ISS ist laut Gartner führender Anbieter von IPS Appliances

Gartner listet Spezialisten für präventive Sicherheitslösungen in seinem aktuellen "Magic Quadrant for Network Intrusion Prevention System Appliances" im Segment Marktführer

(PresseBox) (KASSEL/ATLANTA., ) Internet Security Systems (ISS) zählt gemäß dem US-amerikanischen Marktforschungsunternehmen Gartner Inc. zu den führenden Anbietern von IPS Appliances. Dies geht aus der am 30. November von dem Analystenhaus veröffentlichten Studie mit dem Titel "Magic Quadrant for Network Intrusion Prevention System Appliances, 2H05" hervor. Bei dem Magischen Quadrant* handelt es sich um eine Zuordnung der in dem untersuchten Marktsegment tätigen Hersteller in die Kategorien Marktführer, Visionäre, Herausforderer oder Nischenanbieter. Gartner spricht die Führungsposition ausschließlich Herstellern zu, die im IPS-Markt durch ihre aktuelle Leistung überzeugen und dank einer klar und vollständig formulierten Vision auf künftige Entwicklungen vorbereitet sind. Andererseits spielt ihre Fähigkeit, Strategien in die Tat umzusetzen, eine entscheidende Rolle bei der Bewertung.

Intrusion Prevention Systeme auf dem Vormarsch

Gemäß Gartner wird sich der mit dem Verkauf von autonom einsetzbaren IPS-Geräten erzielte Umsatz Ende 2005 voraussichtlich auf mehr als 400 Millionen US-Dollar belaufen und damit weit über den Vorjahreswerten liegen. Die in diesem Marktsegment als führend geltenden Anbieter "setzen Maßstäbe für alle am Markt verfügbare Produkte und stellen Weichen für die künftige Entwicklung." Darüber hinaus "bieten sie qualitativ hochwertige Produkte an, die einerseits eine hohe Zahl an Signaturen unterstützen und andererseits trotz hoher Übertragungsraten nur geringe Latenzzeiten aufweisen. Ebenso verfügen sie über ein umfassende Palette an Lösungen, die unterschiedliche Anforderungen berücksichtigen."

"Die jetzt von Gartner erfolgte Einstufung bestätigt unsere führende Position im IPS-Markt. Hier gelten wir als Wegbereiter - angefangen von der Entwicklung unserer ersten Intrusion Detection Systeme bis hin zu den heute verfügbaren ausgereiften Intrusion-Prevention-Technologien," so Tom Noonan, President und CEO von Internet Security Systems. "Unsere Proventia IPS-Produkte sind speziell dazu konzipiert, Netzwerke umfassend abzusichern. Sie verhindern die Ausnutzung von Schwachstellen und zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht nur bekannte, sondern dank der Erkennung von verhaltensbasierenden oder Protokoll-Anomalien bislang unbekannte Angriffsformen abblocken. Dieser Ansatz, den wir als "Ahead of the Threat" bezeichnen, ermöglicht unseren Kunden ihre Infrastrukturen und die darin zum Einsatz kommenden Systeme vor Internet-Bedrohungen zu schützen, bevor diese den Betrieb ihres Netzwerks beeinträchtigen oder im schlimmsten Fall zum Erliegen bringen."

Die Proventia Intrusion Prevention Appliances

Die Produkte der Netzwerk-IPS-Appliances der G-Serie sind für den Inline-Einsatz in Netzwerken gedacht und erkennen und blocken Angriffe automatisch, bevor ein Schaden entsteht. Unternehmenskritische, sensible Informationen lassen sich auf diese Weise optimal vor unberechtigten Zugriffen schützen und der kontinuierliche Netzwerkbetrieb sicherstellen. Dank der Arbeit der ISS-Forschungs- und Entwicklungsabteilung X-Force, einer weltweit unbestrittenen Autorität auf dem Gebiet der Schwachstellenermittlung, sind die Produkte stets auf dem neuesten Stand. Präventiver Schutz selbst vor unbekannten Bedrohungen ist das Resultat. Die Proventia IPS Appliances lassen sich in Kombination mit weiteren Produkten von ISS einsetzen und mit der Proventia SiteProtector Management-Software einfach verwalten. Weitere Informationen zu den Proventia Intrusion Prevention Systemen sind im Internet unter http://www.iss.net/... abrufbar.

Ca. 3.879 Zeichen bei durchschnittlich 65 Anschlägen pro Zeile (inklusive Leerzeichen)

*Der Begriff Magischer Quadrant wurde im Jahr 2004 durch die Gartner Inc. urheberrechtlich geschützt und darf nur mit entsprechender Genehmigung wieder verwendet werden. Der Magische Quadrant ist die grafische Darstellung eines Marktes zu und für einen bestimmten Zeitraum. Er beschreibt Gartners Analyse darüber, wie bestimmte Anbieter anhand eines von Gartner aufgestellten Kriterienkataloges für diesen Markt bewertet werden. Gartner ist keinem im Magischen Quadranten aufgeführten Unternehmen, Produkt oder Service verpflichtet und empfiehlt Technologie-Kunden nicht, nur die Anbieter auszuwählen, die im Leaders-Quadranten aufgeführt sind. Der Magische Quadrant ist lediglich als Forschungswerkzeug gedacht, nicht als ein spezifischer Handlungsführer. Gartner übernimmt keine ausdrückliche oder implizierte Garantie bezüglich dieser Untersuchung noch bezüglich der Effizienz oder der Verwendungsfähigkeit für einen bestimmten Zweck.

Autoren: Greg Young und John Pescatore, Titel: "Magic Quadrant for Network Intrusion Prevention System Appliances, 2HO5", Herausgeber: Gartner Inc., Veröffentlichungsdatum: 30. November 2005.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.