International Business Systems liefert ERP- und Supply Chain-Lösung für Maxell

Der europaweiten Einführung von IBS Enterprise bei Maxell Europe folgt jetzt die Ausweitung auf alle internationalen Bereiche/Umfassende internationale Kompetenz und Ressourcen sowie einfache Implementierbarkeit hatten zur Entscheidung für IBSgeführt

(PresseBox) (Hamburg, ) International Business Systems (IBS), einer der weltweit führenden Anbieter von kommerziellen Software-Systemen, Beratungen und Services, hat bei Maxell erfolgreich die Einführung der modular aufgebauten ERP (Enterprise Resource Planning)- und Supply Chain-Lösung IBS Enterprise europaweit - so auch am Standort Deutschland - abgeschlossen. Die europäische Zentrale von Maxell in Großbritannien stellt den Support für alle Niederlassungen des Unternehmens und seiner Distributoren in Europa sicher. Allein in diesem Wirtschaftsraum beschäftigt Maxell 350 Mitarbeiter und erzielt Umsätze in Höhe von 280 Millionen Euro. Maxell ist insbesondere als Anbieter von Video- und Audiobändern sowie digitaler Speichermedien und Batterien bekannt. Neben der Zentrale in Großbritannien unterhält Maxell Europe Tochtergesellschaften in Belgien, Deutschland, Finnland, Griechenland, Italien, Frankreich, den Niederlanden, Portugal, Schweden, Spanien, der Türkei und Ungarn.

"Nach dem Erfolg von IBS Enterprise im europäischen Bereich haben wir uns entschieden, das System als weltweiten Standard zu übernehmen", erklärt Martyn Lloyd, Senior IT Manager bei Maxell Europe und verantwortlich für den europaweiten Roll-out. "Wir haben die Software in Malaysia und Hongkong bereits implementiert und stehen in Shanghai und Mexiko unmittelbar vor dem Start des Echtbetriebs." Martyn Lloyd weiter: "Wir setzen größtes Vertrauen in das Leistungsvermögen der Software wie auch der Berater, die uns die bestmögliche Lösung für jedes Land bieten, das wir einbezogen haben. Die Software stellt uns alles zur Verfügung, was wir benötigen, und erfüllt die lokalen Rechnungslegungsvorschriften aller Länder, was einen glatten Roll-Out und Übergang zu dem neuen System ermöglicht. Nach unserer Einschätzung hätte die Investition in ein alternatives Angebot eines größeren ERP-Hauses hinsichtlich Einführungsdauer und entsprechenden Kosten das dreifache Volumen eingenommen."

Seit der Einführung der Komplettlösung von International Business Systems verzeichnete das Unternehmen deutliche und konkrete Nutzenvorteile. "Wir haben durch die über IBS Enterprise gesteigerte Automatisierung beträchtliche Einsparungen im Verwaltungsbereich erzielt. Darüber hinaus können wir mit den IBS Supply Chain-Tools die Lagerkosten senken sowie die Effizienz, Produktivität und Profitabilität über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg deutlich verbessern", betont Martyn Lloyd. "Bei anderen Anbietern hätten wir uns von ihnen abhängig gemacht, selbst wenn es um den kleinsten Änderungswunsch gegangen wäre. Hingegen ist es die Philosophie von IBS, uns die Kontrolle zu übergeben, was die Kosten niedrig hält und die Implementierungsgeschwindigkeit erhöht."

IBS International Business Systems GmbH

International Business Systems (IBS) AB, ein weltweit agierender Software-Konzern mit Stammsitz im schwedischen Solna bei Stockholm, betreut mit rund 2.000 Mitarbeitern über 5.000 Kunden in mehr als 40 Ländern; in Deutschland ist der Enterprise Resource Planning (ERP)-Spezialist seit 1992 vertreten. Im Mittelpunkt des Portfolios stehen die Branchenlösungen für die Pharmaindustrie (IBS Pharma), den Land- und Baumaschinen-Großhandel (IBS Machines) sowie den Papiergroßhandel (IBS Paper). Diese basieren auf IBS Enterprise 6.0, einer modular aufgebauten Komplettlösung für Supply Chain Management (SCM), e-business, Customer Relationship Management (CRM) und Logistik. Zu den Anwendern zählen Unternehmen wie Galexis, Maxell, Miele, Nintendo und Volvo. Der Konzernumsatz von IBS lag 2005 bei rund 256 Millionen Euro. Weitere Informationen sind unter http://www.ibs-software.de/ abrufbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.