Wirtschaftsforscher Heimpold: Mittelstandspolitik ist der Kern von Industriepolitik Ost

(PresseBox) (Rostock, ) Die mittelständisch strukturierte Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern erweist sich in der Finanz- und Wirtschaftskrise als relativ robust. Trotz des Ausbruchs der Krise konnte 2008 im Land ein Wachstum von 1,3 Prozent verbucht werden. Wirtschaftsforscher Dr. Gerhard Heimpold vom Institut für Wirtschaftsforschung Halle sieht in "ordentlicher Mittelstandspolitik" die Kernaufgabe der Industriepolitik Ost. Es komme vor allem darauf an, "natürliches Wachstum von kleinen und mittleren Unternehmen zu fördern. Ohne Industrialisierung im Osten wird die Aufholjagd gegenüber dem Westen nicht zu bewältigen sein", sagte Heimpold am Montag (29.06.) bei der IHK-Veranstaltung "Rostocker Wirtschaftsgespräche - Quo vadis Bundesrepublik?"

Die jüngste Ausgabe der Veranstaltungsreihe widmete sich der "Industrie-politik Ost in Zeiten der Wirtschaftskrise". Die Teilnehmer diskutierten mit Dr. Gerhard Heimpold sowie mit Prof. Bernd Romeike, Mitglied im Vorstand der GLC Glücksburg Consulting AG und Vorsitzender des Industrie- und Umweltausschusses der IHK zu Rostock, unter anderem die Frage, inwieweit die von der Politik zu bestimmenden Rahmenbedingungen die regionale Wirtschaft stärken, aber bei kurzfristigen Entscheidungen auch kontraproduktiv wirken können. Prof. Romeike: "Aufgabe der Wirtschaftspolitik ist es, für eine wettbewerbsfähige Industrie zu sorgen". Mecklenburg-Vorpommern müsse seine Stärken wie die vorhandenen öffentlichen und externen Forschungskapazitäten besser und konsequenter nutzen. Eine nachhaltige Industriepolitik, waren sich die Referenten einig, bedarf langfristig angelegter Rahmenbedingungen.

IHK-Hauptgeschäftsführer Rolf Paarmann unterstrich, dass das verarbei-tende Gewerbe in Mecklenburg-Vorpommern mit überdurchschnittlichen Zuwächsen in der Bruttowertschöpfung und bei der Schaffung neuer Arbeitsplätze "in den vergangenen Jahren der Garant für die positive wirtschaftliche Entwicklung des Landes" war.

Nähere Informationen unter www.ihk24.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.