Für Bestandsanlagen ideal: Solar-Anlagenoptimierung mit bis zu 30% Mehrerträgen

ALTE SOLARANLAGEN bringen wieder spürbar mehr Leistung ...

(PresseBox) (Weißenohe bei Nürnberg, ) SolarEdge ist Technologieführer und Weltmarktführer im Bereich der Leistungselektronik auf Modulebene für PV-Anlagen. Im Zentrum der ganzheitlichen Lösung stehen die Leistungsoptimierung auf Modulebene, ein zuverlässiger PV-Wechselrichter sowie die Überwachung der individuellen Modulleistung über das SolarEdge Monitoring-Portal.

Alte bestehende Solaranlagen können problemlos umgerüstet werden mit Solaredge Wechselrichter und den sogenannten Leistungoptimierern. Dabei ist es egal welches Module und welches Baujahr die Solarmodule haben, ja selbst defekte Module oder Ersatzmodule können problemlos in das System eingebunden werden. Zusätzlich möglich ist dazu ein Wechselrichter der einfach intelligent die Leistung der Module optimiert und für schaltet. Anlagenoptimierungen bis zu 30 Prozent sind leicht möglich und damit wird der Jahresertrag um 30 Prozent gesteigert.

Der SolarEdge Leistungsoptimierer kann flexibel an jedem Modul angeschlossen werden. Alternativ ersetzt er auch die klassische Anschlussdose eines Moduls. Der Leistungsoptimierer maximiert den Energieertrag jedes einzelnen Moduls durch kontinuierliches MPP-Tracking. Der Leistungsoptimierer überwacht außerdem die Leistung des Moduls und übermittelt die entsprechenden Daten in Echtzeit an das SolarEdge Monitoring-Portal. Dies geschieht sobald die Verbindung zum Wechselrichter oder die Netzversorgung unterbrochen werden, der Wechselrichter ausgeschaltet wird oder aber bei Überhitzung im Brandfall. So beugt SolarEdge der Gefahr durch Stromschläge bei der Installation, Wartung und im Brandfall effektiv vor. Die bestende Verkabelung kann dabei genutzt werden, neue Kabel werden nicht benötigt.

Mehr Informationen täglich von 9-16 Uhr und Samstag 10-12 Uhr. Infos unter Tel. 09192 992800. www.ikratos.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer