IBM begleitet Linux-Wachstum durch erweiterte Unterstützung für Partner sowie für Linux und Open Source

Wachsender Einsatz offener Software-Plattformen / Novell und Red Hat werden strategische IBM Partner

(PresseBox) (Armonk, New York, ) IBM gibt bekannt, dass Novell und Red Hat dem Strategic Alliance Programm von IBM beitreten und somit Partner der wichtigsten IBM Partnerkategorie werden. Dieser Schritt bringt für Kunden zahlreiche Vorteile: Damit können diese beispielsweise künftig Linux-/Offene-Standard-basierte Hardware-, Software- und Servicelösungen durch integrierte und verbesserte Vertriebs- und Servicewege einfacher beziehen.

Die strategische Partnerschaft umfasst die praktische Unterstützung der Alliance-Partner, verstärkt integrierte Distributionswege und intensiviert die Arbeit an gemeinsamen Lösungen:

- Novell und Red Hat können IBM Innovationszentren nutzen, vor allem in Schwellenländern wie Brasilien, Russland, Indien, China und Korea, um in diesen wachsenden Märkten das Open Source-Geschäft zu stärken.

- Durch die Zusammenarbeit können den Kunden neue Bezugsmodelle für Novell- und Red Hat-Lösungen angeboten werden.

- Zudem werden Novell und Red Hat offene Plattformen von IBM unterstützen, wie z.B. den Java-basierte Apache Geronimo Webserver und die Apache Derby Datenbank, und die Unterstützung der Eclipse-Entwicklungsplattform weiterführen.

Mit der heutigen Ankündigung verstärken die drei beteiligten Unternehmen ihre Unterstützung für die Java-Community, die mittlerweile mehr als sechs Millionen Entwickler weltweit umfaßt. Zusätzlich werden die drei Partner Kunden unterstützen, die Service Oriented Architectures (SOA) auf Basis einer J2EE Anwendungsumgebung einführen.

Die heutige Ankündigung ist die signifikanteste Intensivierung der Partnerschaft von IBM mit ihren wichtigsten Linux Distributionspartnern, seit IBM sich im Thema Linux engagiert. Gemäß IDC wächst der gesamte Linux-Markt jährlich mit 26% und erreicht voraussichtlich bis 2008 ein Volumen von 35,7 Mrd. $. IBM ist die Nummer eins im Linux-basierten Serversegment nach Umsatz weltweit mit 29,7%, nach Gartner. IBM Business Partner tragen über ein Drittel des Linux-basierten Umsatzes von IBM bei. Dies unterstreicht die Wichtigkeit des Partner-Ökosystems. Bisher gab es über 12.000 Linux-basierte Projekte in Unternehmen, die IBM in den Schlüsselindustrien Public Sector, Handel, Gesundheitswesen und Finanzbereich durchgeführt hat.

IBM wird erstmals einen neuen dedizierten Vertriebskanal spezifisch für den Wiederverkauf von Linux-Lizenzen der beiden Anbieter aufbauen.
Diese Einjahres- bzw. Dreijahres-Linux-Server-Subskriptionen werden mit IBM Server-Hardware oder IBM Global Services SupportLine-Angeboten vertrieben.

Im Rahmen der Vereinbarung hat Novell zugestimmt, den Apache Geronimo Open Source J2EE Application Sever als Teil seiner SUSE Linux Enterprise Server Distribution mitzuliefern. Die Distribution umfaßt mehr als 1400 Open Source Software-Bestandteile. Novell hat derzeit die Apache Derby Datenbank in SUSE Linux 10.0 integriert.

Red Hat wird mit IBM daran arbeiten, die IBM Version des Geronimo Application Servers - WebSphere Community Edition - für Red Hat Angebote zu zertifizieren und Red Hat wird also IBMs Anstrengungen für die Verbreitung von Apache Geronimo unterstützen.

Die neue Vereinbarung verspricht, das Marktvolumen und die Akzeptanz dieser Technologien zu vergrößern. Damit lassen sich auch die Marktchancen in diesem Umfeld für Unternehmen deutlich erweitern, die Anwendern auf Basis von offenen Standards und Open-Source-Technologien innovative, wertbeitragende Lösungen anbieten möchten.

Die Kombination dieser Linux-Distributionsstrategie mit den zusätzlichen Apache Open-Source-Technologien schafft eine durchgängige Softwareplattform, die Java-Entwicklern, mittelständischen Unternehmen und Fachabteilungsanwendern helfen kann, die Komplexität in der Anwendungsentwicklung und im Anwendungseinsatz zu reduzieren, indem die gebräuchlichsten Services vorintegriert sind. Damit lassen sich Mainstream-Java-Anwendungen besser schaffen.

Novell und RedHat haben ebenfalls zugestimmt, Apache Derby mitzuverbreiten, eine Java-basierte relationale Datenbank, die IBM der Open Source Community im August 2004 übergeben hat.

Durch die nun noch engere Bindung mit den wichtigen Linux-Anbietern Novell und Red Hat setzt IBM ein Signal für den weiterhin stark wachsenden Linux-Markt.

Novell:

Novell, Inc. (Nasdaq: NOVL) ist seit mehr als 20 Jahren im Markt und entwickelt und vertreibt "Software for the Open Enterprise". Mit offener, Standard-basierter Software unterstützt Novell mehr als 50.000 Unternehmen und Institutionen in 43 Ländern dabei, ihre IT-Umgebungen einfacher und sicherer zu gestalten und zu verwalten sowie besser zu integrieren. Novell Kunden erhalten die Kontrolle über ihre IT-Infrastruktur zurück und senken die Kosten. Dabei werden sie weltweit von 5.200 Novell Mitarbeitern, 5.000 Partnern und technischen Support Centers unterstützt.
Seit 1986 ist Novell durch die Novell GmbH in Düsseldorf auch auf dem deutschen Markt vertreten. Von diesem Standort aus werden Vertrieb und Marketing für Deutschland, Österreich und die Schweiz koordiniert - Niederlassungen befinden sich in Berlin, Frankfurt, München, Nürnberg, Wien, Zürich und Genf. Weitere, ausführliche Informationen über Novell Lösungen, Produkte und Services stehen im Internet zur Verfügung unter www.novell.com oder www.novell.de.

Redhat:
Red Hat, Anbieter von Open Source und Linux, hat seinen Hauptsitz in Raleigh, NC, mit Satellitenbüros weltweit. Red Hat macht der Allgemeinheit Open-Source-Lösungen zugänglich, indem Technologie von hoher Qualität zu geringen Kosten zur Verfügung gestellt wird. Red Hat liefert Betriebssystemplattformen zusammen mit Middleware, Anwendungen und Verwaltungslösungen sowie Support, Training und Beratungsdienstleistungen für Kunden weltweit und durch Partnerschaften auf der höchsten Ebene. Die Open-Source-Strategie von Red Hat bietet Kunden einen langfristigen Plan zum Bau von Infrastrukturen, die auf Open-Source-Technologien basieren und diese nutzen, wobei eine Fokussierung auf Sicherheit und einfacher Verwaltung besteht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.