Industriehof Scherenbostel geht mit IBS Enterprise live

Warenwirtschafts- und Finanzbuchhaltungslösung von International Business Systems bilden mit IBS Integrator das Rückgrat für den Online-Handel des Landmaschinenteile-Händlers

(PresseBox) (Hamburg,, ) Die Industriehof Scherenbostel Heinrich Rodenbostel GmbH, Wedemark, hat mit Unterstützung von International Business Systems (IBS), einem der zehn weltweit führenden Anbieter von kommerziellen Software-Systemen, Beratungen und Services, seine Prozesse im B-to-C-Geschäft optimiert. So wurden bei dem europaweit agierenden Landmaschinenteile-Händler im Dezember 2005 am Back-End seines Internet-Shops die IBS Enterprise-Lösungen für Warenwirtschaft- und Finanzbuchhaltung erfolgreich in den Echtbetrieb übernommen. Dabei sorgt IBS Integrator für den bidirektionalen Datenfluss zwischen dem Web-Shop und IBS Enterprise mit seinen integrierten Anwendungen für Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung; das zur gleichen Zeit implementierte Modul IBS Requests and Returns bildet Reklamationen und andere Ereignismeldungen ab. Insgesamt 25 Anwender setzen das Komplettsystem ein, mit dem das Unternehmen seine Prozesse im Online-Handel weitestgehend automatisiert hat.


Ein großer Teil der über 8.000 Artikel der Industriehof Scherenbostel Heinrich Rodenbostel GmbH ist neben den herkömmlichen Vertriebswegen auch über einen Internet-Shop unter www.industriehof.com verfügbar. Um die Bestell- und Abwicklungsprozesse ganzheitlich und fließend darzustellen, hat der Anbieter von Landmaschinenteilen mit Unterstützung von International Business Systems ein integratives Konzept aus E-Commerce, Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung umgesetzt. Dessen Kernstück ist mit IBS Integrator eine Lösung zur Multi-System-Integration, die den Datenfluss zwischen Internet-Shop und den Back-End-Systemen wechselseitig ermöglicht. So gelangen beispielsweise alle sich ändernden Bestände, Artikeldaten und Preisinformationen zur Laufzeit in den E-Shop, aber auch Bestellungen zur Disposition in die Warenwirtschaft und zur Fakturierung in die Finanzbuchhaltung.

"Die weitreichenden Vorteile im E-Commerce kommen erst dann wirklich zur Entfaltung, wenn alle internen Prozesse schnell und komplett vernetzt ablaufen", erklärt Heinrich-Wilhelm Rodenbostel, Geschäftsführer bei der Industriehof Scherenbostel Heinrich Rodenbostel GmbH. "Diese Integration haben wir mithilfe von International Business Systems jetzt vollzogen."


Wesentlichen Anteil an dem IT-Projekt hat der IBS Integrator. Die Lösung ermöglicht, Applikationen, Daten und Geschäftsprozesse über Abteilungs- sowie Firmengrenzen hinweg zusammenzuführen und zu automatisieren. Dabei besitzt IBS Integrator vordefinierte Schnittstellen zur Einbindung verschiedenster Systeme. Über ein gemeinsames Datenmodell lassen sich sämtliche Informationen der eigenen Unternehmensteile mit denen von Partnern verbinden. Bei der Zusammenführung von Datenbanken und Systemen bietet IBS Integrator schnellen und präzisen Zugriff auf alle gängigen Datenbanken wie DB2, Oracle, SQL Server, und Lotus Notes.


Ergänzend zu Industriehof Scherenbostel Heinrich Rodenbostel

Die Industriehof Scherenbostel Heinrich Rodenbostel GmbH zählt mit ihrer rund 30-jährigen Erfahrung europaweit zu den führenden Anbietern von Landmaschinenteilen; das Know-how in der Bodenbearbeitung hat darüber hinaus neue Märkte geöffnet wie zum Beispiel in der Kommunaltechnik, die seit 1985 ebenso erfolgreich besetzt wird. Heute beliefert das in Wedemark im Landkreis Hannover ansässige Unternehmen Industrie, führende Erstausrüster und Fachhandel mit Ersatz- und Verschleißteilen sowie Komponenten zu deren Bau. Neben den über 8.000 Artikeln, die auf mehr als 6.000 Quadratmetern Lagerfläche vorgehalten werden, gehört zum Portfolio insbesondere die fachlich fundierte Beratung der nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifizierten Industriehof Scherenbostel Heinrich Rodenbostel GmbH. Weitere Informationen sind im Internet unter www.industriehof.com abrufbar.

IBS International Business Systems GmbH

International Business Systems (IBS) AB, ein weltweit agierender Software-Konzern mit Stammsitz im schwedischen Solna bei Stockholm, betreut mit rund 2.000 Mitarbeitern über 5.000 Kunden in mehr als 40 Ländern; in Deutschland ist der Enterprise Resource Planning (ERP)-Spezialist seit 1992 vertreten. Im Mittelpunkt des Portfolios stehen die Branchenlösungen für die Pharmaindustrie (IBS Pharma), den Land- und Baumaschinen-Großhandel (IBS Machines) sowie den Papiergroßhandel (IBS Paper). Diese basieren auf IBS Enterprise 6.0, einer modular aufgebauten Komplettlösung für Supply Chain Management (SCM), e-business, Customer Relationship Management (CRM) und Logistik. Zu den Anwendern zählen Unternehmen wie Galexis, Maxell, Miele, Nintendo und Volvo. Der Konzernumsatz von IBS lag 2005 bei rund 256 Millionen Euro. Weitere Informationen sind unter http://www.ibs-software.de/ abrufbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.