Erweiterte Enterprise Architektur-Lösung von Telelogic verbessert Handlungsfähigkeit von Unternehmen

Optimierung der Geschäftsprozesse und Ausrichtung der IT-Landschaft an die wirtschaftlichen Ziele

(PresseBox) (Bielefeld, ) Telelogic hat heute die sofortige Verfügbarkeit von Telelogic System Architect in der neuen Version 10.3 bekannt gegeben. Telelogic bietet Softwarelösungen, welche die Entwicklung komplexer Systeme und Software mit den wirtschaftlichen Zielen des Unternehmens in Einklang bringen. Die jetzt vorgestellte neueste Version von Telelogic System Architect, einer führenden Lösung für das Management von Enterprise-Architekturen und Geschäftsprozessen, wird die starke Marktposition des Produktes weiter ausbauen: Erstmals ist jetzt die direkte Kopplung von System Architect mit den anderen Telelogic-Lösungen für Application Lifecycle Management (ALM) möglich. Unternehmen erhalten so eine umfassende Komplettlösung für die Definition, das Design und die Realisierung optimierter Geschäftsprozesse, Software, Produkte sowie Dienstleistungen.

Ingemar Ljungdahl, Chief Technology Officer, Telelogic: "Unternehmen müssen in der Lage sein, architekturbezogene Informationen problemlos abzurufen, weiterzugeben und zu kommunizieren, um informierte Entscheidungen über Technologien, Geschäftsprozesse, Kundendienst-Modelle und Konformitäts-Anforderungen zu treffen. Ein effektives Management organisatorischer Assets ist entscheidend für den nachhaltigen Erfolg. Die Integration von Telelogic System Architect in die Lifecycle Lösungen von Telelogic versetzt die Unternehmen in die Lage, ihre Geschäftsprozesse, Systeme und Software optimal auf ihre wirtschaftlichen Ziele und die Anforderungen ihrer Kunden auszurichten."

Die Firma Popkin Software, die im Frühjahr 2005 von Telelogic übernommen wurde und System Architect ursprünglich entwickelt hat, ist im "Gartner Enterprise Architecture Magic Quadrant for Enterprise Architecture Tools" vom 6. Januar 2005 im "Leaders Quadrant" positioniert. Erfolgreiche Anbieter, die als "Leaders" gelistet werden zeichnen sich laut Gartner durch eine klare Marktvision aus und bauen aktiv Kompetenzen auf, um ihre Führungsposition im Markt abzusichern (1).

Das Enterprise-Architektur-Werkzeug System Architect wird von Unternehmen in aller Welt eingesetzt, um Modelle und Unternehmensstrukturen zu gestalten, zu visualisieren und zu analysieren. Diese Strukturen - unter dem Begriff "Enterprise Architektur" zusammengefasst - stellen den Konstruktionsplan für die geschäftlichen Ziele und Prozesse von Unternehmen und Behörden sowie für ihre IT-Infrastruktur dar. System Architect V10.3 eröffnet durch die Integration umfassender Visualisierungs-, Analyse- und Publishing-Fähigkeiten in einem einzigen Werkzeug, das auf Industriestandard-Methoden basiert, ganz neue Dimensionen für die Architektur. Mit System Architect lassen sich Beziehungen zwischen Technologie, Prozessen und Daten grafisch darstellen und bis zu ihrem Ursprung zurückverfolgen. Das ermöglicht Unternehmen, technische und wirtschaftliche Aspekte schneller zu erfassen, zu analysieren und darauf zu reagieren.


Schlüsselfunktionen
Verbesserte Integration mit DOORS und TAU
Durch die engere Integration mit den ALM-Lösungen von Telelogic können Anforderungen aus Telelogic DOORS und Modelle aus Telelogic TAU und System Architect gemeinsam in DOORS angezeigt werden. Auch die Verbindungen zwischen den Anforderungen und den Modellen sind grafisch darstellbar und nachvollziehbar. Damit steht Anwendern jetzt ein umfassendes Instrumentarium für die Analyse, Rückverfolgung und Abstimmung - durchgängig vom Architekturdesign bis zur Systemimplementierung - zur Verfügung.

Analysefunktionen
Analysefunktionen erlauben die Spezifizierung und Generierung individueller Metriken, die auf die Unternehmensinformationen angewendet werden können. Die unmittelbare grafische Analyse der Enterprise Architektur ermöglicht so die Optimierung der Geschäftsabläufe und die Gestaltung einer effektiven Architektur als Handlungsgrundlage für die Entscheidungsfindung. Im Lieferumfang von System Architect sind einige Beispiele von Metriken und Visualisierungen enthalten, die dem Anwender das Verständnis erleichtern und ihm helfen, eigene Metriken zu definieren. Zu den Vorlagen für Metriken zählen vorgangsbezogene Kalkulation, Anwendungs-Portfolio-Kosten, Ressourcen-Auslastung und Systemkomplexität. Beispiele für Darstellungsformen sind Ampel, Messgerät, "Temperatur"-Anzeigen u. a.

Oracle Back-end-Datenbank
System Architect bietet Anwendern die Auswahl unter Oracle- oder SQL Server-Datenbanken, mit denen die Skalierbarkeit und Unterstützung verschiedener Plattformen verbessert werden können. Der zusätzliche Einsatz der Oracle-Datenbank ergänzend zum zentralen Datenbestand verbessert die Unterstützung für eine "industrietaugliche" Lösung für große, unternehmensweite Systeme.

Zugangskontrolle auf der Instanzenebene
Mit System Architekt kann der Zugang zu Informationen im zentralen Datenbestand - wenn erforderlich - auf einen bestimmten Personenkreis beschränkt werden.

Zusätzliches Repository-Management durch Daten-Rollback-Funktion
Anwender haben jetzt auch die Möglichkeit, auf frühere Versionen gespeicherter Daten zurückzugreifen. In Verbindung mit der Zugangskontrolle auf der Instanzenebene ergibt sich hieraus ein weiterer Grad der Verfeinerung bei der präzisen Festlegung von Zugangsebenen und Prüfprozeduren für Objekte und deren Eigenschaften.

Erweiterte Reporting-Funktionalität
Applikationen wie Microsoft Excel, Word, Crystal Reports, usw. können jetzt als Berichts-Tools genutzt werden. System Architect bietet ein virtuelles, "flaches" System von System Architect-Tabellen, deren Erscheinungsbild den Anwendern wegen der starken Ähnlichkeit mit dem Metamodell in System Architect vertraut sein wird. Anwender können festlegen, welche Applikation sie für den Datenaustausch mit System Architect bevorzugt einsetzen wollen.

Verfügbarkeit und Plattform-Unterstützung
Telelogic System Architect in der Version 10.3 wird ab 23. November 2005 für Windows 98, Windows 2000, Windows XP, Windows NT, Windows 2000 Server und Windows 2003 Server verfügbar sein. Weitere Informationen stehen unter www.telelogic.com zur Verfügung.


(1) "Magic Quadrant for Enterprise Architecture Tools, 4Q04", Greta James, Gartner Group. Die Verwendung in dieser Presseinformation ist gestattet. Der Magic Quadrant ist eine graphische Darstellung eines Marktes an einem bestimmten Zeitpunkt. Er repräsentiert Gartners Analyse, wie die Hersteller gemessen an den Kriterien dieses Marktes, wie von Gartner definiert, abschneiden. Gartner unterstützt damit weder einen Hersteller, ein Produkt oder eine Dienstleistung und empfiehlt nicht, ausschließlich Hersteller aus dem Bereich "Leaders" zu wählen. Der Magic Quadrant dient ausschließlich als Forschungswerkzeug und ist nicht als Handlungsrichtlinie zu verstehen. Gartner ist übernimmt keinerlei Gewährleistung für diese Forschung.

IBM Deutschland GmbH - Niederlassung Bielefeld

Telelogic ist ein weltweit führender Hersteller von Lösungen für die Automatisierung und die Unterstützung bewährter Methoden im gesamten Unternehmen – von der leistungs-fähigen Modellierung von Geschäftsprozessen und Enterprise-Architekturen bis zur anforderungsgetriebenen Entwicklung komplexer Systeme und Software. Die Lösungen von Telelogic versetzen Unternehmen in die Lage, die Entwicklungszyklen von Produkten, Systemen und Software mit den wirtschaftlichen Zielen und den Bedürfnissen der Kunden in Einklang zu bringen. So werden Qualität und Planungssicherheit erhöht und die Kosten insgesamt verringert.

Um Kunden noch besser bei der Einführung eines automatisierten Lifecycle-Prozesses zu unterstützen, bietet Telelogic eine offene Architektur und standardisierte Sprachen. Durch die Mitgliedschaft in Industrieorganisationen wie INCOSE, OMG, BPMI.org, AUTOSAR, The Open Group, Eclipse, ETSI, ITU-T und TeleManagement Forum trägt Telelogic aktiv zur Gestaltung künftiger Methoden und Technologien für Enterprise Architekturen, Lifecycle Management und Customer Needs Management bei.

Telelogic mit Sitz in Malmö, Schweden, hat Niederlassungen in 20 Ländern weltweit. Zu den Kunden gehören Airbus, Alcatel, BAE Systems, BMW, Boeing, DaimlerChrysler, Deutsche Bank, Ericsson, General Electric, General Motors, Lockheed Martin, Motorola, NEC, Philips, Samsung, Siemens, Sprint, Thales und Vodafone. Weitere Informationen finden Sie hier: www.telelogic.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.