Karrieretüren weit geöffnet

Zeugnisübergabe und große Party beim zweiten IHK-Zeugnistag im darmstadtium

(PresseBox) (Darmstadt, ) "Bereit für die Zukunft" - unter diesem Motto stand der zweite Zeugnistag der Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt Rhein Main Neckar. Und "Bereit für die Zukunft" sind auch die über 2.000 frisch gebackenen Fachkräfte, die beim Zeugnistag im Wissenschafts- und Kongresszentrum darmstadtium am Samstag ihre IHK-Abschlusszeugnisse entgegennahmen. Gemeinsam mit Eltern, Freunden und Ausbildern feierten die jungen Menschen den erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung. Unter den vielen Gästen waren auch rund 200 ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer der IHK Darmstadt, die es sich nicht haben nehmen lassen, den Absolventen zum Bestehen zu gratulieren.

Gut gerüstet für die Zukunft

Insgesamt 3.699 Auszubildende haben sich in diesem Jahr den IHK-Abschlussprüfungen im Winter 2008/2009 und Sommer 2009 gestellt. Rund 87 Prozent haben die Prüfung bestanden. "Mit ihren Fähigkeiten und Ihrer Leistungsbereitschaft können Sie hoffnungsvoll in Ihre berufliche Zukunft blicken. Sie sind gut gerüstet und bereit für die Zukunft", sagte der Präsident der IHK Darmstadt, Dr. Hans-Peter Bach, zur Eröffnung des IHK-Zeugnistages. "Dies gilt auch trotz der aktuell angespannten wirtschaftlichen Situation", sagte Bach. Denn im Hinblick auf den demografischen Wandel brauchen die Unternehmen in der Region gut ausgebildete Fachkräfte. "Deshalb bin ich mir sicher, dass sich viele Türen mit Ihrem hervorragenden Abschluss für Sie öffnen werden", so der IHK-Präsident. Erstmalig erhalten alle Auszubildenden auch eine englischsprachige Übersetzung ihres Abschlusszeugnisses, so dass sie sich damit auch im Ausland bewerben können.

Prüfer garantieren Qualität

Bach dankte auch den Ausbildern, Eltern und Freunden für die Unterstützung der Jugendlichen während ihrer Ausbildung und der Prüfungszeit. Außerdem betonte der Präsident die Bedeutung des IHK-Abschlusszeugnisses und die Praxisnähe der IHK-Prüfungen: "Unsere 1.700 ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfer setzen mit ihrer Arbeit Maßstäbe. Sie garantieren Qualität und fördern den Nachwuchs."

Top-Azubis geehrt

Im Anschluss an seine Worte ehrte IHK-Präsident Bach die Besten aus den Abschlussprüfungen im Winter 2008/2009 und im Sommer 2009. Die besten Prüfungsergebnisse haben Waldemar Krieger, Kaufmann im Einzelhandel (Aldi GmbH & Co. KG., Mörfelden-Walldorf) im Winter und Mersiha Kalic-Hasanovic, Verkäuferin (Aldi GmbH & Co. KG, Mörfelden-Walldorf) im Sommer erzielt. Weitere 55 Personen wurden für ihre herausragenden Prüfungsergebnisse, Gesamtnote 1 und das beste Ergebnis im jeweiligen Beruf, ausgezeichnet.

Drei Betriebe ausgezeichnet

Doch was ist ein Auszubildender ohne seinen Ausbildungsbetrieb? Aus diesem Grund wurden auch drei Betriebe für ihre Ausbildungsleistungen geehrt. Sie haben als Ausbildungs-Newcomer erstmals in einem Beruf ausgebildet und sofort einen Prüfungsbesten gestellt:

1. Erdt Systems GmbH & Co. KG, Viernheim, Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

2. Visualike by Crosspark Katja Radziej, Darmstadt, Mediengestalter für Digital- und Printmedien

3. Polizeipräsidium Südhessen, Darmstadt, Bürokauffrau

Im Anhang finden Sie die Liste der besten Prüfungsteilnehmer der Abschlussprüfungen Winter 2008/2009 und Sommer 2009 sortiert nach Landkreisen.

Fakten zum Zeugnistag:
- 3.699 Prüfungsteilnehmer haben an Winter- und Sommerabschlussprüfung der IHK Darmstadt teilgenommen
- rund 87 Prozent haben die Prüfungen bestanden
- in über 100 Ausbildungsberufen wurden die IHK-Abschlusszeugnisse verliehen
- knapp 1.700 Praktiker aus Unternehmen und Lehrer sind als ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer im Bereich der beruflichen Erstausbildung bei der IHK Darmstadt tätig

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.