Softwaretrend: Neue Flexibilität in der Immobilienverwaltung

Innovative, arbeitsplatzunabhängige Online-Anwendung für professionelle Hausverwaltung rechnet sich ab erster Verwaltungseinheit

(PresseBox) (Halle (Saale), ) Immoware24 ist eine neue Generation der Hausverwaltungssoftware, die als onlinebasierte Anwendung ein ortsunabhängiges Arbeiten ermöglicht. Statt zum Kauf per Nutzungslizenz wird sie für eine monatliche Gebühr angeboten, die nach der Anzahl der verwalteten Einheiten berechnet wird. Die Software bildet komplexe Verwaltungsvorgänge einfach ab und wird zukünftig die intelligente Vernetzung von Eigentümer, Verwalter, Mieter, Handwerker und Dienstleister bieten.

Von der Finca aus mal eben noch die letzte Betriebskostenabrechnung vornehmen: Der IT-Dienstleister AWImmoware hat eine Software entwickelt, mit der Hausverwalter und Eigentümer praktisch von überall aus arbeiten können. Die innovative Anwendung wird als 'Software as a Service' über das Internet bereitgestellt und rechnet sich durch einfache Bedienbarkeit und ein lizenzfreies Preismodell bereits ab der ersten verwalteten Einheit. Am Donnerstag, 26. August 2010 gab Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Dr. Reiner Haseloff per Knopfdruck den Startschuss für die Mietverwaltung mit 'immoware24go'. Auch die WEG-Verwaltung mit und ohne Sondereigentum soll noch vor Jahreswechsel möglich sein.

Mit 'immoware24go' hält eine neue Software-Generation Einzug in die Immobilienbranche. "Als Grundidee steht die intelligente Vernetzung aller Akteure rund um eine Verwaltungseinheit", erklärt Geschäftsführer Alexander Wolff, der für die Entwicklung verantwortlich zeichnet. So sollen später z. B. Mieter die Details ihrer Betriebskostenabrechnung über einen eigenen Zugang bequem online einsehen können. Auch Aufträge für Dienstleister und Handwerker sollen direkt über das Objektmenü per Mausklick ausgelöst werden. Noch ist das Zukunftsmusik, die Basis wurde jedoch mit 'immoware24go' geschaffen: Onlinebasiert kommt die Anwendung ohne Installation auf dem eigenen Rechner aus. Updates und die Systempflege sind Teil des Services. Sämtliche relevanten Kontakte, Verwaltungsdaten und Dokumente werden in einer eigens für den Anwender eingerichteten Online-Datenbank archiviert. Damit ist auch die nahtlose Weiterarbeit im Home-Office, auf der Bahnreise oder im Hotel möglich. Einzige Voraussetzung ist ein Rechner mit Internetanschluss. Für die Sicherheit der Daten sorgt dabei ein deutsches Hochleistungsrechenzentrum mit physischem Schutz vor Brand oder Diebstahl und verlustsicherer Mehrfach-Speicherung. Die Datenübertragung geschieht über eine per 256 Bit SSL-Zertifikat verschlüsselte Leitung.

Die Online-Software wurde vom Musterkontenrahmen bis hin zu komfortablen Buchungsassistenten speziell auf die Bedürfnisse kleiner Hausverwaltungen und selbst verwaltender Eigentümer abgestimmt. Sie reiht sich später in die dreistufige Produktfamilie 'immoware24' ein. Das System ist für den schnellen Einsatz vorbereitet und einfach zu handhaben. Für geübte Anwender gibt es z. B. in den Kontenrahmen und Umlageschlüsseln verschiedene Anpassungsmöglichkeiten zur Optimierung und Erweiterung der eigenen Verwaltungsvorgänge.

Assistenten erleichtern Arbeit mit Buchhaltungssystem

Neben der zukunftsweisenden Web-Technologie hat man auch bei der Bedienung selbst Wert auf eine anwenderfreundliche Optimierung der Prozesse gelegt. Komplexe Verwaltungsschritte, wie z. B. die doppelte Buchführung oder die Betriebskostenabrechnung wurden durch Assistenten entscheidend vereinfacht. Viele im System hinterlegte Daten, wie z. B. Mieten, Betriebs- und Heizkostenvorauszahlungen werden direkt aus den einzelnen Verträgen übernommen. Ist eine Sollstellung oder Rechnung einmal als offener Posten erfasst, erfordert das Buchen der Zahlung einen einzigen Mausklick. Durch die Betriebskostenabrechnung führt eine übersichtliche Schrittfolge bis hin zur Sollstellung von Nachzahlungen oder Guthaben.

Intelligente Kontaktverwaltung und Dokumenten-Management

Innovativ ist ebenso die Trennung von Adressbuch und Objektdaten. Auch wenn es für den Moment aufwendig scheint, erst einmal alle zur Objektverwaltung nötigen Kontakte separat einzutragen, wird der Vorteil schnell klar: Besitzt ein Eigentümer z. B. mehrere Objekte, wird er über einen einfachen Mausklick im jeweiligen Objektmenü zugeordnet. Zieht ein Mieter innerhalb des verwalteten Bestandes um, ist der Vorgang mit wenigen Schritten im System erledigt. Auch Handwerker und Dienstleister, oft für mehrere Objekte tätig, sind schnell verknüpft.

Für die Online-Archivierung von Protokollen, Korrespondenzen, Bildern vom Objekt oder von einzelnen Verwaltungseinheiten gibt es ein systeminternes Dokumenten-Management-System. Somit sind auch diese jederzeit ortsunabhängig verfügbar. Ebenso kann der Anwender auf eine Vielzahl von auf aktuellem Rechtsstand basierenden Dokumentvorlagen, wie z. B. Muster-Mietverträge, Musterschreiben für Abmahnungen und Kündigungen oder Wohnungsübergabeprotokolle zurückgreifen.

Bedarfsgerechtes Preismodell

Abgerechnet wird die Softwarenutzung über die Anzahl der verwalteten Einheiten im Account. Investitionen in Arbeitsplatzlizenzen oder Updates entfallen. Die Softwarekosten werden so zur monatlich kalkulierbaren Ausgabe. "Damit ist 'immoware24go' als professionelle Verwaltungssoftware schon ab der ersten Einheit erschwinglich und passt sich dynamisch der Geschäftsentwicklung an", erklärt Ralf Winter, als zweiter Geschäftsführer verantwortlich für den Vertrieb.

Mehr Informationen und die Möglichkeit eines kostenfreien 30-Tage-Tests gibt es unter www.immoware24.de.

Software as a Service (SaaS)

Software as a Service bezeichnet die Bereitstellung einer Software als Dienstleistung über das Internet. Der Anwender erhält per Online-Zugriff eine kontinuierlich betreute Software. Deren Anbieter gewährleistet die permanente Verfügbarkeit im Netz, die Wartung und sichere Datenspeicherung. Weiterentwicklungen und Funktionserweiterungen (Upgrades) werden zentral bereitgestellt.

Zugunsten einer bedarfsgerechten monatlichen Nutzungsgebühr spart der Anwender Investitionskosten und Installationsaufwand für eigene Hard- und Software. Im Sinne des modernen mobilen Office kann er zudem von jedem Ort der Welt auf sein Verwaltungssystem zugreifen. Dabei liegen seine Daten sicher wie im Schließfach einer Großbank.

Immoware24 GmbH

Die AWImmoware GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen, das Software-Engineering für die Immobilienbranche betreibt. Sie ging im Jahr 2008 als Ausgründung aus der Hochschule Merseburg (FH), Sachsen-Anhalt hervor. Bereits seit 2001 in verschiedenen Immobilien- und Bauprojekten engagiert, erkannten die Unternehmensgründer Ralf Winter und Alexander Wolff den Bedarf an einer intelligent vernetzten Anwendung, die die Prozesse der Hausverwaltung optimiert. immoware24 ist die erste onlinebasierte Immobilienverwaltungssoftware die als Software as a Service, also als Dienstleistung, angeboten wird. Die Installation, Wartung, Administration der IT-Infrastruktur sowie Sicherheitsupdates und neue Funktionen werden automatisch bereit gestellt. Der Anwender kann so zu jeder Zeit weltweit mit jedem Rechner mit Internetanschluss seine Immobilien verwalten und zum Beispiel seine Nebenkostenabrechnung (Betriebs- und Heizkosten gemeinsam oder getrennt) erstellen.Mit ihrem Konzept überzeugten sie als Preisträger beim Gründerwettbewerb "Mit Multimedia erfolgreich starten" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) sowie als "Gründer des Monats" (Juni 2008) und zweifache "Gründer der Woche" der Financial Times Deutschland (Mai und Dezember 2008). Im regionalen Businessplanwettbewerb Sachsen-Anhalt belegte AWImmoware in Phase II den ersten Platz. Am Firmensitz in Halle (Saale) arbeiten derzeit 11 Mitarbeiter, Tendenz steigend.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.