Sei kein Fisch! Lass deine Ausbildung nicht davon schwimmen

Der regionale Ausbildungspakt Heilbronn-Franken hat eine neue gemeinsame Ausbildungskampagne auf die Beine gestellt

(PresseBox) (Heilbronn, ) Ausbildungsplätze, die aufgrund von Ausbildungsabbrüchen nicht wieder besetzt werden, sind verlorene Ausbildungsplätze. Zudem finden Auszubildende, die unüberlegt ihre Ausbildung beenden, sehr häufig keine Möglichkeit mehr, ihre Ausbildung fortzusetzen und bleiben ohne Berufsabschluss. Dies ist fatal, da ein erfolgreicher Berufsabschluss, die Basis für eine solide Berufstätigkeit darstellt. Sie ist zugleich Ausgangspunkt für eine erfolgreiche berufliche Weiterbildung und Zukunft. Genau hier versuchen die Partner im Ausbildungspakt in Heilbronn-Franken mit der Kampagne "Sei kein Fisch! Lass deine Ausbildung nicht davon schwimmen" anzusetzen. Dem regionalen Ausbildungspakt gehören die IHK Heilbronn-Franken, die Handwerkskammer Heilbronn-Franken, der Arbeitgeberverband Heilbronn-Franken e. V. sowie die Agenturen für Arbeit Heilbronn, Schwäbisch Hall und Tauberbischofsheim an.

Allein 2008 haben bei der IHK und der Handwerkskammer zusammen 448 Jugendliche ihre Ausbildung abgebrochen. Hier setzen die Partner des Ausbildungspaktes jetzt an. Sie möchten alle Schüler und Schülerinnen der Berufsschulen ansprechen und dazu motivieren, alle verfügbaren Beratungsangebote, insbesondere bei der Agentur für Arbeit, der Handwerkskammer sowie der Industrie- und Handelskammer auszuschöpfen, bevor der Ausbildungsvertrag unüberlegt beendet wird. Häufig ist durch externe Unterstützung eine Besserung der Ausbildungssituation möglich. Die Beraterinnen und Berater geben wertvolle Tipps und Problemlösungsstrategien. Ist es erforderlich, moderieren die Berater zwischen Azubi und Ausbilder. Die Paktpartner sichern auf Wunsch absolute Vertraulichkeit zu.

Ausbildungsplatz ist ein hohes Gut

Auch wenn es mal nicht ganz rund läuft in der Ausbildung, ist dennoch jeder Ausbildungsplatz ein sehr hohes Gut. Da Ausbildungsplätze nicht unbegrenzt vorhanden sind, ist dies Grund genug, dass jeder Azubi für seinen Ausbildungsplatz kämpft, statt einfach davonzulaufen. Auch schlechte Noten müssen kein Grund sein eine Ausbildung abzubrechen. Die Agentur für Arbeit finanziert zur Notenverbesserung Nachhilfeunterricht, die sogenannten ausbildungsbegleitenden Hilfen (abh).

Kampagne aus Schülersicht

Um die Zielgruppe Schüler auch wirklich anzusprechen, haben die Partner im Ausbildungspakt einen Wettbewerb unter Auszubildenden im zweiten Ausbildungsjahr des Berufes Mediengestalter Digital und Print ausgelobt. Neun Azubis haben am Wettbewerb teilgenommen und in Schule, Betrieb und Freizeit ansprechende und kreative Entwürfe für Flyer und Plakate entworfen. Sowohl deren Lehrer an der Johann-Jakob-Widmann-Schule als auch deren Ausbilder haben dieses Projekt vorbildlich unterstützt. Janina Kaschel, Auszubildende der Marketing und Medienagentur Wanner & Kindt, konnte die Jury mit ihren Entwürfen und ihrer Kampagne "Sei kein Fisch!

Lass deine Ausbildung nicht davon schwimmen" überzeugen: Plakate und Flyer können von interessierten Institutionen und Betrieben kostenfrei bei der IHK Heilbronn-Franken, Telefon +49 (7131) 9677-51, heim@heilbronn.ihk.de angefordert werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.