Sicherheit im Paket: ISS startet Sonderaktion für Vertriebspartner

Beim Kauf der Proventia M10 Security-Appliance gibt es bis Ende des Jahres fünf Proventia Desktop-Lizenzen ohne Aufpreis dazu

(PresseBox) (KASSEL/ATLANTA., ) Bis zum Ende des Jahres bietet Internet Security Systems (ISS) seine All-in-One Sicherheits-Appliance Proventia M10 mit fünf Proventia Desktop-Gratislizenzen an. Die Proventia M10 sorgt mit Firewall, VPN, Intrusion Detection und Prevention, Anti-Spam, Anti-Virus, Web- und Contentfilter für präventive Sicherheit im Unternehmensnetz. Proventia Desktop ergänzt die Appliance, indem sie interne, externe oder mobile Arbeitsplatzrechner gegen Spyware und andere bekannte wie unbekannte Gefahren schützt. Ein besonderes i-Tüpfelchen bildet das von ISS entwickelte und zum Patent angemeldete Virus Prevention System (VPS). Die in Proventia Desktop integrierte Technologie analysiert das Verhalten von IT-Schädlingen und erfasst bei Anwendungen zu Tage tretende ungewöhnliche Verhaltensmuster. Auf dieser Basis können externe Angriffe entdeckt und abgewehrt werden, bevor sie die Unternehmensabläufe beeinträchtigen und ohne dass zuvor aufwändige Signatur-Updates vorgenommen werden müssen. Dies ist speziell vor dem Hintergrund der im Oktober sprunghaft angestiegenen Zahl neuer IT-Schädlinge ein Pluspunkt: Hersteller von Antiviren-Programmen registrierten 1.700 bislang unbekannte Viren-, Wurm- und andere Malware-Varianten - ein Anstieg von 70 Prozent gegenüber den Vormonaten.

Einstiegspaket von ISS zur Absicherung der Infrastrukturen in KMUs

Die jetzt angelaufene Sonderaktion belegt das fortwährende Engagement von ISS, gerade die Absicherung der in kleineren und mittelständischen Unternehmen (KMUs) zum Einsatz kommenden Infrastrukturen voranzutreiben. Dass hier Nachholbedarf vorherrscht, zeigt eine Studie des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf: 80 Prozent der zu dieser Kategorie zählenden Betriebe setzen Computer und Netzwerke für die Geschäftsabwicklung ein, doch hiervon haben bislang nur 20 Prozent ausrei-chende Sicherheitsmaßnahmen implementiert. Gründe für die mangelnde Umsetzung von Schutzmechanismen sind zum einen in den befürchteten hohen Ausgaben für die Einführung entsprechender Lösungen und organisatorischer Verfahrensweisen zu sehen. Zum anderen herrscht immer noch die Angst vor, dass die Absicherung sich komplex gestaltet und auf Grund der schwierigen Handhabung der Produkte Folgekosten für die Beauftragung ex-terner Dienstleister entstehen. Hier setzt ISS an. Das bis Ende des Jahres er-hältliche Security-Bundle stellt gerade für kleinere Unternehmen eine hervorragende Möglichkeit dar, ihre Infrastrukturen in Sachen Sicherheit kostengünstig auf den neuesten Stand zu bringen.

Ca. 2.738 Zeichen bei durchschnittlich 65 Anschlägen pro Zeile (inklusive Leerzeichen)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.