land“ begleitet werden. Die Marke „Karriere im eigenen Land“ soll von den Kampagnepartnern auch für artverwandte Themen genutzt werden, beispielsweise  für Themen der Fachkräftesicherung, der Berufsfindung/-orientierung, der Aus-, Fort- und Weiterbildung oder für Hochschulkooperationen.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.