Launch von IBS Enterprise 6.0 - Komplettlösung für das effiziente Supply Chain Management

- International Business Systems präsentiert neues Release ihrer auf SCM fokussierten ERP-Software für große und mittelständische Unternehmen

(PresseBox) (Hamburg, ) - IBS Enterprise bietet neben vielen neuen Modulen den Kunden, Zulieferern und Partnern entlang der Wertschöpfungskette auch Funktionalitäten zur einfachen Integration

International Business Systems (IBS), einer der weltweit führenden Anbieter von kommerziellen Software-Systemen, Beratungen und Services, stellt mit dem ab sofort verfügbaren IBS Enterprise 6.0 (früher bekannt als ASW) das neueste Release seiner Software-Suite vor. Mit Wirtschaftlichkeit als einem zentralen Thema bietet International Business Systems neue Funktionalitäten, um die Anwender bei der Verbesserung der Kommunikation entlang der Supply Chain, dem Kundendienst und der Zukunftsplanung sowie der Geschäftsprozess-Automatisierung zu unterstützen. Die Produkt-Suite basiert auf einer Service-orientierten Architektur und verfügt über eine neue dynamische Web-basierte Benutzeroberfläche. Mit dem neuen Release garantieren wir unseren Kunden Wettbewerbsvorteile sowie eine kontinuierliche Verbesserung ihres Business", so CEO Magnus Wastenson. "Wenn wir innerhalb des nächsten Jahres die Multi-Plattform-Versionen unserer Software vorstellen, werden die Vorzüge auch neuen Kundensegmenten zugänglich sein."


Zu den Highlights gehören:

- Neue dynamische Web-basierte Benutzeroberfläche für die gesamte Produkt-Suite, die einfach an individuelle Anforderungen angepasst werden kann.

- Erweiterung der automatisierten Workflow-Routinen, welche die Effizienz im Customer Relationship Management erhöhen und dabei gleichzeitig die Entscheidungsfindung unterstützen sowie die Transaktionskosten senken.

- Neue Planungsmodule, die Forecasts auf mehreren Geschäftsebenen erlauben und so zu höherer Exaktheit und Transparenz führen.

- Leistungsstarkes Integrations-Tool, das die Kommunikation zwischen IBS Enterprise und externen Systemen weiter verbessert und zudem eine Integration bzw. Automatisierung bei System-zu-System-Geschäftsprozessen bietet.

- Ausgebaute Data-Warehouse- und Business Performance Measurement-Module (IBS Business Intelligence) mit erweiterter SCOR (Supply Chain Operations Reference)-Funktionalität.


Supply Chain-Automatisierung für bessere Wettbewerbsfähigkeit

Mit Hilfe der neuen flexiblen Preisfindungs-Routinen von IBS Enterprise und der Integration der automatisierten Geschäftsprozesse lassen sich die Transaktionen der Kunden effizienter durchführen. Ein Beispiel stellt die automatisierte Retourenabwicklung dar, die den Unternehmen hohe Sparpotenziale bietet; für Distributoren sind mehrere tausend Rücksendungen pro Tag keine Seltenheit. Mit dem neu integrierten Retouren-Automatisierungsprozess können die Kunden prompt bedient werden. IBS Enterprise 6.0 ist außerdem für den Einsatz von RFID (Radio Frequency Identification) freigegeben.


Business Performance Measurement mit SCOR-Metriken

Ein Schlüsselelement von IBS Enterprise 6.0 ist das erweiterte IBS Business Intelligence-Modul mit der Fähigkeit, aus vielen verschiedenen Quellen - nicht nur innerhalb des ERP-Systems - Daten zu beziehen. Auf diese Weise lässt sich die gesamte Supply Chain überwachen, inklusive interner und externer Bereiche, die verschiedene Systeme einsetzen. Ein wichtiger Bestandteil des Moduls ist die SCOR-Applikation, ein leistungsstarkes Tool für die Rationalisierung der Supply Chain von dem Zulieferer des Zulieferers bis hin zum Kundeskunden. Die Anwendung erstreckt sich auf Level 1-, 2- und 3-Metriken für Key Performance Indicatores (KPIs) wie zum Beispiel Liefergenauigkeit, Füllgrad, Vorlaufzeiten bis zur Auftragserfüllung, Selbstkosten, Ausbau der Mitarbeiterproduktivität, Beschaffungstage und Kapitalumschlag. "Die Nachfrage nach aktuellen und auf den Punkt gebrachten Management-Informationen, auf deren Grundlage die Entscheider die Prozesseffizienz sichern können, steigt immer weiter an", so Andre Grigjanis, Geschäftsführer der International Business Systems (IBS) GmbH. "Vor diesem Hintergrund bieten wir mit den IBS Business Intelligence-Lösungen leistungsstarke integrierte Werkzeuge an, die das Erkennen und Bewerten sich abzeichnender Entwicklungen frühzeitig ermöglichen."


Schnelle, einfache und erfolgreiche Integration

IBS Enterprise 6.0 beinhaltet ein schnelles und effektives Integrations-Tool für die Programm-zu-Programm-Integration. Das führt zu geringeren Kosten bei den individuellen Geschäftsbeziehungen und erhöht das Ertragspotenzial, indem mit herkömmlichen Methoden vorher nicht realisierbare Handelskonstrukte möglich werden. Zu der Lösung gehören über 550 nützliche Features und Funktionalitäten für die Daten-, Applikations-, Prozess- und Business-to-Business-Integration.


Branchenspezifische Funktionalität

IBS Enterprise 6.0 wurde speziell für große und mittelständische Unternehmen oder Niederlassungen großer internationaler Konzerne in ausgewählten Branchen entwickelt. Ein gemeinsamer Nenner für diese Branchen ist unter anderem die Herausforderung, hohe Transaktionsvolumina in geschäftskritischen Systemen verarbeiten zu müssen; hinzu kommen die hohen Ansprüche in den Bereichen Kundendienst und Qualität.


Verfügbarkeit und Auslieferung von IBS Enterprise 6.0

IBS Enterprise 6.0 ist ab sofort verfügbar. International Business Systems bietet die Produkt-Suite zunächst für IBM iSeries/i5OS an. Im weiteren Verlauf des Jahres folgen Java Deployment-Versionen für jene Kunden, die ihre Lösung in anderen Umgebungen wie Windows, Linux und Unix betreiben wollen.

IBS International Business Systems GmbH

International Business Systems (IBS) AB, ein weltweit agierender Software-Konzern mit Stammsitz im schwedischen Solna bei Stockholm, betreut mit rund 2.000 Mitarbeitern über 5.000 Kunden in mehr als 40 Ländern; in Deutschland ist der Enterprise Resource Planning (ERP)-Spezialist seit 1992 vertreten. Im Mittelpunkt des Portfolios stehen die Branchenlösungen für die Pharmaindustrie (IBS Pharma), den Land- und Baumaschinen-Großhandel (IBS Machines) sowie den Papiergroßhandel (IBS Paper). Diese basieren auf IBS Enterprise 6.0, einer modular aufgebauten Komplettlösung für Supply Chain Management (SCM), e-business, Customer Relationship Management (CRM) und Logistik. Zu den Anwendern zählen Unternehmen wie Galexis, Maxell, Miele, Nintendo und Volvo. Der Konzernumsatz von IBS lag 2005 bei rund 256 Millionen Euro. Weitere Informationen sind unter http://www.ibs-software.de/ abrufbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.