Demografischer Wandel - Herausforderung für die Zukunft

FAZ-Herausgeber Schirrmacher am 1. Dezember im Heilbronner Haus der Wirtschaft

(PresseBox) (Heilbronn, ) In seinem Bestseller "Methusalem-Komplott" sagt Dr. Frank Schirrmacher: "Niemand wird gerne alt. Jetzt altern ganze Völker in nie gekanntem Ausmaß. Das individuelle Schicksal wird zum politischen und ökonomischen Schicksal fast aller Staaten." Schirrmacher wird als Gastredner der Veranstaltung "Demografischer Wandel - Herausforde-rung für die Zukunft" am 1. Dezember im Heilbronner Haus der Wirt-schaft (IHK), 18:00 Uhr, seine Sicht dieser Entwicklung darstellen.

Mit seiner Einschätzung steht Schirrmacher nicht alleine. Viele Experten pro-phezeien, dass der Rückgang sowie die Alterung der Bevölkerung weitrei-chende Folgen für Staat, Wirtschaft und das gesellschaftliche Zusammenle-ben haben werden. So wird der demografische Wandel eine der zentralen politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen in den nächsten Jahr-zehnten sein.

Daraus ergeben sich für Unternehmen speziell auf Hinblick des Arbeitsmark-tes sowie der Fachkräftesicherung viele Fragen. Sie sollen beim IHK-Personalforum aufgegriffen werden. Im Anschluss an den Vortrag Dr. Schirrmachers diskutiert der Referent gemeinsam mit Sabine Bätzing-Lichtenthäler, MdB und Sprecherin der Arbeitsgruppe Projekt Zukunft "Mitei-nander der Generationen", Peter Fenkl, Vorstandsvorsitzender der Ziehl-Abegg AG, Tobias Koch, Leiter Standort Stuttgart der Prognos AG, zum Thema. Moderiert wird das Gespräch von Ulrike Hagenbuch, SWR-Studioleiterin in Heilbronn. Bei einem kleinen Imbiss besteht im Anschluss die Möglichkeit zu weiteren Gesprächen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung jedoch erforderlich. Anmel-dungen nimmt Olga Laibel unter Telefon 07131 9677-304 sowie per E-Mail an olga.laibel@heilbronn.ihk.de gerne entgegen. Wer sich lieber online anmeldet, kann dies unter www.heilbronn.ihk.de, Dok.-Nr. TER000598, unkompliziert erledigen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer