Chinesischer Generalkonsul Jianquan Liang zu Gast in der IHK

Saar-Handel mit China: Aktivitäten saarländischer Unternehmen gewinnen weiter an Bedeutung

(PresseBox) (Saarbrücken, ) Im Rahmen seines Antrittsbesuchs im Saarland am 29. August nahm der chinesische Generalkonsul Jianquan Liang an einem Businesslunch der IHK teil. Mit zwanzig Vertretern saarländischer Unternehmen und Institutionen sprach er über die wirtschaftliche Ausrichtung und den Stellenwert und das Image deutscher Unternehmen und Produkte.

Die Handelsbeziehungen zwischen der Saarwirtschaft und China haben seit der Jahrtausendwende stetig an Bedeutung gewonnen, so die IHK Saarland. Im vergangenen Jahr exportierte die Saarwirtschaft Waren im Wert von 740 Millionen in das Reich der aufgehenden Sonne. Damit ist China inzwischen auf Platz 4 der größten saarländischen Absatzmärkte vorgerückt. Gefragt sind in China vor allem Automobilteile, Maschinen und Stahl.

Aber auch der Import aus China hat sich gut entwickelt. Mit 343 Millionen Euro addieren sich die Einfuhren in etwa zur Hälfte der Ausfuhren. Das Saarland gehört zu den wenigen Bundesländern die mit China eine aktive Handelsbilanz haben.

Während der Veranstaltung wurden die vielfältigen Engagements saarländischer Unternehmer in China deutlich: Rund sechzig Niederlassungen und Produktionsstätten sind in der IHK-Statistik verbucht. Neben den Handelsbeziehungen spielen auch die Investitionen chinesischer Unternehmen hierzulande eine wichtige Rolle zur Stabilisierung der Saarwirtschaft.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.