AS-i und IO-Link - eine gute Verbindung

(PresseBox) (Essen, ) Das neue AS-i IO-Link-Modul der ifm electronic verbindet die Vorteile des Verdrahtungssystems AS-i mit der standardisierten IO-Link-Kommunikation. Durch einfachste AS-i Anschlusstechnik werden so Datenverbindung und Energieversorgung für die IO-Link-Devices aufgebaut.

Besonders praktisch: Die Sensoreinstellungen können zentral gesichert und bei Bedarf auf den neuen Sensor übertragen werden.Somit sind sowohl fehlerfreie Dokumentation als auch kurze Stillstandzeiten sicher. Auch Signalverfälschungen und Wandlungsverluste sind ausgeschlossen, denn IO-Link und AS-i übertragen Analogwerte digitalisiert.

Komfortable Diagnose auf einen Blick: Status-LEDs zeigen wichtige AS-i und IO-Link-Betriebszustände an. Zusatzinformationen werden von den IO-Link-Devices über die Standard-M12-Sensorleitung übertragen. So können Diagnose-Informationen bis zur Leitebene übertragen werden und eine Zusatzverdrahtung ist überflüssig.

Schnell, kinderleicht und sicher ist auch die Montage: Aus drei Richtungen kann das Flachkabel eingelegt werden. Ein Schieber verriegelt Ober- und Unterteil.

Hochgenauen Datenaustausch, hohe Verfügbarkeit, minimaler Parametrieraufwand und verkürzte Maschinenrüstzeiten - das alles bietet das AS-i Modul mit 2 IO-Link-Ports auf einmal.

ifm electronic auf der Hannover Messe 2009: Halle 9, Stand D36

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.