Steile Zähne für Guss - Neue Xtratec-Planfräser F4047/F4048 für große Schnitttiefen und labile Werkstücke

(PresseBox) (Tübingen, ) Der große Erfolg des Xtratec-Planfräsers F4033 veranlasste die WALTER AG, dieses Werkzeugkonzept weiter zu entwickeln. Das vorläufige Ergebnis sind die beiden Fräsertypen F4047 und F4048. Das herausragende neue Merkmal besteht in der großen Schnitttiefe der Wendeplatten. Der F4047 verfügt über einen Einstellwinkel von 75 Grad, der F4048 über 88 Grad (F4033 = 45 Grad). Je steiler die Anstellung der WSPs, desto größer die maximal mögliche Schnitttiefe. Beim F4047 beträgt der Wert rund 8 mm, beim F4048 rund 11 mm (F4033 = 6 mm). Große Anstellwinkel haben außerdem den oft erwünschten Nebeneffekt, dass der größte Teil der Schnittkräfte in radiale Richtung umgelenkt wird. Dadurch entsteht eine Kräfteverteilung, die in vielen Fällen der Prozesssicherheit zugute kommt. Die axial wirkende Kraftkomponente verringert sich deutlich: beim F4047 um rund 70 Prozent, beim F4048 gar um über 90 Prozent. Bei der Bearbeitung dünnwandiger Werkstücke reduziert sich dadurch die Gefahr der Deformierung und die Ratterneigung. Diese Eigenschaften prädestinieren die beiden Fräser für Einsatzfälle, bei denen entweder die Zahl der Arbeitsgänge minimiert werden soll oder bei denen labile Aufspannverhältnisse vorherrschen - nicht selten treffen auch beide Umstände zusammen.
Als Vielzahnfräser mit enger Teilung konzipiert, eignen sich der F4047 und F4048 vor allem für die Bearbeitung von Gusswerkstoffen. Wie schon der bewährte F4033 werden die neuen Planfräser mit kostengünstigen Achtfach-Wendeplatten bestückt. Die Schneiden dieser Wendeplatten sind hoch positiv, wodurch sich ein sehr weicher Schnitt ergibt. Einen weiteren Einspareffekt erzielt der Anwender durch die Systemwendeplatte mit Eckenradius, die für alle Anstellwinkel (45, 75 und 88 Grad) verwendet werden kann. Für spezielle Schlichtaufgaben liefert WALTER für jeden Anstellwinkel eine entsprechende Schlichtwendeplatte mit Nebenschneiden. Alle WSPs stehen in den Tigertec-Schneidstoffqualitäten WAK15, WKP25 und WKP35 zur Verfügung, wobei sich die WKP-Sorten besonders für Guss mit stahlähnlichen Eigenschaften wie Kugelgraphitguss eignen.

[Bild: F4048]
Die neuen Planfräser für die Gussbearbeitung von WALTER eignen sich besonders für große Schnitttiefen und ungünstige Werkstückaufspannungen: Der F4047 verfügt über Plattensitze mit 75 Grad, der F4048 (Bild) gar über 88 Grad Anstellung. (Bild: WALTER AG)

WALTER AG: Die 1919 gegründete, 1990 in eine AG umgewandelte Firmengruppe zählt weltweit zu den führenden Unternehmen der Metallbearbeitung. Sie entwickelt, produziert und vertreibt Werkzeuge mit auswechselbaren Hartmetallschneiden für die Metallzerspanung, speziell Bohren, Fräsen und Drehen. Ihr Stammsitz befindet sich in Tübingen, wo auch knapp die Hälfte ihrer rund 1.800 Mitarbeiter beschäftigt ist. Ihre Tochtergesellschaften und Vertriebspartner sind in verschiedenen Ländern auf allen Kontinenten präsent.

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte:

Kontakt Fachpresse: Dr. Klaus-Dieter Enderle
Tel. +49(0)7071/701-470
e-mail: klaus.enderle@walter-ag.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.