Immer mehr IHK-Unternehmen und Beschäftigte

Strukturwandel vom Behörden- zum Dienstleistungsstandort gelungen / Zuwächse seit Bonn-Berlin-Beschluss und dem Regierungsumzug

(PresseBox) (Bonn, ) Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg verzeichnete zum 31. Dezember 2008 mit 51.776 Mitgliedsunternehmen einen neuen Höchststand. Seit dem Bonn-Berlin-Beschluss stieg die Zahl der Unternehmen um 44,4 Prozent, seit dem Regierungsumzug immerhin um 29,3 Prozent. "Diese Zahlen sind ein Beleg dafür, dass der Strukturwandel vom Behörden- zum Dienstleistungsstandort gelungen ist", kommentiert IHK-Statistikexpertin Carina Nillies die Zahlen: "Bonn/Rhein-Sieg ist eine zukunftsfähige Dienstleistungsregion mit einem leistungsfähigen industriellen Mittelstand." Besonders erfreulich sei auch, das die Zahl der Sozialversicherungspflichtig Beschäftigten zum 30. Juni 2008 (neuere Zahlen liegen noch nicht vor) mit 278.564 im IHK-Bezirk Bonn/Rhein-Sieg auf ein neues Allzeithoch gestiegen sei. Nillies: "Der Anstieg fällt mit einem Zuwachs von 8.657 Beschäftigten in einem Jahr außergewöhnlich hoch aus. Das ist ein Zuwachs von 3,2 Prozent."

Bemerkenswert sei auch, dass die Zahl der im Handelsregister eingetragenen Unternehmen - bis auf das Jahr 1995 - von Jahr zu Jahr gestiegen sei und auch hier eine aktuelle Rekordmarke mit 12.935 Unternehmen zu verzeichnen sei. Hier betrug der Zuwachs seit 1991 sogar 55,7 Prozent. Die Zahl der Kleingewerbetreibenden stieg seit 1991 um 41 Prozent auf 38.841.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.