+++ 816.533 Pressemeldungen +++ 33.839 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Mehr Sicherheit für die Cloud. Mehr Wirtschaftlichkeit für Cognitive Computing: IBM vereinfacht das Management von Big Data

Neue IBM Spectrum-Storage-Bausteine für die Software-Defined-Speicher-Ära

(PresseBox) (Ehningen, ) IBM (NYSE: IBM) hat neue Innovationen bei der IBM Spectrum-Speicher-Familie vorgestellt. Kunden können damit Speichermanagement, Datensicherheit und die Wirtschaftlichkeit der Datenhaltung verbessern. Dies gilt insbesondere beim Aufbau neuer Lösungen für hybride Cloud-Umgebungen und für datenhungrige Cognitive-Computing-Aufgaben.

IBM Spectrum Storage kann Kunden in der Handhabung schnellen Datenwachstums bei traditionellen wie neuen Anwendungstypen unterstützen.
Die Neuheiten:  

· IBM Spectrum Virtualize-Speichervirtualisierung hilft Kunden bei der Verbesserung der Datensicherheit. Dabei ermöglicht ein neues Softwarefeature die Datenverschlüsselung jetzt auf vorhandenen, heterogenen Speichersystemen. Damit entfällt die Notwendigkeit, eine komplett neue Speicherinfrastruktur anzuschaffen.

· IBM Spectrum Scale-Software und die hochintegrierten IBM Elastic Storage Server helfen Kunden bei der Senkung ihrer Investitions- und Betriebskosten für große Mengen an Dateien und Objekten, die bei Cloud- und Cognitive-Anwendungen zum Einsatz kommen. Neue Features umfassen Datenkompression für eine bessere Speicherauslastung und für Effizienz durch Reduzierung des benötigten Speicherplatzes für Dateien und Objekte. Dazu kommt die Möglichkeit, Hadoop-Anwendungen mit einer neuen Hadoop-Filed-System-(HDFS)Schnittstelle zu beschleunigen.

· IBM Spectrum Control hilft, IT-Kosten zu senken und Komplexität durch die Optimierung der Datenspeicherung zu reduzieren. Es erweitert die Management- und Datenanalysefunktionen auf IBM FlashSystem-  und IBM Spectrum Scale-File- und Objektspeicher. Diese Verbesserungen in Kombination mit der Unterstützung für traditionelle Speichersysteme führen zu einem zentralen Kontroll- und Steuerungspunkt für die Verwaltung heterogener Dateninfrastrukturen.

Unternehmen speichern gegenwärtig mehr Daten als jemals zuvor. Die Daten kommen dabei für Analysezwecke aus unterschiedlichsten Quellen, vor allem auch aus Anwendungen, mit denen Kunden direkt interagieren. Dies geschieht häufig über Mobilgeräte. IT-Verantwortliche müssen sich daher zunehmend auf die Speicherung, Verwaltung und den Schutz dieser Daten konzentrieren.

Untersuchungen der Analysten der "Enterprise Strategy Group" zeigen, dass die Verbesserung der Informationssicherheit entlang des Datenlebenszyklusses die am häufigsten genannten IT-Priorität in diesem Jahr unter den Befragten war, und zwar von Unternehmen aller Größenordnungen (ESG Research Report, 2015 IT Spending Intentions Survey, February 2015). In ähnlicher Weise zeigen aktuelle Untersuchungen, dass Verschlüsselungsfunktionen die Top-Kriterien in gegenwärtigen Überlegungen bei IT-Managern sind, wenn es um die Evaluierung und Auswahl neuer Anbieter und Lösungen im Backup-Bereich geht. (ESG Research Report 2015, 2015 Trends in Data Protection Modernization).

"Da immer mehr Rechenzentren software-definierte Organisationssstrukturen einsetzen, benötigen Organisationen eine Lösung, um schneller Erkenntnisse aus der wachsenden Datenmenge ziehen zu können, die dabei auch sicher und effizient gespeichert werden muß", sagt Jamie Thomas, General Manager, IBM Storage und Software Defined. "Die Fortschritte in der IBM-Spectrum-Speicherfamilie, die wir aktuell vorstellen, sind entscheidend, wenn sich Unternehmen in digitale und kognitive Unternehmen verwandeln. Mit dem richtigen Ansatz dazu steigt der Wert ihrer Daten, erhöht sich die Datensicherheit und vereinfacht sich das Daten- und Speichermanagement."

In den letzten sechs Monaten haben Kunden und IBM Business Partner zunehmend Angebote aus dem IBM Spectrum-Speicher-Portfolio für ihre Datenspeicheranforderungen ausgewählt. Ein Beispiel ist der IBM Partner Key Information Systems:

"Datenverschlüsselung hat sich zu einer der Top-Prioritäten für unsere Kunden entwickelt, da sie strengere Sicherheitsanforderungen rund um die Datenspeicherung vorfinden", sagt David Howard, Solution Architect, Key Information Systems. "Mit IBM Spectrum Virtualisize und der Möglichkeit, externen Speicher zu verschlüsseln, haben Kunden eine neue zentrale Standard-Verschlüsselungslösung zur Hand, die ihre aktuellen Speicherinvestitionen schützt, wodurch Insellösungen bei der Verschlüsselung oder die Anschaffung neuer Speichersysteme entfallen können."

Auch das deutsche IBM Forschungs- und Entwicklungszentrum ist mit seinen Experten am Standort Mainz integraler Bestandteil der IBM Storage-Entwicklung und liefert wichtige Komponenten für IBM Spectrum Scale und IBM Spectrum Control.  

Weitere Informationen über die Software-defined Speicherlösungen von IBM: www.ibm.com/spectrumstorage.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.