Auch in schwierigen Zeiten beständig

IHK-Branchenbericht zur saarländischen Ernährungs- und Genussmittelindustrie

(PresseBox) (Saarbrücken, ) Die saarländischen Ernährungs- und Genussmittelwirtschaft ist eine vergleichsweise kleine und feine Branche, die es immer wieder schafft, auch in schwierigen Zeiten mit Innovationen zu überraschen. Dank dieser Eigenschaft zählt die Ernährungswirtschaft nach den Kernbranchen - Fahrzeugbau, Maschinenbau, Stahl - zu den wichtigsten Industriebranchen an der Saar.

Wie aus dem jetzt von der IHK Saarland vorgelegten Branchenbericht hervorgeht, zählt die saarländische Lebensmittelindustrie aktuell rund 80 Unternehmen mit insgesamt 8.400 Beschäftigten und einem Umsatz von 1,7 Mrd. Euro. Das entspricht 5,3 Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung des Landes (32 Mrd. Euro). Die meisten Unternehmen sind Hersteller von Back- und Teigwaren (34 Prozent), Fleischverarbeiter (19 Prozent), Getränkehersteller (9 Prozent) oder Mühlen (5 Prozent).

Ein Erfolgsgeheimnis liegt in der Exportorientierung. Viele Betriebe sind auch außerhalb des Saarlandes aktiv und liefern sowohl in andere Regionen der Republik als auch ins europäische Ausland. Frankreich, Benelux, Süd- und Osteuropa sind die Hauptabsatzmärkte. Die Exportbilanz der Branche weist seit Jahren nach oben. Derzeit wird jeder dritte Euro im Ausland umgesetzt (28,6 Prozent).

Die Wettbewerbsbedingungen der Lebensmittelindustrie sind hart. Branchenkenner beschreiben sie in vielfacher Hinsicht als herausfordernd. So machen unter anderem die steigenden Energie- und Rohstoffpreise der Branche zu schaffen. Nicht minder problematisch sind der immer umfassender werdende Verbraucherschutz und der voranschreitende Fachkräfteengpass.

Unter dem Strich blicken die Betriebe dennoch zuversichtlich nach vorn. Ungeachtet der schwieriger werdenden Rahmenbedingungen sehen sie für sich und ihre Branche auch gute Chancen. So spielt ihnen zum Beispiel der Trend hin zu einer gesünderen Ernährung in die Karten. Mit ihrer Innovationskraft sollte die Ernährungsbranche deshalb auch künftig ihren Stellenwert als eine der wichtigsten Industriebranchen im Saarland behaupten können.

Den vollständigen Branchenbericht lesen Sie in der November-Ausgabe der "Wirtschaft im Saarland". Er steht auch auf der Homepage der IHK Saarland (www.saarland.ihk.de) unter der Kennzahl 1174 zum Download bereit.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.