Neu: Coaching-Ausbildung für Führungskräfte und Berater

Berufsbegleitend die eigenen Coaching Skills ausbauen - mit dem neuen Business-Coach-Fernlehrgang beim ILS

(PresseBox) (Hamburg, ) Coaching-Kompetenzen sind für Menschen in leitenden Positionen sowie in beratenden Berufen zur wesentlichen Qualifikation geworden. Entsprechend steigt die Nachfrage nach berufsbegleitenden Fortbildungen in diesem Bereich, so die Beobachtung beim ILS, Deutschlands größter Fernschule: "Ein neuer Führungsstil setzt sich in der Wirtschaft durch: Die Führungskraft wird zum Coach für die eigenen Mitarbeiter - und braucht selbst Unterstützung, um diese neue Rolle auszufüllen", erläutert Ingo Karsten, Geschäftsführer des ILS, diesen Trend.

Flexibles Lernkonzept ermöglicht Berufstätigen fundierte Coaching-Ausbildung

Mit dem neuen Fernlehrgang "Personal und Business-Coach" schließt das ILS jetzt eine Lücke in der Weiterbildungslandschaft: Der Lehrgang bietet durch das Verbundstudium aus einem 18monatigen Fernstudium mit zwei umfangreichen Praxisseminaren eine solide Basis für alle, die berufsbezogene Coaching-Aufgaben übernehmen wollen. Dr. Björn Migge, langjähriger Coach und Trainer sowie Autor des ILS-Fernlehrgangs, begründet die Effizienz dieser Lernmethode für die Coaching-Ausbildung: "Während in vielen Präsenzausbildungen ein Großteil der Zeit für die Vermittlung der Theorie genutzt werden muss und so wenig Zeit für praktische Übungen und Reflexion bleibt, lernt im Fernlehrgang jeder Teilnehmer in seinem individuellen Tempo. In den Praxisseminaren wird dann konzentriert die praktische Anwendung trainiert."

Verstärkte Nachfrage von Unternehmen zur Mitarbeiterqualifikation

Nicht nur im Einzelkundengeschäft verzeichnet das ILS eine größere Nachfrage nach Coaching-Fortbildungen, auch von Unternehmensseite steigt die Zahl der Anfragen, um die eigenen Nachwuchs- und Führungskräfte in diesem Bereich schulen zu lassen. Rainer Paetsch, Senior Projektmanager von ILS Professional, dem gemeinsamen Firmenservice von ILS und Euro-FH, weiß aus zahlreichen Gesprächen mit Personalentwicklern: "Starker Wettbewerbsdruck erfordert immer wieder Anpassungen von Unternehmensstrukturen und prozessen. Da ist nicht nur betriebswirtschaftliches Knowhow gefordert, sondern auch die richtige Begleitung und Förderung der Mitarbeiter. Coaching wird daher zu einem wesentlichen Erfolgsfaktor, sei es durch externe, speziell für diesen Bereich ausgebildete Trainer - oder durch den eigenen Vorgesetzten."

Neuer Fernlehrgang erweitert das Themenspektrum des bisherigen Erfolgslehrgangs "Personal Coach"

Der ILS-Fernlehrgang "Personal und Business-Coach" wendet sich sowohl an Personen, die eine berufliche Selbstständigkeit als Coach anstreben, als auch an Personalverantwortliche, Betriebsräte oder Führungskräfte in Unternehmen und Organisationen. Der seit Jahren sehr erfolgreiche ILS-Lehrgang "Psychologischer Berater/ Personal Coach" wurde dafür grundlegend überarbeitet und um wesentliche Elemente aus dem Business Coaching erweitert. Der neue Lehrgang vermittelt eine fundierte Grundlagenausbildung in allen wesentlichen Coaching-Themenbereichen wie Gesprächsführung, Konflikt- und Problemberatung, Teamentwicklung und Selbstreflexion. Module, die Themenbereiche wie Organisationsberatung, kommunikative Führungstechniken und Coaching von Führungspersonen behandeln, bereiten gezielt auf die Arbeit als Business Coach vor. In zwei in den Fernlehrgang integrierten Seminaren steht die Beratungspraxis im Vordergrund: Hier wird die Führung und Strukturierung von Coaching-Gesprächen trainiert und die Selbstwahrnehmung des Coaches geschärft.

Der ILS-Fernlehrgang "Personal und Business-Coach" dauert 18 Monate und kostet 149 Euro im Monat (Gesamtkosten 2.682 Euro). Die Teilnahmegebühren für die zwei Präsenzseminare sind darin bereits enthalten. Das Fernstudium kann jederzeit gestartet werden, eine kostenlose Verlängerung um sechs Monate ist problemlos möglich. Alle Fragen zum Fernstudium beim ILS beantwortet die ILS-Studienberatung montags bis freitags von 8:00 bis 20:00 Uhr unter der kostenfreien Beratungshotline 0800 / 123 44 77 (gebührenfrei). Weitere Informationen zu allen über 200 staatlich zugelassenen ILS-Fernlehrgängen gibt es auch im Internet auf www.ils.de.

ILS Institut für Lernsysteme GmbH

Das Hamburger ILS Institut für Lernsysteme (www.ils.de), Deutschlands größte Fernschule, hat sich mit über 200 staatlich zugelassenen Fernlehrgängen und rund 35 Prozent Marktanteil zum führenden Anbieter moderner Fernlehrgänge in Deutschland entwickelt. Seit über 30 Jahren setzt sich das ILS mit modernen, qualitativ hochwertigen und persönlich betreuten Fernlehrgängen für die erfolgreiche Zukunft seiner Kunden ein. Die Bandbreite der Abschlüsse reicht von institutsinternen Zeugnissen über staatliche Prüfungen, wie das Abitur, bis hin zu öffentlichrechtlichen Prüfungen vor Kammern (z. B. IHK) und Verbänden (z. B. bSb). Im Auftrag des Auswärtigen Amtes betreut das ILS bereits seit 1980 Schüler der 5. bis 10. Klasse auf allen fünf Kontinenten.

Das ILS ist als eines der ersten Fernlehrinstitute in Deutschland nach dem neuen Qualitätsstandard "PAS 1037 - quality specifications for distance learning providers" zertifiziert. Mit diesem ISOkompatiblen Managementsystem wird ein hoher Qualitätsstandard in allen Unternehmensbereichen bestätigt. 200 feste und mehr als 600 freie Mitarbeiter kümmern sich beständig um die Entwicklung neuer Fernlehrgänge und die intensive Betreuung von über 80.000 Teilnehmern pro Jahr. Zum Service gehört auch das Online-Studienzentrum, das allen Fernstudierenden kostenlos zur Verfügung steht. Hier findet man neben unterstützenden Lernprogrammen, aktuellen Informationen sowie betreuten Chats und Foren auch die Möglichkeit, sich schnell und einfach mit den Tutoren und Kommilitonen auszutauschen. Im Jahr 2003 hat das ILS die staatlich anerkannte Europäische Fernhochschule Hamburg (www.Euro-FH.de) gegründet. Sie ergänzt das ILS-Angebot mit wirtschaftsorientierten Bachelor- und Masterstudiengängen, die berufsbegleitend per Fernstudium absolviert werden können.

Das ILS ist Teil der Stuttgarter Klett Gruppe. Mit ihren 59 Unternehmen an 39 Standorten in 16 Ländern ist die Klett Gruppe das führende Bildungsunternehmen in Deutschland. Die ca. 2.800 Mitarbeiter in den Unternehmen der Gruppe erwirtschafteten im Jahr 2009 einen Umsatz von rund 466 Millionen Euro. Das ILS in Hamburg hat sich in den vergangenen Jahren gemeinsam mit der Euro-FH zum wichtigsten Standort der Klett Gruppe nach Stuttgart entwickelt. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.klett-gruppe.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.